Hochland


guate femicidios. Foto: Noticias Aliadas
Guatemala

Gerichte für Femizide: ein Funke der Hoffnung

von Louisa Reynolds (Lima, 04. April 2014, noticias aliadas).- Am 15. März 2013 um etwa 9.30 entfernte sich die 18-jährige Estéfani Julissa Estrada Neill, Jurastudentin aus dem Departamento Quetzaltenango im westlichen Hochland Guatemalas, vom Unterricht und stieg in einen grünen Pickup, der gegenüber des Haupteingangs des Campus geparkt war, wo anscheinend ein junger Mann auf sie wartete. Dies war das letzte Mal als ihre Freund*innen Estéfani lebendig sahen. Wenige Stunden später, etwa um die Mittagszeit, wurde die Leiche Estradas auf einem Schotterweg gefunden, der in die Nachbargemeinde Xecaracoj führt. Das Mädchen wurde erdrosselt. Ihr Handy und ihre Geldbörse waren verschwunden. […]


peru mineria-ilegal. Foto: Pulsar
Peru

Informeller Bergbau nimmt weiter zu

(Rio de Janeiro, 16. Dezember 2013, púlsar).- Erneut haben sich verschiedene politische und soziale Organisationen in Peru besorgt über den illegalen Bergbau im Land gezeigt, der unkontrolliert zunimmt. Zuletzt hatte ein britischer Sender am 13. Dezember über schwere Fälle von Kinderprostitution berichtet, die sich im Rahmen des illegalen Bergbaus in der peruanischen Region Madre de Dios ereigneten. Hunderte von Jugendlichen, so heißt es in der Reportage, seien Opfer sexueller Ausbeutung von Mafiagruppen geworden, die mit dem illegalen Bergbau in Verbindung stünden. […]


Honduras

Stimmen gegen Landraub – Community Radios in Honduras

Ob an der tropischen Karibik-Küste, im grünen Hochland oder auf einer Insel im Pazifik – Community Radios haben in Honduras Konjunktur. Es gibt sie nicht erst seit dem Putsch im Jahr 2009, als das Meinungskartell eine Nachrichtensperre verhängte. Doch seither haben die lokalen Radios bei der Bevölkerung sehr an Glaubwürdigkeit gewonnen. Die meisten von ihnen sind während einem der zahlreichen Konflikte um Landraub und  […]


Da werden Erinnerungen wach. Foto: TeleSur
Argentinien Bolivien Brasilien Chile Uruguay

Warnung vor der Kältewelle

(Havanna, 22. Juli 2013, prensa latina/telesur/poonal).- Der nationale Wetterdienst Boliviens hat die Bevölkerung am 22. Juli 2013 aufgerufen, angesichts der in dieser Woche immer stärker werdenden Kältewelle, unter der das Land leidet, wachsam zu sein und Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen. Den Prognosen gemäß wird in den folgenden Tagen der Himmel nur wenig bewölkt sein, was zu mäßigen Winden und sehr niedrigen Temperaturen führt – insbesondere im Hochland. […]


Foto: Servindi
Peru

Ein Schritt vor, zehn zurück… Politisches Tauziehen um das Recht auf vorherige Befragung

von Andreas Wolf, Lima (Berlin, 24. Juni 2013, npl).- Im September 2011 hat Peru als erstes Land Lateinamerikas ein Gesetz zur vorherigen Konsultation indigener Völker verabschiedet. Trotz einiger Schwächen des Gesetzestextes bestand die Hoffnung, dass damit die Umwelt- und Sozialkonflikte vermindert und die indigenen Völker in sie betreffende Entscheidungen einbezogen würden. Doch die Regierung schien das Gesetz bald zu bereuen. War schon die Durchführungsverordnung heftig umstritten, so dreht sich die aktuelle Debatte um zwei Hauptthemen: Wer wird konsultiert und was überhaupt ist Konsultation. […]


Bolivien

Bolivien: Antennen in den Anden

Die Sendeantennen und UKW-Frequenzen, die das Radio lange Zeit auszeichneten, hätten ausgedient hört man nicht selten. In den Zeiten des Hochgeschwindigkeitsinternets sind immer mehr Menschen Tag und Nacht online. Allerdings vergessen die Propheten des Internets und der sozialen Netzwerke, dass die Versorgung mit dem WWW in vielen Ecken der Welt schlecht oder gar nicht  vorhanden ist. Für abgelegene Regionen, die peripheren Zonen des Internets,  […]


Maisvielfalt / archivo de proyectos, cc-by-sa 2.0, flickr
Mexiko

Wer Wind sät – Genmais im Norden Mexikos

von Ana de Ita (Mexiko-Stadt, 19. November 2011, la jornada/poonal).- In Mexiko soll die Maisproduktion um dreieinhalb Millionen Tonnen geringer ausfallen als ursprünglich erwartet. Grund dafür sind verspätet einsetzende Regenfälle und Frühfröste im Hochland. Außerdem wird das Absinken des Wasserspiegels der Stauseen im Nordosten des Landes die dortige Mais-Aussaat im nächsten Anbauzyklus Herbst-Winter mindestens um 50 Prozent einschränken. Angesicht einer möglichen Unterversorgung und Verteuerung dieses Getreides ist das eine alarmierende Situation für das Land. […]


Ecuador

Indígena-Dachverband der Kichwa (ECUARUNARI) bricht Dialog mit der Regierung ab

(Buenos Aires, 08. Januar 2010, púlsar).- Der Indígena-Dachverband von Organisationen der Kichwa aus dem ecuadorianischen Hochland ECUARUNARI (Confederación de los Pueblos de Nacionalidad Kichwa del Ecuador) hat den Abbruch des Dialogs mit der Regierung von Präsident Rafael Correa bestätigt. Grund dafür sei der fehlende politische Wille der Regierung, den Dialog fortzusetzen und zu Übereinkünften zu kommen. […]


Bolivien

Wasserspiegel des Titicaca-Sees sinkt

(La Paz, 09. November 2009, bolpress).- Die bolivianische Regierung hat vor den Folgen des sinkenden Wasserspiegels des Titicaca-Sees gewarnt, der sich im peruanisch-bolivianischen Hochland befindet. Der Wasserspiegel ist im Oktober bereits um 4,5 Meter gesunken. […]


Guatemala

Ressource Spanisch: Kleine Sprachschulen in Quetzaltenango, Guatemala

Für 500 Millionen Menschen auf der Welt ist Spanisch Muttersprache. Mit der Globalisierung und dem Zusammenwachsen der Europäischen Union hat das Spanische auch als Fremdsprache einen Boom erfahren. Für Geschäfte, als Karrierekriterium, als einer der weltsprachen sozialer Bewegungen oder schlicht, um einen halben Kontinent bereisen und sich dort verständigen zu können. Spanisch ist Ressource, die internationalen Sprachschulen Profite beschert. Doch auch kleine Initiativen und LehrerInnenkooperativen  […]


Guatemala Lateinamerika

III Amerikanisches Sozialforum wendet sich gegen offenen Tagebau in Zentralamerika

Die Maya haben eine lange Geschichte der Ausbeutung und Unterdrückung hinter sich. Während der Kolonialisierung raubten die Spanier Gold und Silber und alles, was sie finden konnten. Später kam die industrielle Revolution und brachte extensiven Kaffeeanbau mit sich. Die Maya verloren einen Grossteil des Landes, das sie als das Ihre ansehen. Trotz dieser finsteren Geschichte kämpfen sie weiter für ein Leben in Würde. Doch es  […]


Guatemala Lateinamerika

Amerikanisches Sozialforum in Guatemala: Hintergrund zu besetzten Gemeinden im Hochland Guatemalas

Hintergrundbeitrag anlässlich des Amerikanischen Sozialforums vom 7.-12. Oktober in Guatemala 12 Jahre nach dem offiziell verkündeten Ende des Krieges warten die guatemaltekischen Landlosen immer noch auf die im Friedensabkommen festgelegten Maßnahmen zur Landumverteilung – vergeblich. 2006 besetzten 150 indigene Kleinbauernfamilien schließlich ein Stückchen Land in der bürgerkriegszerrütteten Region Ixil im Department Quiché – einer einstigen "Guerillahochburg" -, um ihrer gerechten Forderung  […]


Deutschland Guatemala

Proyecto Payasos – Spielerische AIDS-Prävention im Hochland Guatemalas

Gerade ist in Mexico die 17. Welt-Aids-Konferenz zu Ende gegangen, die erste Aids-Konferenz in Lateinamerika. Und das obwohl Aids in lateianerika ein ebenso dringliches, wie tabuisiertes Thema ist. Gerade ohnehin benachteiligte oder diskriminierte Menschen sind AIDS fast schutzlos ausgeliefert: Indígenas, Arme und Marginalisierte, Hausfrauen. Der Machismo, die Untätigkeit vieler Regierungen und die katholische Kirche sind dafür verantwortlich, dass sich AIDS längst aus den klassischen Risikogruppen  […]


Guatemala

Visan – eine besetzte Gemeinde im Hochland Guatemalas

12 Jahre nach dem offiziell verkündeten Ende des Krieges warten die guatemaltekischen Landlosen immer noch auf die im Friedensabkommen festgelegten Maßnahmen zur Landumverteilung – vergeblich. 2006 besetzten 150 indigene Kleinbauernfamilien schließlich ein Stückchen Land in der bürgerkriegszerrütteten Region Ixil im Department Quiché – einer einstigen "Guerillahochburg" -, um ihrer gerechten Forderung nach Land Nachdruck zu verleihen, bzw. – selbst Fakten zu schaffen…  […]


Argentinien Bolivien Costa Rica Ecuador El Salvador Guatemala Peru

ondainfo 152

Bemvindos ê bemvindas zum 152. ondainfo. Der Karneval ist gelaufen. Jecken und Sambistas sind allerseits im Alltag abgetaucht. In Deutschland rätselt man längst wieder über das ausbleibende weiße Wintermärchen. In Brasilien bereitet sich die Linke auf den Staatsbesuch ihres Lieblingsfeinds George W. Bush vor. Tristeca nao tem fim, felicidade sim! Die Tristez kennt kein Ende, die Heiterkeit leider schon! So wie in  […]


Costa Rica Guatemala

ondainfo especial – Aids in Lateinamerika

Am 1. Dezember ist Welt-Aids-Tag. Während in Deutschland wie in allen westlichen Demokratien der Anstieg der Neuinfektionen unter jungen Schwulen Besorgnis erregt, droht immer mehr ärmeren Ländern auch außerhalb Afrikas eine gesellschaftliche Katastrophe. In Haiti ist bereits jeder zwanzigste Mensch zwischen 15 und 50 Jahren HIV-positiv, auf dem lateinamerikanischen Kontinent jeder fünfzigste. Die deutsche Öffentlichkeit sieht zumindest im Falle Afrikas bestürzt auf die Folgen, doch  […]