Meinungsfreiheit


Paraguay

Journalismus in Paraguay: Agressionen, Zensur und Medienkonzentration

Von Observación. (Concepción, 30. April 2016, medio a medio).- Die Gewerkschaft der Journalist*innen Paraguays SPP (Sindicato de Periodistas de Paraguay) und weitere Organisationen von Medienarbeiter*innen verurteilten am vergangenen 25. April, anlässlich der Ehrung des vor 25 Jahren ermordeten Journalistien Santiago Leguizamón, die Angriffe gegen Journalist*innen und Community Radios, die Zensur durch Medienunternehmer*innen, sowie die zunehmende berufliche Prekarisierung im Mediensektor Paraguays.  […]


Protest für Community-Radios und mehr Meinungsfreiheit / Foto: Juan Ortega, Eco, CC BY NC SA 2.0
Chile
Fokus: Menschenrechte 2015

Meinungsfreiheit in Chile im Jahr 2015: Die Community-Radios harren aus

von Juan Ortega, Eco (Berlin, 18. Dezember 2015, eldesconcierto.cl).- Das Jahr 2015 war kein gutes Jahr für die chilenischen Community-Radios, diese wohl authentischste Plattform der Bürgerbeteiligung. Zwar haben die Sender es nach wie vor schwer, aber dennoch behaupten sie sich Dank der Anstrengungen und des Bewusstseins vieler Gemeinden, die Radio als ein eigenes Kommunikationsmittel schätzen. In einer Welt, in der Kommunikationsmonopole stetig wachsen und ihren Handlungsbereich ausbauen, wo sich die Eigentümer*innen kommerzieller Medien mit dem Einzelhandel verbinden, mit dem Extraktivismus, Privatbanken und politischer Macht – in einer solchen Welt ist der Erhalt einer Community Radio-Lizenz ein kostbares Gut. […]


Der ermordete Radiomoderator Israel Gonçalves Silva /Foto: Article19/Adital
Brasilien

Erneut Radiomoderator in Brasilien ermordet

(Fortaleza, 19. November 2015, adital).- In der brasilianischen Stadt Lagoa de Itaenga (Bundesstaat Pernambuco) ist am vergangenen 10. November erneut ein Radiomoderator ermordet worden. Dies berichtet die zu Meinungs- und Pressefreiheit arbeitende Menschenrechtsorganisation Article 19. Laut Angaben des 12. Bataillons der Militärpolizei von Pernambuco habe sich Israel Gonçalves Silva in einer Handelseinrichtung befunden, als er von vier Schüssen getroffen wurde. Der Täter sei gemeinsam mit einem Komplizen auf einem Motorrad zum Tatort gekommen. Anschließend seien die beiden geflohen, ohne einen Diebstahl zu verüben. […]


Uruguay

Bergoglio ist nicht Charlie – Meinungsfreiheit und Religion

von Rafael Mandressi

URUGUAY-WELTWEIT

(Montevideo, 19. Januar 2015, la diaria-poonal).- Vor ein paar Wochen, an Bord des Flugzeugs, das ihn zu den Philippinen bringen sollte, widmete Papst Jorge Bergoglio einige Minuten seiner Zeit den mitgereisten JournalistInnen, um sie an seinen Überlegungen bezüglich der in Paris verübten Anschläge teilhaben zu lassen, insbesondere zum Anschlag auf die Redaktion der Wochenzeitschrift Charlie Hebdo, bei dem mehrere Personen ermordet wurden. La diaria berichtete darüber am darauf folgenden Freitag, ebenso wie die Tageszeitung El País, die über die Nachrichtenagentur ANSA am ausführlichsten die Aussagen von Bergoglio wiedergab.

 […]


Mexiko ley telecom mexico proyecto-ambulante /Bildquelle: dital
Mexiko

Proyecto Ambulante: Neues Telekommunikationsgesetz beschränkt Meinungsfreiheit

von Juana Galicia (Fortaleza, 12. Juli 2014, adital-poonal).- Am 5. Juli verabschiedete der Senat mit dem „Ley Telecom“ ein neues Telekommunikationsgesetz, welches als höchst umstritten gilt. Das Gesetz beinhaltet neue Regeln für den Betrieb von Radio- und Fernsehsendern und betrifft auch Telefon und Internet. Dabei ermöglicht es nationalen Sicherheitskräften und Nachrichtendiensten den Zugriff auf persönliche Daten mexikanischer Bürger*innen sowie eine Vorratsdatenspeicherung von bis zu zwei Jahren. […]


Mexiko Zeitungen
Mexiko

Sprachrohr des Präsidenten oder mundtot – Zeitungen in Mexiko

von Lydia Cacho (Mexiko-Stadt, 04. Februar 2014, cimac).- “Der Präsident hat nun mal das Recht, sich gegen die Medien zu wehren”, sagte sein Pressesprecher. Es gibt eine Reihe von zynischen Machthaber*innen, die korrupte Verhaltensweisen und Personen aufs Äußerste verteidigen, ebenso wie Kommunikationsmedien mit einem Mangel an Ethik. Auch im Internet gibt es jene Söldner*innen, die hunderte von Persönlichkeiten annehmen, um die Kritiker*innen des Systems anzugreifen. […]


Honduras Itsmania Pineda Platero xibalbahonduras.blogspot.com
Honduras Mexiko

Todesdrohungen gegen Journalistin und Menschenrechtlerin Itsmania Pineda Platero

von Gabriela Mendoza Vázquez (Mexiko-Stadt, 14. Januar 2012, cimac/poonal).- Die Organisation Reporter ohne Grenzen hat ihre Besorgnis angesichts von mehrfachen Todesdrohungen gegen eine honduranische Journalistin und Menschenrechtsaktivistin geäußert. Itsmania Pineda Platero, Leiterin der Menschenrechtsorganisation Xibalba hatte am 6., 8. und 9. Januar dieses Jahres insgesamt vier Todesdrohungen erhalten.     […]


Brasilien Lateinamerika

Offenes Spektrum – oder vom Menschenrecht auf Kommunikation

"Jeder hat das Recht […] Meinungen ungehindert […] über Medien jeder Art […] zu empfangen und zu verbreiten.", heißt es in Artikel 19 der Allgemeinen Menschenrechtserklärung. Doch warum ist es so schwierig dieses Recht auch beim Radiomachen in die Tat umzusetzen? Ein großes Hindernis bildet seit jeher der staatliche Anspruch Radiowellen zu verwalten. Behörden entscheiden, wer senden darf und wer nicht; vergeben  […]