„Digitales Engagement für eine gerechte Welt“ | 25.11. | Onlinepanel vom AGL

Logo Arbeitsgemeinschaft der Eine Welt- Landesnetzwerke in Deutschland e.V.

(Español abajo)

Onlinepanel „Digitales Engagement für eine gerechte Welt“ von der Arbeitsgemeinschaft der Eine Welt – Landesnetzwerke in Deutschland e.V. | Donnerstag, 25. Nov. 2021 von 17:00 bis 19:00

Anmeldung hier

Im Internet entsteht eine neue digitale Öffentlichkeit, durch die sich Menschen weltweit vernetzen und voneinander erfahren. Die Rolle der Sozialen Medien in Protestbewegungen wird von Medien und Politiker*innen aus dem Globalen Norden oft betont. Auch jetzt sind Menschen weltweit online aktiv im Kampf um die Gleichberechtigung aller Geschlechter, gegen die Unterdrückung von Frauen* und Mädchen* und gegen autoritäre Regime.

Es scheint, als würden feministische Kämpfe in den Sozialen Medien gesellschaftliche Teilhabe erleichtern. Andererseits werden Nichtregierungsorganisationen digital überwacht, digitale Aktivist*innen, vor allem marginalisierte Gruppen, werden politisch verfolgt, verhaftet oder müssen ins Exil gehen. Aus Sicht der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit setzen wir uns bei diesem Onlinepanel mit verschiedenen Perspektiven aus Nord und Süd auseinander.

Welche Rolle spielen Soziale Medien und digitale Räume für entwicklungspolitisches Engagement?

Was bedeutet es, Feminist*in im digitalen Raum der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit zu sein?

Welche Strategien habt ihr entwickelt, um gegen die virtuelle Gewalt vorzugehen?

Am 25. November, dem internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen und Mädchen, möchten wir mit Online-Aktivist*innen ins Gespräch kommen, die in unterschiedlichen Teilen der Welt leben und sich für eine gerechtere Welt einsetzen. Wir sprechen mit Online-Aktivist*innen aus verschiedenen Ländern und fragen nach ihren Perspektiven auf den Einsatz für weltweite soziale Gerechtigkeit im digitalen Raum.

Gäste:

Shekeba Ahmadi, Afghanistan
Lulú Barrera, Mexiko
Lydia Meyer, Deutschland
Valentina, Nordkaukasus

Moderation:

Julia Manek, medico international

Die Veranstaltung findet auf Zoom und in Englischer Sprache statt. Sie wird simultan auf Deutsch übersetzt. Den Zoomlink erhaltet Ihr nach der Anmeldung über diesen Link: https://eveeno.com/320867261

Panel en línea „Compromiso digital para un mundo justo“ por el Grupo de Trabajo de „Eine Welt“- Redes Nacionales en Alemania | dado en ingles | Jueves, 25 Nov. 2021 de 17:00 a 19:00

Inscripción aqui.

En Internet está surgiendo una nueva esfera pública digital, a través de la cual personas de todo el mundo se conectan y aprenden unas de otras. Los medios de comunicación y personas de la política del Norte Global suelen destacar el papel de los medios sociales en los movimientos de protesta. Incluso ahora, la gente de todo el mundo están
actives en línea en la lucha por la igualdad de género, contra la opresión de mujeres* y niñas* y contra los regímenes autoritarios.

Parece que las luchas feministas en los medios sociales facilitan la participación social. Por otro lado, las organizaciones no gubernamentales están controladas digitalmente. Les activistas digitales, especialmente grupos marginados, son perseguidos políticamente, detenidos u obligados a exiliarse. Desde el punto de vista del trabajo de educación para el desarrollo politico global, estamos viendo este panel en línea desde diferentes perspectivas.
En el panel, examinaremos las diferentes perspectivas del Norte y del Sur.

¿Qué papel desempeñan los medios sociales y los espacios digitales en el compromiso del desarollo politico global?

¿Qué significa ser feminista en el espacio digital de la educación para el desarrollo politico global?

¿Qué estrategias han desarrollado para combatir la violencia virtual?

Con motivo del 25 de noviembre, Día Internacional de la Eliminación de la Violencia contra las Mujeres y las Niñas, queremos hablar con activistas en línea que viven en distintas partes del mundo y trabajan por un mundo más justo. Hablamos con activistas en línea les pedimos sus puntos de vista sobre el trabajo por la justicia social global en el espacio digital.

Les invitades:

Shekeba Ahmadi, Afganistán
Lulú Barrera, México
Lydia Meyer, Alemania
Valentina, Cáucaso Norte

Moderación:

Julia Manek, medico internacional

El acto se celebrará en Zoom y en inglés. Se traducirá simultáneamente al alemán. Recibirá el enlace de Zoom después de registrarse a través de este enlace: https://eveeno.com/320867261

CC BY-SA 4.0 „Digitales Engagement für eine gerechte Welt“ | 25.11. | Onlinepanel vom AGL von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen