Jährliche Archive: 2019


Argentinien

Argentinien: Vorbereitungen auf die Präsidentschaftswahl

Im aktuellen wahlpolitischen Klima Argentiniens zeichnet sich eine Polarisierung bei den Präsidentschaftswahlen am 28.Oktober 2019 ab. Auf der einen Seite tritt der aktuelle Präsident Mauricio Macri zur Wiederwahl an, auf der anderen Seite steht die politische Strömung der Peronismus, die ihre*n Gegenkandidat*in erst noch bestimmen muss. […]


Mexiko

Freier Fluss für den Río Verde

Der Fluss Río Verde umfasst ein Fünftel der gesamten Fläche Oaxacas und ist für den mexikanischen Bundesstaat von großer Bedeutung. Doch nun ist der Fluss durch das geplante Wasserkraftwerk Paso de la Reina bedroht. […]


Brasilien

14. März: Ein Jahr ohne Marielle!

Wer gab den Auftrag Marielle zu ermorden? Auch nach einem Jahr nach dem Mord an der Stadträtin Marielle Franco und ihrem Fahrer Anderson Gomes gibt es keine Antwort auf diese Frage. Zwar wurden zwei ehemalige Militärpolizisten, Ronnie Lessa und Elcio Vieira de Queiroz, verhaftet, doch die Drahtzieher sind weiterhin unbekannt. […]


Venezuela

Indígenas aus Venezuela auf der Flucht nach Brasilien

Seit Ende Februar migrieren Hunderte Pemón-Indígenas aus Venezuela nach Brasilien. Allein in der Stadt Pacaraima sind mehr als 200 Pemones eingetroffen. Sie erklärten, dass ihre Vertreibung eher auf die Belagerung durch die Soldat*innen der GNB, als auf die Wirtschaftskrise zurückzuführen sei. […]


Peru

Peru: Neuer Ministerrat vereidigt

Nach dem Rücktritt des Vorsitzenden des Ministerrats César Villanueva wurde am 11. März ein neuer Minister*innenrat vereidigt. Politische Neuerungen werden nicht erwartet. Allerdings sind in dem Rat, der aus 18 Mitgliedern besteht, zum ersten Mal ebenso viele Frauen wie Männer vertreten. […]


Kolumbien

Fracking in Kolumbien

(Lima, 20. Februar 2019, Servindi).- Das Thema Fracking hat in Kolumbien eine landesweite Debatte entfacht. Während die Position der Regierung unter Iván Duque unklar bleibt, zeigt der Privatsektor starkes Interesse an dieser Methode zur Erdölförderung. Das Interesse am Fracking schien in Lateinamerika zunehmend an Boden zu verlieren. Vor allem nach der Aussage des mexikanischen Präsidenten Andrés Manuel López Obrador, dass  […]


Guatemala

Guatemala: Die zerstörerische Kraft des Zementmonopols

Seit über 20 Jahren arbeiten verschiedene Bergbauprojekte in den Gemeinden des Palajuj no`j-Tals in Quetzaltenango. Seit einigen Jahren kriminalisieren sie die Gemeindevorsteher*innen, welche ihrerseits nun die Umweltverschmutzung und die schlechten Vorgehensweisen dieser Unternehmen bei Gericht anzeigen.  […]


Mexiko

Befragung von Indígenas soll Gesetz werden

Inmitten der Diskussion über die Art und Weise, wie die neue mexikanische Regierung „Volksbefragungen“ zu Großprojekten durchführt, hat die Innenministerin Olga Sánchez Cordero die Ausarbeitung eines Gesetzes über die vorherige, freie und informierte sowie nach Treu und Glauben durchgeführte und kulturell angemessene Befragung der indigenen Völker angekündigt. […]


Venezuela: „Der Begriff ‚humanitär‘ manipuliert“

Der Vorsitzende des kolumbianischen Roten Kreuz, Christoph Harnisch, lehnt die Bezeichnung „humanitäre Hilfe“ im Falle der Hilfslieferungen von der venezolanischen Opposition ab. Denn hinter diesen Lieferungen stehe ein politisches Interesse. […]


Mexiko

Wärmekraftwerk JA, Goldmine NEIN – AMLO spielt Dr. Jekyll und Mr. Hyde

AMLO zeigt beim Umgang mit Megaprojekten zwei völlig verschiedene Gesichter: Am 3. März schloss er unter dem Jubel der Anwesenden die Weiterverfolgung des Bergbauprojektes Los Cardones in Baja California aus. Kurz zuvor beschimpfte er Gegner*innen des Wärmekraftwerks Huexa, Morelos als „konservative Linksradikale“ und beabsichtigt dies nach einer polemischen Befragung und gegen den Willen der betroffenen Gemeinden durchzudrücken.  […]


Argentinien

Sudor Marika: cumbia, lucha y alegría

Dieses Jahr wird in Argentinien gewählt. Die LGBTI-Band Sudor Marika hofft, dass ihr nächstes Album „Populismo Rosa“ die Abwahl der Regierungspartei Cambiemos begleiten wird. Die Wahlergebnisse könne man zwar nur abwarten, so die Sängerin Rocío Tirita, aber es sei fundamental, dass die Privilegien für Cisgender und Weiße der Mittelklasse politisch neu gedacht werden. […]