Hunger


FAO: Vorstellung des Berichts zur Lage der Ernährungssicherheit in Lateinamerika und der Karibik in 2017 / Foto: Max Valencia / CC BY-NC-SA 2.0
Karibik Lateinamerika

Lateinamerika und die Karibik: Keine Erfolge im Kampf gegen den Hunger

(Lima, 30. Oktober 2017, noticias aliadas).- Laut dem Bericht zur Lage der Ernährungssicherheit in Lateinamerika und der Karibik in 2017 verliert die Region aktuell ihren Kampf gegen den Hunger. Das anlässlich des diesjährigen Welternährungstags am 16. Oktober veröffentlichte Dokument kommt für 2016 zu dem Schluss, dass 43 Millionen Menschen in Lateinamerika und der Karibik unterernährt sind. Das entspricht 6,6 Prozent der Gesamtbevölkerung von 650 Millionen Menschen.  […]


Mann im schmutzigen Wasser
Kolumbien
Fokus: Recht auf Stadt und Land / Derecho a la ciudad y tierra

Umzingelt vom Hunger

(Medellín, 10. November 2016, colombia informa).- „Heute habe ich kein bisschen Land mehr; nur noch die Erde unter den Fingernägeln wenn ich hinfalle und an den Füßen, wenn ich mir die Schuhe ausziehe“, sagt Fredy, Bewohner von La Pista. Der Ort befindet sich inmitten eines mehrere Kilometer weitreichenden Palmenwalds, an dessen Längsseite ein kleiner Kanal mit grünlichem Wasser fließt. Die Hitze in der Karibik ist stark. Es ist kurz nach Mittag und die Sonne begleitet eine Gruppe von Kindern mit brauner Haut und schwarzen Haaren, die sich dort baden. […]


Ecuador Lateinamerika Mexiko Uruguay Venezuela
Fokus: Menschenrechte 2016

onda-info 387

Hallo und willkommen zum onda-info 387. Wir beginnen unsere heutige Sendung mit zwei Nachrichten. In Mexiko wurde erneut ein Reporter erschossen. Pedro Tamayo ist der achte in diesem Jahr ermordete Journalist. Was den Fall pikant macht: Die zu seinem Schutz abgestellten Polizisten ließen den Mord nicht nur geschehen, sie verhinderten auch, dass rechtzeitig medizinische Hilfe am Tatort eintraf. Ecuadors Präsident Rafael Correa  […]


Mädchen mit Ackerfrucht / Servindi
Peru

3 Millionen Menschen droht Hunger

(Lima, 24. November 2012, servindi-poonal).- Momentan sind elf Prozent der peruanischen Bevölkerung von Hunger bedroht. Diese alarmierenden Zahlen präsentierte Carlos Anderson, Vorsitzender der Abteilung „Planung und strategische Studien“ der landesweiten strategischen Planungsbehörde CEPLAN (Centro Nacional de Planeamiento Estratégico) auf dem zweiten Zukunftsforum (Foro del Futuro) unter dem Motto „Ernährungssicherheit zum Jahr 2050“. […]


Trockenheit / Servindi
Paraguay

Trockenheit: Regierung ruft Ernährungsnotstand aus

(Lima, 19. Januar 2012, servindi/teleSur/prensa latina).- Die Regierung Paraguays hat am 17. Januar aufgrund einer lang anhaltenden Trockenheit für 90 Tage den Ernährungsnotstand ausgerufen. Mit dieser Maßnahme soll vor allem die Unterstützung indigener und kleinbäuerlicher Gemeinden ermöglicht werden, die unter der Trockenheit besonders zu leiden haben, so die Regierung. In weiten Teilen des Landes hat es mehr als zwei Monate lang nicht geregnet. […]


Immer weniger Nahrung fürs gleiche Geld: Markt in Solola (Guatemala) / Lon&Queta /flickr
Lateinamerika

Lebensmittelpreise um 26 Prozent gestiegen

(Lima, 06. Oktober 2011, noticias aliadas).- Die UN-Welternährungsorganisation FAO warnt in ihrem Ende September veröffentlichten letzten Bericht vor überdurchschnittlich steigenden Lebensmittelpreisen. „Abgesehen von einem leichten Preisrückgang, ist die Inflation bei Lebensmitteln weiterhin höher als in anderen Bereichen.   […]


Monokultur-Plantage für Agrotreibstoffe in Kolumbien / cncd, flickr
Lateinamerika

Das Problem mit den Agrotreibstoffen

von François Houtart (Quito, 21. Juni 2011, alai).- Die Idee, den Anbau von Agrokraftstoffen auf der Welt voranzutreiben – vor allem in den Ländern des globalen Südens – ist verheerend. Sie ist Teil einer globalen Perspektive zur Lösung der Energiekrise. Innerhalb der nächsten 50 Jahren müssen wir den Energiekreislauf ändern – weg von den immer weniger werdenden fossilen Brennstoffen zu anderen Energieformen. Kurzfristig ist es einfacher sich an dem zu bedienen, was auch unmittelbar Gewinn abwirft: den Agrokraftstoffen. In dem Maße wie sich die Finanz- und Wirtschaftskrise weiter entwickelt, die Möglichkeiten für Investitionen weniger werden und auf schnellen Gewinn gesetzt wird, scheint diese Lösung am attraktivsten zu sein. […]


Gewaltsame Vertreibung von Kekchi-Familien am 17. März 2011 / adital, CUC
Guatemala

Internationale Organisationen fordern von Regierung gewaltfreie politische Lösung der Agrarkonflikte

(Guatemala-Stadt, 29. März 2011, cerigua).- Agrarkonflikten nur durch die Anwendung des Strafrechts zu begegnen, schafft über kurz oder lang unregierbare Verhältnisse. Diese Mahnung erteilten bedeutende akademische Institutionen der guatemaltekischen Regierung in einer gemeinsamen Stellungnahme. Die Vereinigung zum Fortschritt der Sozialwissenschaften in Guatemala ACANCSO (Asociación para el Avance de las Ciencias Sociales en Guatemala), die Lateinamerikanische Fakultät für Sozialwissenschaften FLACSO (Facultad Latinoamericana de Ciencias Sociales) und das Institut zur Analyse und Untersuchung Nationaler Probleme der Universität San Carlos USAC verurteilten in ihrem Schreiben die repressiven Konfliktlösungsversuche des Staat als inhuman. […]


Titelbild der Studie der guat. Ombudsstelle
Guatemala

Präsident Colom ruft Ernährungsnotstand aus

(Venezuela, 19. April 2011, telesur/poonal).- Guatemalas Präsident Álvaro Colom hat während einer Sitzung des Ministerrates am 18. April seine Entscheidung bekannt gegeben, angesichts des zunehmenden Hungers im Land den Ernährungsnotstand ausgerufen. […]


Brasilien Guatemala Lateinamerika

Amerikanisches Sozialforum in Guatemala: Hintergrund Ernährungssouveränität

Hintergrundbeitrag anlässlich des Amerikanischen Sozialforums vom 7.-12. Oktober in Guatemala Dieser Beitrag entstand während des EU-Lateinamerika-Gipfels im Mai 2006 in Wien Hungerkatastrophen in Afrika, Dürreperioden als Folge des Klimawandels, Lebensmittelskandale in Europa, Gentechnik, BSE und Vogelgrippe. Kaum ein Thema ist weltweit so emotional besetzt wie die Ernährungssicherheit. Eng damit verbunden ist die Landfrage, die seit Menschengedenken immer wieder zu  […]


Argentinien Brasilien Ecuador Europa Kolumbien Kuba Lateinamerika Mexiko

ondainfo 138

Hallo zum 138. ondainfo, das uns trotz zeitweiligem Technikgau gelungen ist. Heute bieten wir Euch ein Stimmenpotpourri von den Straßen Mexiko-Stadts. Unser rasender Ondareporter war vor Ort unterwegs, um die Stimmung in den Protestcamps zur Unterstützung des Präsidentschaftskandidaten López Obrador einzufangen. Darüber hinaus berichten wir aus Argentinien, wo in einem aufsehenerregendem Prozess zum ersten Mal nach Aufhebung der Amnestiegesetze im Jahr 2005 ein Polizist  […]


Argentinien

Aktuelle Situation in Argentinien

Ein Ende der argentinischen Krise ist bisher noch nicht absehbar. Seit mehr als vier Jahren steht die ehemalige Kornkammer Südamerikas in einer tiefen Rezession. Soziales Elend und leere Versprechungen der politischen Elite führen zu Massenaufständen in Buenos Aires und im Landesinnern.


Argentinien Ecuador Nicaragua Peru Uruguay

ondainfo 47

In Lateinamerika wird gezählt: in Ecuador und in Perú, die Wahlstimmen; in Nicaragua, die Schäden der Pestizide; in Uruguay, die Verbrechen des ehemaligen Diktators Bordaberry; in Argentinien wird auch gezählt, nämlich die an Hunger gestorbenen Kinder. Dies sind unsere Themen: 1. In Ecuador fand am 24. November die zweite Runde der Präsidentschaftswahlen statt. Die Kandidaten sind der von linken Bewegungen unterstützte  […]