Land: Dominikanische Republik


Zapatero und Medina
Dominikanische Republik Venezuela

Opposition und Regierung versuchen Dialog

Am 13. September sind Vertreter*innen der Opposition und Regierung Venezuelas in die Dominikanische Republik gereist, wo beide Lager nach dem „dringenden“ Aufruf des dominikanischen Präsidenten Danilo Medina und des spanischen Ex-Regierungschefs José Luis Rodríguez Zapatero nun einen neuen Dialog suchen.  […]


Bischöfe
Dominikanische Republik
Fokus: Frauen und Queer / Mujeres y Queer

Sieg der Doppelmoral: Abtreibung bleibt absolut verboten

Der Senat der Dominikanischen Republik hat sich am 31. Mai gegen die Entkriminalisierung der Abtreibung in dem Karibikstaat entschieden. Die Abstimmung war Teil einer Reform des dominikanischen Strafrechts. Das Strafrecht des Landes sieht bis zu drei Jahren Gefängnisstrafe für Frauen vor, die sich einer Abtreibung unterziehen. Zudem ordnet das Gesetz eine Gefängnisstrafe von bis zu zehn Jahren für Ärzte und anderes Gesundheitspersonal an, das eine Abtreibung durchführt. […]


Dominikanische Republik Haiti
Fokus: Menschenrechte 2016

Vor ungelösten Problemen: Präsident Danilo Medina wiedergewählt

(Lima, 25. Mai 2016, noticias aliadas-poonal).- “Das Volk hat gesprochen. Was sich hier ereignet hat, ist ein Sieg des Volkes”, so der Präsident Danilo Medina nach Bekanntgabe der Ergebnisse der Präsidentschaftswahlen vom 15. Mai, bei denen er laut offiziellen Zahlen der Zentralen Wahlkommission (Junta Central Electoral) mehr als 60 Prozent der Stimmen erreichte. […]


republica dominicana anistiainternacional. Foto: Adital
Dominikanische Republik

Gericht verhindert Entkriminalisierung der Abtreibung

(Fortaleza, 23. Dezember 2015, adital).- Nach der Annullierung der Strafrechtsreform bleibt der Schwangerschaftsabbruch in der Dominikanischen Republik auch weiterhin uneingeschränkt eine Straftat. Nach Daten verschiedener Gesundheitsorganisationen werden im Land jedes Jahr heimlich 85.000 Schwangerschaftsabbrüche vorgenommen. Ungefähr 15.000 Frauen suchen mit schweren gesundheitlichen Beschwerden öffentliche Krankenhäuser auf, nachdem sie sich einer illegalen Abtreibung unterzogen haben.  […]


Ein Schildkrötenei von der Playa Ostional. Foto: Flickr/Brandon Schabes (CC BY 2.0)
Argentinien Bolivien Chile Costa Rica Dominikanische Republik Haiti Lateinamerika Venezuela

Kurznachrichten

(Lima, 30. September 2015, noticias aliadas).- In Argentinien finden am 25. Oktober Wahlen statt. Mitte September veröffentlichte Meinungsumfragen sehen den Kandidaten der Regierungspartei FPV (Frente para la Victoria), Daniel Scioli, elf Prozentpunkte vor seinem Herausforderer Mauricio Macri von der oppositionellen Bewegung Cambiemos. Demnach gaben 41 Prozent der Befragten an, für Scioli wählen zu wollen; 30 Prozent würden für Macri stimmen. Sollte sich dieser Vorsprung auch am Wahltag bestätigen, würde Scioli bereits im ersten Wahlgang neuer argentinischer Präsident werden. Nach dem argentinischen Wahlrecht gibt es einen zweiten Wahlgang am 22. November, sofern kein Kandidat über 45 Prozent der gültigen Stimmen bekommt oder kein Kandidat über 40 Prozent kommt bei zehn Prozent Vorsprung vor dem Zweitplazierten. Außer dem Präsidenten und Vizepräsident*in werden auch 130 von 257 Abgeordneten neu gewählt, sowie 24 von 72 Senator*innen. […]


Grabiel Sanchez von der Organisation Falpo. Foto: Noticias Aliadas/Fran Martinez
Dominikanische Republik

„Hier wird der Protest nicht kriminalisiert, hier werden die Protestierenden getötet oder verwundet“

von Gabriela Read (Lima, 07. Juli 2015, noticias aliadas).- Interview mit Grabiel Sánchez, Sprecher der sozialen Bewegung FALPO. Das 1985 in der Dominikanischen Republik gegründete Bündnis für den Volkskampf FALPO (Frente Amplio de Lucha Popular) ist eine Organisation, die seither die Entwicklung von Protestbewegungen innerhalb des Landes begleitet. Lange Zeit machte FALPO wegen der Initiierung gewalttätiger Protestbekundungen von sich reden, in den letzten Jahren jedoch habe man sich mehr auf landesweite Mobilisierungen mit zivilem und demokratischem Charakter verlegt, so die Bewegung. […]


Costa Rica Deutschland Dominikanische Republik El Salvador Europa Guatemala Honduras Lateinamerika Mexiko Nicaragua Panama USA

onda-info 361

Hallo und willkommen zum onda-info 361. Sommerloch – gibts bei uns nicht. Denn obwohl viele von uns an irgendeinem Gewässer rumliegen, sind unsere Stimmen in einem Beitrag über Freihandelsabkommen zu hören, den Markus Plate freundlicherweise vorbereitet hat. Während Europa über das Transatlantische Freihandelsabkommen TTIP mit den USA streitet, haben andere Regionen bereits seit längerem Erfahrungen mit solchen Abkommen gesammelt. Mexiko hat bereits seit  […]


Gewalt gegen Frauen /Foto: Tomas R Vigo,CC BY-NC-SA 2.0 flickr
Dominikanische Republik
Fokus: Menschenrechte 2015

Gewalt gegen Frauen nimmt weiter zu – Justiz bearbeitet Fälle nur schleppend

von Mercedes Alonso (Lima, 17. Februar 2015, semlac).- Die Nachricht erschien auf den Titelseiten der wichtigsten Printmedien und in allen digitalen Informationsdiensten: „Frau erstattete 20 Strafanzeigen und überlebte wie durch ein Wunder den Angriff ihres Verfolgers“. In ihrer Ausgabe vom 11. Februar nannte die ältesten Tageszeitung des Landes Listín Diario den Vorfall einen Skandal und beschrieb, wie es Albaneris Silverio gelang, ihr Leben zu retten, nachdem ihr Expartner Juan Carlos Martínez sie in einem Zimmer eingesperrt und das Haus angezündet hatte. […]


Dominikanische Republik Guatemala Haiti Honduras Mexiko

onda-info 347

Hallo und herzlich willkommen zum ondainfo 347. Immer mehr Kinder und Jugendliche aus Zentralamerika sehen keine andere Perpektive für ihr Leben außer der Migration in die USA. Die Konsequenzen sind bitter. Die Dominikanische Republik schiebt Flüchtlinge aus Haiti in ihr Herkunftsland ab. Haiti selber hat sich immer noch nicht vom Erdbeben von vor 4 Jahren erholt.  […]


Dominikanische Republik Haiti

225 HaitianerInnen abgeschoben

DOMINIKANISCHE REPUBLIK

haitianos-deportados. Foto: Prensa Latina(Havanna, 10. Januar 2015, prensa latina).- Die Spezialeinheit für Grenzsicherheit CESFRONT (Cuerpo Especializado en Seguridad Fronteriza Terrestre) der Dominikanischen Republik gab an, dass am 10. Januar 2015 insgesamt 225 illegalisierte MigrantInnen nach Haiti zurückgeschickt worden seien. Ihre Ergreifung erfolgte in Zusammenarbeit mit Angehörigen der Armee ERD und der Generaldirektion für Migration (Dirección General de Migración), so die Einheit für Grenzüberwachung.

 […]


Deutschland Dominikanische Republik Guatemala Haiti Kolumbien Lateinamerika Mexiko Nicaragua Uruguay

onda-info 332

Hallo und Willkommen zum onda-info 332! Wir haben uns es nicht nehmen lassen, auch bei wunderbaren sommerlichen 35 Grad im Studio ein onda-info zu produzieren: Wir haben vier Nachrichten für Euch aus Guatemala, Uruguay, Mexiko sowie aus der Dominikanischen Republik.   Wir sind im 35.Jahr der Sandinistischen Revolution und im 80. Jahr der Ermordung Sandinos; dazu hört ihr einen Beitrag über die  […]


Chile Dominikanische Republik El Salvador Guyana Kuba Lateinamerika Mexiko Nicaragua Peru Uruguay

onda-info 312

LATEINAMERIKA: Update der Abtreibungsrechte /// MEXIKO: Theologische Gemeinschaft in Mexiko-Stadt /// RADIO-SEIFENOPER: El silencio duele! Mit dem Radio gegen Menschenhandel   Eine ausführliche und sehr informative Karte zu den Abtreibungsgesetzen weltweit (Stand 2011) findet ihr unter:https://www.womenonweb.org/es/page/6923/abortion-laws-worldwide


Argentinien Bolivien Brasilien Chile Costa Rica Dominikanische Republik Ecuador El Salvador Guatemala Haiti Honduras Jamaika Kolumbien Kuba Lateinamerika Mexiko Panama Paraguay Peru Puerto Rico Uruguay Venezuela

onda-info 300 !

Zum Jubiläums-onda-info, nämlich zum 300.(!!!) haben wir ausnahmsweise nur gute Nachrichten und zwar aus fast allen lateinamerikanischen Ländern aus dem Jahr 2012. Lasst euch überraschen….


Argentinien Chile Dominikanische Republik Honduras Kuba Mexiko

onda-info 275

Das argentinische Medienkollektiv lavaca berichtet in ihrer Radiosendung Decí mu über dominikanische Immigrantinnen, die als Sexarbeiterinnen in Argentinien leben. Wir haben diese Sendung für euch übersetzt und adaptiert. Außerdem hat sich unsere Kollegin den Film ,,a letter to the future“ des Regisseurs Renato Martins angeschaut. Über sieben Jahre filmte das Team des brasilianischen Regisseurs das Leben der Familie Torres sowie der Familien Monier und  […]


Dominikanische Republik Haiti

Lautlose Migration in die Dominikanische Republik

von Moises Saab (Havanna, 25. April 2010, prensa latina).- Seit dem verheerenden Erdbeben im Januar 2010 haben rund 200.000 Haitianer*innen ihre Habseligkeiten gepackt und sind in die benachbarte Dominikanische Republik ausgewandert, erklärte Ramón Flores, Berater des dortigen Wirtschaftsministeriums. Laut Flores seien diese Zahlen von der UNO zur Auswertung gesammelt worden. […]


Dominikanische Republik Haiti

Feministinnen organisieren internationales Solidaritätscamp für Haiti

(Rio de Janeiro, 03. Februar 2010, púlsar).- Verschiedene Frauenorganisationen haben in der Dominikanischen Republik in der Grenzstadt Jimaní das internationale feministische Solidaritätscamp „Myriam Merlet, Anne Marie Coriolan y Magalie Marcelin” eingerichtet. Das Camp liegt etwa eine Stunde von der haitianischen Hauptstadt Port-au-Prince entfernt und soll helfen, Kommunikationswege zur schaffen, um den Kontakt mit den haitianischen Frauen aufrechtzuerhalten. Es soll dazu dienen, die internationale feministische Solidarität zu bündeln und die feministischen Verbände Haitis zu unterstützen. […]


Dominikanische Republik Lateinamerika Mexiko

Gewalt gegen Frauen weiterhin Normalität

von Alba Trejo

Keine Gewalt gegen Frauen / Tomas R Vigo, flickr(Lima, 30. Dezember 2008, semlac).- Frauen sind auch noch im 21. Jahrhundert Opfer von Geschlechtergewalt. Ohrfeigen, Faustschläge, blaue Flecken, Infektionen und vaginale Blutungen, Depression und geringes Selbstwertgefühl: Das sind die traurigen Folgen der physischen und psychischen Aggressionen, die das Leben vieler Frauen in Lateinamerika bestimmen. Hunderte von ihnen werden von dem Mann umgebracht, mit dem sie paradoxerweise ihr Leben teilten.

 […]