Medien


Mexiko Mittelamerika

Nachrichtenagentur indigener Frauen NOTIMIA gegründet

(Mexiko-Stadt/Lima. 01. Mai 2017, cimac-noticias aliadas).-Am vergangenen 5. April wurde von der Vereinigung indigener Frauen Mittelamerikas in Mexiko offiziell die Agentur für Nachrichten zu Indígenas und Afrodescendents (NOTIMIA) gegründet. Die Agentur wird vom spanischen Kulturzentrum unterstützt und soll Themen von indigenen und Afrodescendent- Medienarbeiterinnen aus Lateinamerika sichtbar machen. Sie wird sich vor allem Genderfragen widmen. […]


Peru

Nordamerikanische Filmemacher aus Peru ausgewiesen

Von Serena Pongratz. (27. April 2017, amerika21).- Vergangenen Freitag sind nach der öffentlichen Vorführung einer Dokumentation zu Minenaktivitäten des kanadischen Unternehmens Hudbay der US-amerikanische Journalist John Dougherty und die kanadische Lateinamerika-Koordinatorin der Nichtregierungsorganisation (NGO) Mining Watch Canada festgenommen worden. Wenige Stunden später waren sie wieder frei. Das Innenministerium gab nun bekannt, dass beide wegen Störung der öffentlichen Ordnung des Landes verwiesen werden. […]


Paraguay

Journalismus in Paraguay: Agressionen, Zensur und Medienkonzentration

Von Observación. (Concepción, 30. April 2016, medio a medio).- Die Gewerkschaft der Journalist*innen Paraguays SPP (Sindicato de Periodistas de Paraguay) und weitere Organisationen von Medienarbeiter*innen verurteilten am vergangenen 25. April, anlässlich der Ehrung des vor 25 Jahren ermordeten Journalistien Santiago Leguizamón, die Angriffe gegen Journalist*innen und Community Radios, die Zensur durch Medienunternehmer*innen, sowie die zunehmende berufliche Prekarisierung im Mediensektor Paraguays.  […]


kolumbien paras. Screenshot: colombiainforma.info
Kolumbien

Paramilitärs bedrohen alternative Medien

(Concepción, 06. Dezember 2014, medio a medio/colombiainforma).- Es ist kaum möglich, einen Bereich der Gesellschaft zu finden, der noch nicht zum Ziel von Drohungen des Paramilitarismus in Kolumbien geworden ist. Der jüngste Angriff war gegen diejenigen gerichtet, die für einen politischen Ausweg aus dem kolumbianischen Konflikt arbeiten und gegen diejenigen, die betonen, dass ein Frieden nur mit sozialer Gerechtigkeit möglich ist. […]


Chile Deutschland Europa Lateinamerika Mexiko Nicaragua Uruguay

onda-info 330

Herzlich willkommen zur 330. Ausgabe des onda-infos: Zunächst bringen euch zwei Meldungen auf den neusten Stand, was in Chile gerade so geht – zwei Monate nachdem die Sozialdemokratin Michelle Bachelet wieder als Präsidentin im Amt ist. Danach geht’s ab ins World Wide Web. Wie ist es eigentlich mit dem Zugang zum Internet in Lateinamerika bestellt? Auch für uns Radiomacherinnen und Macher keine unwichtige Frage! Weiter  […]


Der Journalist Glatzer Tuesta kritisiert das Medienmonopol. Foto: Noticias Aliadas/Tatiana Guerrero
Peru

Gefährliche Medienkonzentration

von Víctor Liza Jaramillo (Lima, 23. Januar 2014, noticias aliadas).- In Peru besitzt derzeit eine einzige Mediengruppe rund 80 Prozent aller herausgegebenen Zeitungen und Zeitschriften. Der Konzern El Comercio hat am 23. August 2013 die Gruppe Epensa (Empresa Periodística Nacional) aufgekauft, indem er 54 Prozent ihrer Aktien erwarb. Bis dahin war Epensa Besitzerin der 14 Regionalausgaben der Tageszeitung Correo sowie weiterer landesweit erscheinender Publikationen. […]


Mural zu Radios comunitarias / seniales.blogspot.de
Argentinien

Regierung akzeptiert Plan zur Aufteilung des Medienkonzerns Clarín

von Coordinación Cono Sur (Buenos Aires, 18. Februar 2014, púlsar-poonal-noticias aliadas).- Die argentinische Bundesbehörde für audiovisuelle Medien (Autoridad Federal de Servicios de Comunicación Audiovisual) hat einen Vorschlag des Medienkonzerns Clarín zur Anpassung an das neue Mediengesetz akzeptiert. Der im vergangenen Herbst eingebrachte Plan sieht vor, den Konzern in sechs Gesellschaften aufzuteilen. […]


Argentinien Brasilien Chile Deutschland Lateinamerika Peru Uruguay

onda-info 321

Hallo und herzlich willkommen zum ersten onda-info in 2014. In der Ausgabe 321 unseres Lateinamerika-Magazon erwarten euch spannende Neuigkeiten. In unseren Beiträgen besuchen wir diesmal Community Radios in Brasilien und in Peru. In Brasilien sind diese überall anzutreffen, auch in den Favelas. In Peru muss man sie etwas suchen, und findet sie manchmal unter dem Deckmantel von Kirchenradios. Dazu gibt Meldungen, diesmal aus dem Cono  […]


Foto: loco085, CC BY-SA, 2.0 flickr
Argentinien

Mediengesetz in Argentinien ist verfassungsmäßig

von Elisa Lorenz (01. November 2013, amerika21.de).- Nach vier Jahren Rechtsstreit hat der Oberste Gerichtshof in Buenos Aires Anfang dieser Woche alle vier strittigen Paragrafen des Mediengesetzes für rechtmäßig im Sinne der Verfassung erklärt. Ein Richter des siebenköpfigen Tribunals stimmte dagegen. Die Norm zur Regulierung des argentinischen Medienmarkts verpflichtet somit künftig Clarín S.A., die größte Mediengruppe des Landes, sein Kabelfernseh-Monopol aufzulösen. Auch werden weitere Radiolizenzen verkauft werden müssen. Die gleichnamige, auflagenstärkste Tageszeitung des Unternehmens bleibt unberührt. […]


Lateinamerika Peru

Schein und Sein – Community Radios in Peru

Es gibt sie (fast) nicht, die Community-Radios in Peru. Jedenfalls auf dem Papier. Obwohl 2004 ein Gesetz verabschiedet wurde, das auch Community-Radios vorsieht, wurde gerade einmal eine einzige Lizenz vergeben. Das Antragsprozedere ist schwierig und langwierig. Doch, wer schaut schon aufs Papier? So senden unter kommerziellen Lizenzen oder der eines Bildungsradios viele Stationen, die sich als Community-Medien verstehen und auch so agieren. Dieser Status  […]