Land: Haiti


Kerzen für die in Haft verstorbene Haitianerin Joane Florivil / Foto: twitter piensa prensa/@panbecerra
Chile Haiti
Fokus: Frauen und Queer / Mujeres y Queer Migration und Flucht / Migración y Refugio

Kerzen für Joane Florivil – junge Haitianerin in Polizeigewalt verstorben

(Caracas, 03. Oktober 2017, telesur).- Am 30. August hatte man Joane Florivil beschuldigt, ihre Tochter ausgesetzt zu haben. Obwohl Frau Florivil und ihr Ehemann die Anschuldigung zurückwiesen, wurde die junge Frau verhaftet und starb kurze Zeit später unter bislang ungeklärten Umständen durch Schläge auf den Kopf. Zahlreiche Kerzen wurden am zweiten Oktober im Rahmen einer Trauerfeier zum Gedenken an die Haitianerin Joane Florivil auf der Plaza de Armas in der chilenischen Hauptstadt Santiago entzündet. Die 29-Jährige starb unter bisher ungeklärten Umständen, nachdem sie von der Polizei verhaftet worden war. […]


In Haiti gibt es noch viele Kämpfe für LGBTI-Rechte zu kämpfen / Bildquelle: www.kouraj.org
Haiti
Fokus: Frauen und Queer / Mujeres y Queer

Haiti: Parlament diskutiert ausdrückliches Verbot der gleichgeschlechtlichen Ehe

(Montevideo, 20. Juli 2017, la diaria).- Der haitianische Senat diskutiert seit 18. Juli einen Gesetzesentwurf, der die Eheschliessung zwischen Personen gleichen Geschlechts verbieten würde, wie die Tageszeitung Le Nouvelliste und die Nachrichtenagentur Efe berichteten. Auch wenn diese Form der Verbindung in Haiti bereits illegal ist, zielt die Initative auf ein ausdrückliches Verbot der Homosexuellen-Ehe und deren strafrechtliche Verfolgung ab und ist Ausdruck der im Land herrschenden Diskriminierung sexueller Minderheiten. […]


Haiti

Steckbrief: Jovenel Moise, Haitis neuer Präsident

Der neue Präsident Haitis, der das Land in den nächsten fünf Jahre regieren wird, ist ein achtundvierzigjähriger Unternehmer, der sich mit der Produktion von Bananen beschäftigt. Jovenel Moise, der gewählte Präsident Haitis, wurde am 26. Juni 1968 in Trou du Nord, einer Stadt im Nordwesten der Karibikinsel geboren. […]


Haiti

Haiti, die offene Wunde Lateinamerikas

Von Gisela Brito. (Quito, 12. Oktober 2016, alai-amerika21).- Haiti stand unlängst wegen des verheerenden Hurrikans Matthew und der Verschiebung der Präsidentschaftswahlen auf unbestimmte Zeit im Licht der Öffentlichkeit. Diese Wahlen sollten eigentlich am 9. Oktober 2016 durchgeführt werden, nachdem sie seit Oktober 2015 zweimal wegen Anzeigen über Unregelmäßigkeiten und der Eskalation politischer Spannungen auf den Straßen annulliert worden waren. […]


Brasilien Haiti Mexiko USA
Fokus: Menschenrechte 2016

Mexiko: Kehrtwende der US-Migrationspolitik – Geflüchtete aus Haiti sitzen an der Grenze fest

(Fortaleza, 13. Oktober 2016, adital/ihu-poonal).- Eine Kehrtwende in der Migrationspolitik der Vereinigten Staaten ist Ursache dafür, dass Tausende von Haitianer*innen an der Grenze zwischen Mexiko und den USA festsitzen. Am 22. September 2016 erklärte die Regierung von Barack Obama, dass sie nicht mehr zulassen werde, dass Menschen aus Haiti ohne gültiges Visum in die USA einreisten. Die Haitianer*innen, die über Mittelamerika bis an die Grenze zwischen Mexiko und den USA gereist sind, sitzen seit diesem Zeitpunkt an der Grenze zu den USA fest und haben keine Möglichkeit, in die USA einzureisen. Schätzungsweise 8.000 Haitianer*innen halten sich in Baja California auf, einem Bundesstaat im Nordwesten Mexikos, in dem auch die Grenzstadt Tijuana liegt. […]


Afrika Haiti Haiti Mexiko
Fokus: Menschenrechte 2016

Überfüllte Flüchtlingsunterkünfte in Baja California

(Mexiko-Stadt, 13. Oktober 2016, desinformemonos-poonal).- Die Flüchtlingsunterkünfte in Tijuana, im Bundesstaat Baja California im Nordwesten Mexikos sind überfüllt. Es fehlt an Platz für Migrant*innen und Geflüchtete aus Haiti und aus Afrika, so Christopher Gascón, Beauftragter der Internationalen Organisation für Migration (IOM) in Mexiko bei einer Pressekonferenz in den Räumen der mexikanischen Migrationsbehörde INM (Instituto Nacional de Migración). […]


Dominikanische Republik Haiti
Fokus: Menschenrechte 2016

Vor ungelösten Problemen: Präsident Danilo Medina wiedergewählt

(Lima, 25. Mai 2016, noticias aliadas-poonal).- “Das Volk hat gesprochen. Was sich hier ereignet hat, ist ein Sieg des Volkes”, so der Präsident Danilo Medina nach Bekanntgabe der Ergebnisse der Präsidentschaftswahlen vom 15. Mai, bei denen er laut offiziellen Zahlen der Zentralen Wahlkommission (Junta Central Electoral) mehr als 60 Prozent der Stimmen erreichte. […]


Haiti

Präsidentschaftswahlen hängen erneut am seidenen Faden

Von Ramiro Escobar. (Lima, 28. April 2016, noticias aliadas).- Sechs Monate nach dem ersten Wahlgang bleibt die Unsicherheit bei den Präsidentschaftswahlen bestehen. Nach bereits drei aufgeschobenen Wahlterminen wurde der zweite Wahlgang der haitianischen Präsidentschaftswahlen abermals auf unbestimmte Zeit verschoben. Dies gab am 18. April 2016 der Sprecher des Provisorischen Wahlrates CEP, Dumel Richardson, bekannt.  […]


Ein Schildkrötenei von der Playa Ostional. Foto: Flickr/Brandon Schabes (CC BY 2.0)
Argentinien Bolivien Chile Costa Rica Dominikanische Republik Haiti Lateinamerika Venezuela

Kurznachrichten

(Lima, 30. September 2015, noticias aliadas).- In Argentinien finden am 25. Oktober Wahlen statt. Mitte September veröffentlichte Meinungsumfragen sehen den Kandidaten der Regierungspartei FPV (Frente para la Victoria), Daniel Scioli, elf Prozentpunkte vor seinem Herausforderer Mauricio Macri von der oppositionellen Bewegung Cambiemos. Demnach gaben 41 Prozent der Befragten an, für Scioli wählen zu wollen; 30 Prozent würden für Macri stimmen. Sollte sich dieser Vorsprung auch am Wahltag bestätigen, würde Scioli bereits im ersten Wahlgang neuer argentinischer Präsident werden. Nach dem argentinischen Wahlrecht gibt es einen zweiten Wahlgang am 22. November, sofern kein Kandidat über 45 Prozent der gültigen Stimmen bekommt oder kein Kandidat über 40 Prozent kommt bei zehn Prozent Vorsprung vor dem Zweitplazierten. Außer dem Präsidenten und Vizepräsident*in werden auch 130 von 257 Abgeordneten neu gewählt, sowie 24 von 72 Senator*innen. […]


haiti Rotes Kreuz. Foto: Adital/kaosenlared
Haiti USA
Fokus: Menschenrechte 2015

Rotes Kreuz weist Anschuldigung über Veruntreuung zurück

von Cristina Fontenele (Fortaleza, 22. Juli 2015, adital).- Das Rote Kreuz der Vereinigten Staaten wird beschuldigt, 500 Millionen US-Dollar unterschlagen zu haben. Das Geld war für den Wohnungsbau Haitis gesammelt worden, nachdem ein Erdbeben das Land am 12. Januar 2010 zerstört hatte. 300.000 Menschen kamen dabei ums Leben, 350.000 wurden verletzt und mehr als zwei Millionen obdachlos. Laut Nachforschungen der Nachrichtenagenturen für investigativen Journalismus ProPublica und NPR hätte das Rote Kreuz nur sechs Häuser bauen lassen, behaupte aber, Wohnungen für mehr als 130.000 Menschen zur Verfügung gestellt zu haben. […]


haiti protest gegen minustah. Foto: Adital
Haiti
Fokus: Menschenrechte 2015

Eine Hölle, die niemals endet

von Vicky Pelaez / Contrainjerencia (Fortaleza, 10. August 2015, adital).- Wir sind es gewohnt, von der Wirtschaftskrise zu reden, die in den letzten sieben Jahren den Wohlstand der Nordamerikaner*innen und Europäer*innen angreift, aber wir stellen uns nicht einmal vor, was passieren würde, wenn die aktuelle Krise mehr als 200 Jahre andauern würde. Ein jeder wird sagen, dass dies unmöglich ist. […]


Dominikanische Republik Guatemala Haiti Honduras Mexiko

onda-info 347

Hallo und herzlich willkommen zum ondainfo 347. Immer mehr Kinder und Jugendliche aus Zentralamerika sehen keine andere Perpektive für ihr Leben außer der Migration in die USA. Die Konsequenzen sind bitter. Die Dominikanische Republik schiebt Flüchtlinge aus Haiti in ihr Herkunftsland ab. Haiti selber hat sich immer noch nicht vom Erdbeben von vor 4 Jahren erholt.  […]


Haiti

Wie die Zeit vergeht

HAITI

Leben im Lager Icare-/ Foto: Adital(Montevideo, 13. Januar 2015, la diaria-poonal).- Fünf Jahre nach dem Erdbeben, das Port-au-Prince in Schutt und Asche legte, wird das Leben in Haiti auch weiterhin vom Wiederaufbau und der politischen Krise bestimmt. Am 12. Januar 2015 beging Haiti nicht nur dem Jahrestag des Erdbebens, das im Jahr 2010 insgesamt 250.000 Tote hinterließ. An diesem Tag blieb das Land auch ohne Parlament. Neben einem Tag der Trauer und Erinnerungen war es auch ein Tag voll intensiver Verhandlungen, deren Ausgang lange Zeit ungewiss blieb.

 […]


Dominikanische Republik Haiti

225 HaitianerInnen abgeschoben

DOMINIKANISCHE REPUBLIK

haitianos-deportados. Foto: Prensa Latina(Havanna, 10. Januar 2015, prensa latina).- Die Spezialeinheit für Grenzsicherheit CESFRONT (Cuerpo Especializado en Seguridad Fronteriza Terrestre) der Dominikanischen Republik gab an, dass am 10. Januar 2015 insgesamt 225 illegalisierte MigrantInnen nach Haiti zurückgeschickt worden seien. Ihre Ergreifung erfolgte in Zusammenarbeit mit Angehörigen der Armee ERD und der Generaldirektion für Migration (Dirección General de Migración), so die Einheit für Grenzüberwachung.

 […]


Frau in einem Camp in Haiti (Foto: Archiv, 2011, digital democracy, CC BY-NC-SA 2.0, flickr
Haiti

Vier Jahre nach dem Beben – und nichts hat sich geändert

von Marsílea Gombata (Fortaleza, 11. August 2014, adital).- Port-au-Prince. Es gibt keinen Wiederaufbau nach der Tragödie, bei der im Jahr 2010 insgesamt 240.000 Menschen ums Leben kamen. Gewalt und das Fehlen von Trinkwasser und Strom erschweren das Leben in den Notlagern noch zusätzlich. Alle zwei Tage verlässt Florence Porisaint ihre Notunterkunft im Lager Icare in der Nähe des Armenviertels Fort National in Port-au-Prince auf der Suche nach Wasser. […]


Deutschland Dominikanische Republik Guatemala Haiti Kolumbien Lateinamerika Mexiko Nicaragua Uruguay

onda-info 332

Hallo und Willkommen zum onda-info 332! Wir haben uns es nicht nehmen lassen, auch bei wunderbaren sommerlichen 35 Grad im Studio ein onda-info zu produzieren: Wir haben vier Nachrichten für Euch aus Guatemala, Uruguay, Mexiko sowie aus der Dominikanischen Republik.   Wir sind im 35.Jahr der Sandinistischen Revolution und im 80. Jahr der Ermordung Sandinos; dazu hört ihr einen Beitrag über die  […]


Haiti-Dominicana Dajabon-Grenzmarkt danisj 2 CC BY-NC 2.0 Flickr
Haiti

Regierung ermöglicht Staatsbürgerschaft für illegalisierte MigrantInnen

(Venezuela, 01. Juni 2014, telesur-poonal).- Am vergangenen 2. Juni hat die dominikanische Regierung damit begonnen, Hunderttausenden Migrant*innen, die durch ein international scharf kritisiertes Urteil des Obersten Gerichtshofs vom September letzten Jahres plötzlich illegalisiert worden waren, den Erhalt der dominikanische Staatsbürgerschaft wieder zu ermöglichen. Die meisten der illegalisierten Migrant*innen sind haitianischer Herkunft bzw. Nachfahren von Einwander*innen aus Haiti. […]


Vertriebene HaitianerInnen. Foto: Adital/Josue Michel, GARR
Haiti

Haitianer*innen gejagt, getötet und vertrieben

von Adriana Santiago (Fortaleza, 27. März 2014, adital).- Was gerade in der Dominikanischen Republik geschieht, ist eine regelrechte Menschenjagd mit perverser Raffinesse. In der Woche vom 17. März löste eine Diskussion zwischen dem als Tikiki bekannten Haitianer und dem Dominikaner Cheling Betre, der Vizebürgermeister der Stadt Las Maltas in der Dominikanischen Republik war, eine Jagd aus, die Brände, Tote und sogar die Enthauptung eines Kindes zur Folge hatte. […]