Land: Lateinamerika


Kolumbien Lateinamerika Mexiko

2017 bereits 14 Menschenrechtsaktivist*innen ermordet

Die Interamerikanische Menschenrechtskommission CIDH (Comisión Interamericana de Derechos Humanos) meldet die Ermordung von bereits 14 Menschenrechtsaktivist*innen in Lateinamerika seit Beginn des Jahres 2017. Die Einrichtung formulierte ihre „tiefe Sorge“ um diese Zahl, die sie als sehr hoch einschätzt. […]


grafik frauen im radio
Chile Lateinamerika Mexiko

Stimmen des Widerstands – Frauen in Gemeinderadios 1   vor kurzem aktualisiert!

Angesichts der medialen Bombardierung durch Bilder und Berichte voller Gewalt gegen Frauen, ergreifen diese in den Gemeinderadios selbst das Wort. Sie sprechen dabei von ihren Gefühlen, brechen gängige Mythen, bauen Netzwerke und auch sich selbst mit ihren eigenen Stimmen auf. Überaus divers sind die Erfahrungen, die sich in Chile und ganz Lateinamerika immer mehr ausbreiten und die daran ansetzen, Ideen und Diskurse über das Weibliche zu dekolonialisieren. Jede einzelne kämpft auf ihre Weise von ihrem Territorium und ihrem Radio aus – ein Raum, der in Chile immer noch kriminalisiert wird; ein Raum, der ihnen verweigert worden ist. […]


onda logo
Argentinien Chile Deutschland Kuba Lateinamerika Mexiko Uruguay USA

onda-info 400!

Ihr hört die 400. Ausgabe des onda-infos! Trotz des Jubiläums läuft bei uns alles nach Plan. Los gehts mit zwei kleinen Nachrichten aus Mexiko und einer zur Colonia Dignidad; außerdem haben wir einen Werbeclip in eigener Sache – wir haben nämlich ein längeres Feature zu Frauenmorden für Euch auf unserer Webseite! Weiter geht’s in die USA. Für Menschen ohne Papiere ist das Leben dort noch […]


Deutschland Lateinamerika

In eigener Sache

Liebe Leser*innen, mit diesem Newsletter und ein paar spannenden Artikeln legen wir nun eine kleine Pause über den Jahreswechsel ein. Ab dem 9. Januar 2017 sind wir wieder mit Hintergrundartikeln, Kommentaren, Meldungen, Reportagen und Interviews aus Lateinamerika am Start.  […]


Argentinien Lateinamerika Mexiko

Femizide in Lateinamerika – Ni una menos! vivas las queremos! 1

Von Nina Aretz. (Berlin, 11. Dezember 2016, npl).- In Lateinamerika werden täglich mehr als 17 Frauen getötet, weil sie Frauen sind. Meistens durch ihre Partner oder Ex-Partner. Seit 2004 hat sich – zunächst in Mexiko – der Begriff feminicidos verbreitet, um die Problematik dieser geschlechtsspezifischen Morde benennen zu können. Die Einführung des Begriffs hat in vielen lateinamerikanischen Ländern auch dazu geführt, ein Bewusstsein für diese Problematik zu schaffen und den Protest auf die Straße zu tragen. […]


Lateinamerika

Die Menschenrechtsarbeit der CIDH bleibt unterfinanziert

Von Erika Harzer. (Berlin, 01. Dezember 2016, npl).- Egal, ob sich die Bewohner*innen des amerikanischen Kontinents direkt für Menschenrechte einsetzen, sich für Frauenrechte oder Rechte unterschiedlicher Minderheiten, für Umweltschutz oder gegen den Ausverkauf ihrer natürlichen Ressourcen stark machen, die Interamerikanische Menschenrechtskommission (CIDH) als schützende Anlaufstelle bei Repression und Menschenrechtsverletzungen ist für alle dort lebenden Menschen fundamental wichtig. Doch im Jahr 2016 war die Fortsetzung der Arbeit der CIDH aufgrund fehlender Mittel stark gefährdet. Erst Ende September konnte der CIDH-Präsident James Cavallaro Entwarnung geben. […]