onda-info 162

Im letzten ondainfo hatten wir in einer kurzen Nachricht über die gewaltsame Vorgehensweise der Polizei in Rio de Janeiros Favelas berichtet. Wir fanden, dass dieses Thema mehr Beachtung von uns verdient, jetzt gibt es dazu einen Beitrag. Denn internationaler Druck kann zu Veränderung führen.

Internationaler Druck ist auch angesichts der Frauenmorde in Mexiko und Zentralamerika nötig. Das hat jetzt auch die Europäische Union eingesehen. Wie das von Betroffenen und Politikern bewertet wird, hört ihr in diesem Beitrag.

Habt ihr schon mal etwas von gärtnernden Punks gehört? Nein? Na dann werdet ihr staunen, wie Punks in Mexiko-Stadt den Widerstand leben!

Außerdem gibt’s Nachrichten aus Argentinien, Kolumbien und Brasilien.

Die Musik in diesem ondainfo kommt von der brasilianischen Sängerin und Violinspielerin Cassia Eller. Die vielleicht populärste lesbische Musikerin Brasiliens wurde durch ihre eigenwillige Interpretation vieler berühmter Stücke bekannt – von Caetano Veloso und Chico Buarque über Jimi Hendrix, den Beatles bis hin zu Nirvana. Ihre Karriere war leider nur von kurzer Dauer. 2001 verstarb sie im Alter von 39 Jahren an einem Herzfehler.

CC BY-SA 4.0 onda-info 162 von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen