Hijos


Foto: heatheronhertravels, CC BY-NC-SA 2.0, flickr
Ecuador

Doku über den Fall Sarayaku gewinnt Filmpreis des National Geographic

(Lima, 01. November 2012, servindi-poonal).- Am 1. November hat ein Dokumentarfilm, der die Reise von Vertreter*innen der Indígenas aus der Kichwa-Gemeinde Sarayaku zum Interamerikanischen Gerichtshof für Menschenrechte in San José, Costa Rica, erzählt, das Filmfestival der Zeitschrift National Geographic gewonnen. In dem Film geht es um Forderungen nach Gerechtigkeit für Schäden, die die Indígenas in den Jahren 2002 und 2003 – durch die Aktivitäten einer argentinischen Ölgesellschaft erlitten haben. […]


Teatro Solis. Foto: arteyfotografia.com.ar
Uruguay

Abracadabra – Galeano stellte neues Buch vor

von JG Lagos (Montevideo, 04. April 2012, la diaria).- Der uruguayische Journalist und Schriftsteller Eduardo Galeano, einer der wichtigsten Intellektuellen Lateinamerikas, hat am 3. April in Montevideo sein neues Buch „Los hijos de los días“ („Die Kinder der Tage“) vorgestellt. Für die Lesung aus seinem 16. Werk hatte der 71-jährige einen besonderen Ort ausgewählt: Das Teatro Solís, das älteste Theater Lateinamerikas. Der uruguayische Kulturtempel wurde 1856 mit einer Aufführung von Verdis Oper „Ernani“ eingeweiht. […]


Argentinien

Argentinier*innen erinnern an den 33. Jahrestag des Militärputsches

(Rio de Janeiro, 25. März 2009, púlsar).- Mit Demonstrationen im ganzen Land haben Argentinier*innen am 24. März dem 33. Jahrestag des Militärputsches von 1976 gedacht. In Buenos Aires trafen zwei große Demonstrationszüge, angeführt von der Organisation Söhne und Töchter für Identität und Gerechtigkeit, gegen das Vergessen und das Schweigen HIJOS und den Großmüttern und Müttern vom Plaza de Mayo im Zentrum der Hauptstadt zusammen. […]


Guatemala Lateinamerika

III Amerikanisches Sozialforum: Gegen Vergessen und Straflosigkeit

Die Aufarbeitung der blutigen Geschichte des Bürgerkrieges in Guatemala hat gerade erst begonnen und ist ein wichtiger Teil im Kampf gegen das Vergessen. Auf dem Amerikanischen Sozialforum gab es gleich mehrere Tage der Erinnerung, an denen sich zahlreiche Opfer zu Wort meldeten und ihre Geschichte erzählten. Der Bürgerkrieg in Guatemala fand seinen blutigen Höhepunkt in den Jahren 1980 bis 1083, als das guatemaltekische  […]


Guatemala Lateinamerika

onda-info-spezial vom III Amerikanischen Sozialforum in Guatemala

Mit einer Demonstration zu der Plaza Central von Guatemala-Stadt ist das 3. Amerikanische Sozialforum am Sonntag, den 12. Oktober zuende gegangen. Nahezu unbemerkt von der guatemaltekischen Öffentlichkeit hatten zuvor vier Tage lang rund 6000 Vertreterinnen und Vertreter sozialer Bewegungen auf dem Uni-Campus debattiert, sich ausgetauscht und vernetzt. Besonders präsent waren indigene Organisationen, sowie Frauen- und Campesinoverbände Guatemalas, aber auch fast aller anderen amerikanischen  […]


Guatemala

Die Kriminalisierung der sozialen Organisationen kehrt zurück

(Guatemala-Stadt, 11. Oktober 2008, cerigua).- Die Kriminalisierung der sozialen Bewegungen in einigen Gemeinden Guatemalas kehre zurück und nehme Formen an, die an die Zeit der Militärdiktatur erinnere, informierte Wendy Méndez von der Organisation Kinder (HIJOS), die sich gegen das Vergessen der Verbrechen und Opfer des bewaffneten Konfliks und für eine ehrliche Aufarbeitung dieser Zeit in Guatemala engagiert. […]


El Salvador Guatemala Lateinamerika USA

onda-info 165 – Guatemala Spezial

„Sorge Dich nicht, mein Schatz, es kommen bessere Zeiten“: Die von dünnen Stimmen geträllerte Schnulze ist derzeit der Smash-Hit auf Guatemalas Straßen. Am 9. September findet in Guatemala der erste Wahlgang zu den Präsidentschaftswahlen statt und jede Partei, die etws auf sich hält, schickt ein schauerliches Lied ins Rennen. Bessere Zeiten hat Guatemala bitter nötig: Das Land ist von Gewalt gezeichnet.  […]


Argentinien Bolivien Mexiko Nicaragua Uruguay

onda-info 109

Wir schreiben heuer die Nummer 109. In Bolivien brennt immernoch die Luft. Zwar hat sich die Lage etwas entspannt, nachdem Präsident Mesa sein Zepter abgab; solange die Frage der Verstaatlichung der bolivianischen Erdgasressourcen aber nicht gelöst ist, werden auch die Spannungen anhalten. Wir berichten über die aktuellen politischen Turbulenzen in dem Andenland. In einem weiteren Beitrag sprechen wir mit der Band no te va a  […]