Land: Guatemala


Guatemala

Sieben Jahre Haft für Maya-Umweltschützer

Bernardo Caal Xol, Gemeindeführer der indigenen Maya-Q‘eqchi, wurde zu sieben Jahren Haft verurteilt. Er soll eine „Widerstandsbewegung“ gegen ein Wasserkraftprojekt am Río Cahabón im Department Alta Verapaz angeführt haben.  […]


Brasilien Guatemala Honduras Lateinamerika Mexiko Mittelamerika

onda-info 446

Hallo und willkommen zum onda-info 446! Nach einer Nachricht zum (vielleicht) verhinderten Großflughafen in Mexiko servieren wir euch eine ausgefeilte Analyse über die Ursachen für die Flucht aus Zentralamerika – und was US-amerikanische Gelder damit zu tun haben. Anschließend wollen wir gemeinsam mit euch den Wahl-Schock in Brasilien verarbeiten. Wie konnte das eigentlich passieren und wie soll es  […]


Migrant*innen
Guatemala Honduras Mexiko

Neue Migrant*innenkarawane auf dem Weg nach Mexiko

In Honduras ist eine zweite sogenannte Migrant*innenkarawane gestartet. Zu Fuß haben die etwa 2.000 Menschen bereits Guatemala durchquert und bewegen sich nun auf das mexikanische Staatsgebiet zu. Ziel der zweite Karawane sind die USA. Die schwierige wirtschaftliche Situation in ihrem Ursprungsland veranlasst immer mehr Menschen, Richtung Norden zu fliehen. […]


Guatemala

Ex-Präsident Álvaro Colom auf Kaution frei

Der erste Strafgerichtshof von Guatemala hat den ehemaligen Staatschef Guatemalas, Álvaro Colom, auf Kaution freigelassen. Das Gericht legte am Mittwoch, 2. Mai 2018, eine Kaution von einer Million Quetzales (ca. 135.000 US-Dollar) fest, nach deren Bezahlung Colom – angeklagt wegen Korruption im öffentlichen Transportsektor des zentralamerikanischen Landes – das Gefängnis verlassen darf. […]


onda logo
Costa Rica Guatemala Lateinamerika Mexiko Mittelamerika USA

onda-info 431

Hallo und willkommen zum onda-info 431! Wer hätte das gedacht? Brasiliens Ex-Präsident Lula da Silva, Ikone der brasilianischen Arbeiterpartei, sitzt im Gefängnis. Vorausgegangen war ein zähes juristisches Tauziehen, in dem nicht nur Politiker und Juristen, sondern auch Massenmedien und das Militär mitgemischt haben. Jetzt ist Lula in Haft, während viele andere Minister und Präsidenten, denen ebenfalls Korruption vorgeworfen wird,  […]


Guatemala

Ex-Diktator Ríos Montt gestorben

Der frühere guatemaltekische Diktator Efraín Ríos Montt ist am Ostersonntag im Alter von 91 Jahren an einem Herzanfall gestorben. Das teilte sein Anwalt mit. Ríos Montt hatte sich 1982 an die Macht geputscht. In der Folge überzog er Guatemala mit einer Politik der verbrannten Erde, um den Widerstand der linksgerichteten Guerilla URNG gegen die jahrzehntelange Militärdiktatur zu brechen.  […]


Kundgebung Guatemala
Guatemala

Großkundgebung in Guatemala-Stadt

Etwa 75.000 Menschen verschiedenen Alters haben sich am 20. September in der Hauptstadt Guatemalas auf der Plaza de la Constitución vor dem Nationalpalast versammelt, um gegen den „Pakt der Straflosigkeit und Korruption“ zu protestieren, in den Regierung und Behörden verstrickt seien. Obwohl die Demonstrant*innen verschiedenen politischen Strömungen und sozialen Schichten angehörten, vereinte sie die Ablehnung von Korruption und Straflosigkeit. Bei ihrer Protestaktion forderten sie zudem den Rücktritt von Präsident Jimmy Morales sowie von den 107 Abgeordneten, die für seine umstrittene Strafrechtsreform gestimmt hatten.  […]


Bewaffnete (Sicherheits)leute gibt es in Guatemala jede Menge / Foto: hueso2009, cc-by-nc-sa-2.0
Guatemala

Todesstrafe als Schutz vor „Terrorakten“ ?

(Lima, 28. August 2017, noticias aliadas).- Guatemalas Regierung ließ am vergangenen 23. August verlauten, derzeit werde geprüft, ob die Todesstrafe wieder ausgeführt werde. Diese ist seit dem Jahr 2000, als zwei zum Tode verurteilte Geiselnehmer durch eine Injektion getötet wurden, sie nicht mehr ausgeführt worden. Die Verfassung lässt die Anwendung der Todesstrafe jedoch zu. […]


Richter
Guatemala
Fokus: Frauen und Queer / Mujeres y Queer

Eine Beteiligte am Tod von 41 Mädchen freigesprochen

Mehr als fünf Monate nach dem verheerenden Brand in einem staatlichen Kinder- und Jugendheim in Guatemala-Stadt, bei dem 41 Mädchen starben, herrscht in dem Fall noch immer Straflosigkeit. Das Feuer in dem Heim Virgen de la Asunción, bei dem die 41 Mädchen starben, war kein Unfall. Sie starben durch ein Feuer, das nicht gelöscht werden sollte. Ihnen wurde zugerufen: ‚Wenn sie flüchten können, können sie das auch aushalten‘. Und so starb eine nach der anderen durch das Feuer oder erstickte. In diesem Beitrag der Prensa Comunitaria geht es um den Zwischenstand im Strafprozess. […]


onda logo
Argentinien Brasilien Deutschland Europa Guatemala International Kolumbien Mexiko

onda-info 414

Auch wir Ondistas sind im Juli zum G20-Gipfel nach Hamburg gefahren. Und trafen uns mit Aktivist*innen aus Lateinamerika. Was diese über die Auswirkungen von Globalisierung und Freihandel zu berichten hatten, erfahrt ihr in einem ausführliche Bericht über den Gipfel der Globalen Solidarität. Interessantes bekommt ihr aus Brasilien zu hören. In dem erzkatholischen Land gibt es eine Kirche, in der sowohl hetero- als auch homosexuelle Gottgläubige eine spirituelle Heimat finden können. […]


Guatemala Mexiko
Fokus: Migration und Flucht / Migración y Refugio

Vertriebene hängen an der Grenze fest

Am 2. Juni sind etwa 500 Menschen aus der Gemeinde San Andrés in der guatemaltekischen Provinz Petén durch ein massives Polizeiaufgebot vertrieben worden. Nachdem sie mehrere Kilometer durch den Regenwald gelaufen sind, hängen sie nun in der Gemeinde Candelaria im mexikanischen Bundesstaat Campeche fest. Nach Angaben von Hilfsorganisationen droht eine humanitäre Krise, da sich die Vertriebenen in schlechtem Zustand und ohne ausreichend Lebensmittel und Medizin befänden. Sie hausen in einem improvisierten Camp in 35 Zelten und leiden bereits unter Magen-Darm-Krankheiten, heißt es. […]