Kinderrechte

(span. Derechos de las niñas, niños y adolescentes) UNICEF rechnet mit etwa 188 Millionen Kindern in Lateinamerika und der Karibik. Sie haben festgeschriebene Rechte – auf Gesundheit, Privatsphäre und Bildung zum Beispiel. Doch überall auf der Welt sind besonders Kinder und Jugendliche von Gewalt, Armut, ungleichem Zugang zu Bildung, sozialen und materiellen Dienstleistungen und dem Klimawandel betroffen. Studien zeigen, dass besonders junge Mädchen immer früher geschlechtsspezifische Gewalt erleben. Die Agenda 2030 und die SDG´s fordern kostenlosen Zugang zu Bildung für alle Kinder und Jugendliche, Aufklärungsarbeit und Schutz der Kinderrechte von den Regierungen. In Ländern Lateinamerikas sind es häufig NGO´s und zivilgesellschaftliche Gruppen, die sich für Aufklärung und den Schutz von Kindern und Jugendlichen stark machen und mit der Prävention von Gewalt, besonders gegen Frauen und Mädchen, schon im Kindesalter beginnen.

CC BY-SA 4.0 Kinderrechte von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Beiträge zu „Kinderrechte“

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen