La Diaria


Uruguay

General unter Mordverdacht begeht Selbstmord

von N. Garrido / El Observador (Montevideo, 03. September 2015, comcosur/la diaria).- General Pedro Barneix, der im Verdacht steht, im Jahr 1974 den Oppositionellen Aldo Perrini umgebracht zu haben, hat Selbstmord begangen. Er hatte am 2. September eine Aussage vor der Richterin Beatriz Larrieu gemacht; ein Urteil in dem Mordfall steht noch aus. Als die Polizei am Nachmittag bei Barneix zuhause auftauchte, um ihn zu verhaften, ging der Ex-General in sein Schlafzimmer und erschoss sich. […]


Kuba

Der nächste Schritt

(Montevideo, 13. Februar 2015, la diaria).- Eine Gruppe von sechs Senator*innen (vier Demokrat*innen und zwei Republikaner) hat dem Kongress einen Gesetzesentwurf zur Aufhebung des Handelsembargos gegen Kuba vorgelegt. Das Projekt schließt sich damit Präsident Barack Obama an, der vor einigen Wochen in seiner Rede zur Lage der Nation darum gebeten hatte, das Handelsembargo zu beenden. Auch der kubanische Präsident Raúl Castro hatte im Vorfeld erklärt, dass eine Aufhebung des Embargos notwendig sei, um die Beziehungen zwischen beiden Ländern wieder aufleben zu lassen. […]


USA lockern Bestimmungen für Reisen und Geldsendungen nach Kuba / Foto: amycgx, CC BY-NC 2.0 (Archiv), flickr
Kuba USA

Etwas beweglicher

(Montevideo, 16. Januar 2015, la diaria).- Ab dem 16. Januar 2015 sind die US-Sanktionen gegen Kuba etwas gelockert worden. Das Finanzministerium und das Wirtschaftsministerium der Vereinigten Staaten gaben am Tag zuvor eine Reihe von Änderungen ihrer Kontrollmechanismen für Überweisungen und Exporte nach Kuba bekannt. Ziel dieser Maßnahmen seien die Verringerung von Handelshemmnissen sowie Reiseerleichterungen, hatte US-Präsident Barack Obama im Dezember erklärt. […]


Uruguay Kinderarbeit /Foto: Fernando Morán, la diaria (Archiv, April 2014)
Uruguay

Kleine Hände in Bewegung – Kinderarbeit in Uruguay (Teil I)

von Rafaela Lahore (Montevideo, 16. September 2014, la diaria).- Es gibt sie überall: Zwei kleine Hände, die von den Vorteilen eines Paar Socken zu überzeugen suchen. Zwei kleine Hände, die im Hof des Nachbarn Ziegel herstellen oder das Heu fürs Vieh noch einmal wenden. Und ganz sicher andere, die Brennholz tragen oder Mehlsäcke oder Möbel. Auch gibt es Kinderhände, die andere Kinder beaufsichtigen. […]


Kongress der arbeitenden Kinder (Lateinamerika und Karibik) / Foto: molacnats.corg
Uruguay

Kleine Hände in Bewegung – Kinderarbeit in Uruguay (Teil II)

von Rafaela Lahore (Montevideo, 16. September 2014, la diaria).- Es gibt sie überall: Zwei kleine Hände, die von den Vorteilen eines Paar Socken zu überzeugen suchen. Zwei kleine Hände, die im Hof eines Nachbarn Ziegel herstellen oder das Heu fürs Vieh noch einmal wenden. Und ganz sicher andere, die Brennholz tragen oder Mehlsäcke oder Möbel. Auch gibt es Kinderhände, die andere Kinder beaufsichtigen. Es gibt die kleinen verschmutzten Hände, die nach verschiedenen Materialien suchen: nach Plastik, Papier und Karton. Andere bewegen sich in der Natur: Kleine Hände mit Schwielen, die Zuckerrohr schneiden, kleine Hände die grob den Boden bearbeiten oder nach Trauben, Kartoffeln und Tomaten greifen. […]


Foto: Doug88888, CC BY-NC-SA 2.0, flickr
Uruguay

Regierung will Verhandlungen über neuen Vorschlag zum Wahlgesetz

von Facundo Franco (Montevideo, 12. September 2014, la diaria).- Abgeordnete des Frente Amplio (FA) haben ein Gesetzesvorhaben zum Wahlrecht im Ausland lebender uruguayischer Staatsbürger*innen auf den Weg gebracht. Doch das Gesetz benötigt die Stimmen der Opposition. Am 10. September wurde neben der Abstimmung des Gesetzes zur Gründung der Universidad de la Educación auch der Entwurf zu einem Gesetz präsentiert, das im Ausland lebenden Uruguayer*innen sowohl bei den allgemeinen Wahlen als im Falle einer Stichwahl die Stimmabgabe ermöglichen soll. […]


Paraguay

Die zwei Gesichter der Agro-Industrie

von Andrés Prieto PARAGUAY (Montevideo, 09. April 2014, la diaria).- Die paraguayische Wirtschaft wuchs im Jahr 2013 um 14,4 Prozent und setzte sich damit an die Spitze der lateinamerikanischen Länder. Damit wurden sowohl die Erwartungen der Regierung wie auch internationaler Institutionen übertroffen. Die explosionsartige Zunahme ist Ergebnis der Zusammenarbeit von lokalen Unternehmer*innen mit Investor*innen aus Brasilien und Argentinien. Doch laut Expert*innen fehlt der Wirtschaft die Basis dafür, um das Wachstum auf lange Sicht zu halten und es zudem auch noch gleichmäßig zu verteilen. […]


Foto: Martintoy, CC BY-NC 2.0, flickr
Peru

Umstrittenes Gesetz schützt Polizist*innen und Militärs vor Strafverfahren

von MG (Montevideo, 16. Januar 2014, la diaria-poonal).- Am 16. Januar 2014 ist ein Gesetz in Kraft getreten, durch das Polizist*innen und Militärangehörige, die „in Ausübung ihres Sicherheits- oder Verteidigungsauftrages“ Menschen verletzen oder töten, nicht mehr strafrechtlich belangt werden können. Lokale Medien gehen davon aus, dass 139 angeklagte Polizisten und Soldaten – ermächtigt durch die Verfassung – rückwirkend davon profitieren könnten. Das Gesetz sorgt in jedem Fall für Gesprächsstoff. […]


Pluenderungen in Córdoba / Foto: Daniel Cáceres, Redimagen, Quelle: la diaria
Argentinien

Ohne Polizeifilter

(Montevideo, 05. Dezember 2013, la diaria).- Ein Streik der Uniformierten verursacht Chaos in der zentralargentinischen Provinz Córdoba, fordert einen Toten und führt zu politischen Auseinandersetzungen. Die Sicherheitskräfte in Córdoba beendeten ihren Ausstand am 4. Dezember, nachdem sie wegen ihrer Forderung nach höheren Löhnen ihre Kasernen anderthalb Tage Kasernen nicht verlassen hatten. […]


Bild vom Protest am 20. Juni / Semilla-Luz / CC BY 2.0, flickr
Brasilien Uruguay

Brasilien und wir

von MP (Montevideo, 21. Juni 2013, la diaria).- Es ist nicht einfach, den Prozess zu interpretieren, den Brasilien durchlebt – mit Massenprotesten der Bevölkerung, die mit einer Erhöhung der Preise für den städtischen Nahverkehr begannen, aber darüber hinaus sehr verschiedene Forderungen zum Ausdruck bringen.   […]


Argentinien

Was wird der Heilige Vater wohl dazu sagen?

(Montevideo, 15. Februar 2013, la diaria-poonal).- In einem Gerichtsverfahren gegen Ex-Militärs wegen der Ermordung von zwei Priestern während der Militärdiktatur (1976-1983) kam das Gericht zu dem Ergebnis, dass es eine “Vernunftehe” zwischen der Katholischen Kirche Argentiniens und den Militärs gegeben hat. Es wird damit gerechnet, dass in den nächsten Monaten ein weiteres Verfahren wegen der Ermordung eines Bischofs eröffnet werden wird. […]


Das Begräbnis von Hugo Chávez fand am 8. März statt, der Leichnam soll einbalsamiert werden /sortu, CC BY-SA 2.0, flickr
USA Venezuela

Nicht ersetzbar

(Montevideo, 06. März 2013, la diaria-poonal).- Der Tod von Hugo Chávez erschütterte am 5. März die Welt. Damit begann gleichzeitig eine Zeit der Unsicherheit in Venezuela, wo Chávez seit 1999 die zentrale Figur gewesen ist. Die Bekanntgabe des Todes von Hugo Chávez wurde am Mittwoch mit dem Gewicht des verkündet, dass dies das Ende eines Präsidenten ist, der Venezuela wie auch die Region geprägt hat. […]


Bildquelle: sauceb, CC BY 2.0, flickr
Chile

Was geschrieben bleibt

(Montevideo, 06. August 2012, la diaria-poonal).- Der chilenische Verteidigungsminister Andrés Allamand kündigte Anfang August 2012 die Eröffnung einer gerichtlichen Untersuchung zu den freigegebenen Archiven aus der Zeit der Diktatur von Augusto Pinochet (1973-1990) an, nachdem die Deutsche Presseagentur (DPA), die Zugang zu den Akten hatte, über Geheimdienstoperationen und Maßnahmen außerhalb des Regimes berichtet hatte. Der Minister gab allerdings an, die Dokumente nicht zu kennen. […]


Kleinkredite allein hätten keinen Erfolg gebracht, betont Vásconez / Foto: Yago Orbe, Ayuda en accion, CC BY-SA 2.0 flickr
Ecuador

Ein neues Modell für soziale und wirtschaftliche Integration

von Marina González (Montevideo, 28. November 2012, la diaria-poonal).- Die Regierung von Rafael Correa genießt unter der Bevölkerung Ecuadors starken Rückhalt. Umfragen zufolge bewegt sich der Präsident auf eine zweite Amtszeit zu, wobei jedoch einige Themen unerledigt blieben. Etwa jene, die in Verbindung mit dem Recht auf Land oder Wasser, Umweltangelegenheiten und Gleichberechtigung der Geschlechter stehen, erklärt Alison Vásconez im Gespräch mit la diaria. […]


Außenminister Nicolas Maduro im Juni 2011 / Foto: Juan Manuel Herrera (OEA-OAS), CC BY-NC-ND 2.0, flickr
Venezuela

Herangereift – Außenminister Maduro wird neuer Vizepräsident

von Andrea Martínez (Montevideo, 15. Oktober 2012, la diaria-poonal).- Im Zuge der dritten Wiederwahl erneuerte der venezolanische Präsident Hugo Chávez sein Kabinett in Hinblick auf eine Festigung seines Regierungsmodells. Dabei entschied er, dass mehrere, nun ehemalige Minister*innen, als Spitzenkandidat*innen für die anstehenden Regionalwahlen im Dezember antreten sollen.   […]


Chile Titelbild-La-Nacion Tu-Foto-con-el-presidente CC BY 2.0 flickr
Chile

Abgewickelt – Regierung macht „La Nación“ dicht

von Andrea Martínez (Montevideo, 25. September 2012, la diaria-poonal).- Die chilenische Regierung machte auf einer Aktionärsversammlung von ihrer Mehrheit Gebrauch und entschied eine Schließung des staatlichen Mediums „La Nación“. Die Regierung von Sebastián Piñera schloss „La Nación“, die, – nachdem sie zunächst auf Papier herausgekommen war, zuletzt als Online-Medium existierte, – nun endgültig. Sie sprach sich zudem gegen jegliche staatliche Medien aus, da „es ist nicht nötig ist, dass die Regierung ein Kommunikationsmedium besitzt (…), eine Regierungszeitung“, so Regierungssprecher Andrés Chadwick. […]


Außenminister Patino bei einer Pressekonferenz im Jahr 2008 / Presidencia de la República de Ecuador, CC BY-NC-SA 2.0, Flickr
Bolivien Ecuador Lateinamerika Nicaragua Venezuela

„In den Müll“

(Montevideo, 06. Juni 2012, la diaria-poonal).- Der Interamerikanische Vertrag über gegenseitigen Beistand TIAR (Tratado Interamericano de Asistencia Recíproca) oder auch Pakt von Rio genannte Vertrag, wird von einigen lateinamerikanischen Staaten aufgekündigt. Die Regierungen von Bolivien, Ecuador, Nicaragua und Venezuela erklärten am 5. Juni im Rahmen der 42. Generalversammlung der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) in Cochabamba offiziell in einer schriftlichen Erklärung ihre Aufkündigung des Vertrages. […]


Feminicidio Kolumbien Rosa-Elvira-Cely-El Turbión CC BY-NC-SA 2.0 Flickr
Kolumbien

Indignadas – Proteste nach dem Tod von Rosa Elvira Cely

(Montevideo, 04. Juni 2012, la diaria-poonal).- In Kolumbien forderten etwa 5.000 Demonstrant*innen, dass die Gewalt gegen Frauen nicht straffrei bleiben dürfe. „Das schreckliche Verbrechen, das an Rosa Elvira begangen wurde, ist wie eine Zusammenfassung all der unterschiedlichen Gewalttaten, die in diesem Land an Frauen begangen werden“, sagte Olga Amparo Sánchez, Leiterin der nichtstaatlichen Vereinigung „Casa de la Mujer“ (Haus der Frau), am 3. Juni gegenüber der BBC als sie zu erklären versuchte, warum der Mord an Rosa Elvira Cely in Kolumbien Proteste hervorrief. […]