WHO


republica dominicana anistiainternacional. Foto: Adital
Dominikanische Republik

Gericht verhindert Entkriminalisierung der Abtreibung

(Fortaleza, 23. Dezember 2015, adital).- Nach der Annullierung der Strafrechtsreform bleibt der Schwangerschaftsabbruch in der Dominikanischen Republik auch weiterhin uneingeschränkt eine Straftat. Nach Daten verschiedener Gesundheitsorganisationen werden im Land jedes Jahr heimlich 85.000 Schwangerschaftsabbrüche vorgenommen. Ungefähr 15.000 Frauen suchen mit schweren gesundheitlichen Beschwerden öffentliche Krankenhäuser auf, nachdem sie sich einer illegalen Abtreibung unterzogen haben.  […]


Bildquelle: Adital
Brasilien
Fokus: Menschenrechte 2015

Schwarze Frauen in Brasilien: die häufigsten Opfer tödlicher Gewalt

(Fortaleza, 10. November 2015, adital).- Brasilien belegt im globalen Ranking von Morden an Frauen den unerfreulichen fünften Platz unter 83 Ländern, die von der UNO analysiert wurden. Dies zeigt die „Karte der Gewalt 2015: Mord an Frauen in Brasilien“ („Mapa de la violencia 2015: homicidio de mujeres en Brasil”), die am vergangenen 9. November veröffentlicht wurde. Im Jahr 2013 lag die Zahl der Morde an Frauen demnach bei 4,8 Fällen pro 100.000 Einwohner*innen, während der weltweite Durchschnitt bei 2 Fällen lag. 4.762 Frauen starben 2013 durch Gewalt: das entspricht durchschnittlich 13 Opfern pro Tag. […]


Costa Rica Lateinamerika

„Ebola ist nicht sexy“

Die aktuelle Ebola-Epidemie ist der bislang größte Ausbruch der Krankheit seit seinem ersten Auftreten vor 40 Jahren. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation WHO gibt es mittlerweile über 4000 Todesfälle und fast 10.000 Infektionen, vor allem in den westafrikanischen Ländern Guinea, Liberia und Sierra Leone. Europa und Nordamerika denken darüber nach, wie sie sich schützen können und viel zu spät, wie sie Westafrika helfen können. Aber wie  […]


So ästhetisch ist ein Kaiserschnitt. Foto: Adital
Brasilien

Zu hohe Anzahl von Geburten durch Kaiserschnitt

(Fortaleza, 25. Juni 2014, adital).- Laut des im Januar veröffentlichten Jahresberichts 2014 des Kinderhilfswerks der Vereinten Nationen UNICEF werden 40 Prozent der Kinder in Lateinamerika und der Karibik per Kaiserschnitt geboren. Diese Zahl ist doppelt so hoch wie die von der Weltgesundheitsorganisation WHO empfohlenen – laut WHO sollten die Geburten durch Kaiserschnitt 15 Prozent nicht überschreiten. […]


Plakat lineaabortolibre (Ausschnitt)
Chile

Linea Aborto Libre – Frauenkollektiv berät via Telefonhotline zur Abtreibung

von A-Radio Berlin (Berlin, 30. Januar 2014, poonal).- Chile ist eines der Länder, in dem bis zum heutigen Tag ein absolutes Abtreibungsverbot gilt. Gleichzeitig ist es eines der Länder mit der höchsten Rate an Schwangerschaftsabbrüchen in Südamerika. Das Frauen-Lesben-Kollektiv Linea Aborto Libre hat angesichts dieses absoluten Verbots des Schwangerschaftsabbruchs im Land eine Telefonhotline für Frauen eingerichtet, die abtreiben wollen, sowie eine entsprechende Handreichung veröffentlicht. […]


Braslien Jefferson Drezett. Foto: Adital

Abtreibungsverbot ist ein Todesurteil für Frauen

von Andrea Dip (Fortaleza, 20. September 2013, adital).- Der Gynäkologe und Geburtshelfer Jefferson Drezett ist seit über 10 Jahren Koordinator einer Initiative, die in Brasilien Möglichkeiten zur straffreien Abtreibung vermittelt. Drezett erklärt, warum das Thema Abtreibung für ihn ein Problem der allgemeinen Gesundheit darstellt. […]


Infografik zur Sicherheit bei Abtreibungen. Quelle: Adital/WHO

Umdenken bei Abtreibungspolitik gefordert

von Andrea Dip (Fortaleza, 20. September 2013, adital).- „Damit wir etwas als ein allgemeines gesundheitliches Problem einstufen, müssen mindestens zwei Dinge gegeben sein. Erstens: Es muss eine gewisse Häufung von Fällen vorliegen, die Bestürzung hervorruft; ungewöhnliche Ereignisse, die nur vereinzelt auftreten, scheiden also aus. Zweitens: Es müssen Auswirkungen auf den Gesundheitszustand der Bevölkerung gegeben sein. Beim Thema Abtreibung werden in Brasilien diese beiden Kriterien erfüllt, allerdings handelt es sich hier um eine neue Sichtweise“. Das erklärt Jefferson Drezett, Gynäkologe, Geburtshelfer und Sprecher der Initiative Forschung zum Schwangerschaftsabbruch GEA (Grupo de Estudios del Aborto), die seit über zehn Jahren Möglichkeiten der legalen Abtreibung vermittelt. […]


Smog über Santiago de Chile, gesehen vom Hügel San Cristiobal / rhuturbia, flickr
Lateinamerika

Dicke Luft

(Lima, 29. September 2011, noticias aliadas).- Die Weltgesundheitsorganisation WHO warnt in einer Ende September veröffentlichten Studie vor der immer schlechter werdenden Luftqualität in den Städten Lateinamerikas. Es würden Werte erreicht, die zu schwerwiegenden Gesundheitsschäden führen können, so die WHO.   […]


Bolivien

Epidemie-Alarm wegen Beulenpest

(Venezuela, 25. August 2010, telesur).- Die Gesundheitsbehörden des Departments von La Paz SEDES (Servicio Departamental de Salud) haben am 24. August Epidemie-Alarm ausgelöst, nachdem der Tod eines 14-jährigen Jungen an der Beulenpest bestätigt wurde. Die Krankheit sei in Gemeinden im Grenzgebiet zu Peru ausgebrochen, erklärte der Leiter der epidemiologischen Abteilung in La Paz, René Barrientos. Er bestätigte, dass es noch drei weitere Erkrankungsfälle in der Gemeinde Apolo gebe, bei denen die Beulenpest vermutet wird. Man habe zu dieser Maßnahme gegriffen, um die Ausbreitung der Krankheit durch reisende Personen zu verhindern, erklärte der Funktionär. […]


Argentinien Ecuador Guatemala Kolumbien Lateinamerika Mexiko Nicaragua

onda-info 229

In Kolumbien wird Uribe vom Verfassungsgericht ausgebremst. In Ecuador bezahlte ein Umweltschützer seinen Kampf mit dem Leben. Und in Argentinien werden unliebsame Personen immer noch verschwinden gelassen. Schließlich schauen wir uns noch ein wenig an, was es am Dia de la Mujer zu feiern und zu fordern gibt.


Brasilien

In der EU verbotene Pestizide finden Abnahme durch Brasilien

(Rio de Janeiro, 02. September 2008, púlsar).- Brasilien hat in der Vergangenheit in der EU verbotene Pestizide importiert. So wurden bis zum Juli diesen Jahres bereits mehr als sechstausend Tonnen Substanzen eingeführt, die in ihren jeweiligen europäischen Herstellungsländern verboten sind. […]


Venezuela

HIV und AIDS in Venezuela

Vom 11. bis 16. Juli fand in Bangkok die 15. Internationale AIDS-Konferenz statt. Das Thema „Zugang für alle“ spiegelt das Bedürfnis all derer wieder, die trotz gewaltiger Fortschritte in der AIDS-Therapie weit davon entfernt sind, jemals in Therapieprogramme aufgenommen zu werden. Zwar haben die vor allem aus indischer Produktion stammenden Generika die Medikamentenkosten um bis zu 95 Prozent drücken können. Aber diese Generika stehen längst  […]