Frente Amplio


onda logo
Argentinien Mexiko Uruguay

onda-info 416

Während wir uns mit der Frage beschäftigen, ob der Herbst nun golden oder nasskalt wird, haben andere Menschen richtige Probleme: In Mexiko bebte die Erde, fast hundert Menschen sind dabei um Leben gekommen. In Argentinien hält die Ungewissheit über den Verbleib des Aktivisten Santiago Maldonado an. Am 1. August wurde er bei Protesten der indigenen Mapuche im Süden des Landes von der Gendamerie verhaftet und in  […]


Peru

Keiko Fujimori und Kuczynski kommen in die Stichwahl

Die peruanische Wahlbehörde ONPE (Oficina Nacional de Procesos Electorales) hat eine Aktualisierung der Ergebnisse der Präsidentschaftswahlen des Jahres 2016 herausgegeben. Demnach konnte die Kandidatin der Partei “Populäre Kraft” (Fuerza Popular), Keiko Fujimori, ihren Vorsprung mit 39,82 Prozent der erhaltenen Stimmen ausbauen. […]


Grabiel Sanchez von der Organisation Falpo. Foto: Noticias Aliadas/Fran Martinez
Dominikanische Republik

„Hier wird der Protest nicht kriminalisiert, hier werden die Protestierenden getötet oder verwundet“

von Gabriela Read (Lima, 07. Juli 2015, noticias aliadas).- Interview mit Grabiel Sánchez, Sprecher der sozialen Bewegung FALPO. Das 1985 in der Dominikanischen Republik gegründete Bündnis für den Volkskampf FALPO (Frente Amplio de Lucha Popular) ist eine Organisation, die seither die Entwicklung von Protestbewegungen innerhalb des Landes begleitet. Lange Zeit machte FALPO wegen der Initiierung gewalttätiger Protestbekundungen von sich reden, in den letzten Jahren jedoch habe man sich mehr auf landesweite Mobilisierungen mit zivilem und demokratischem Charakter verlegt, so die Bewegung. […]


tabare-vazquez. Foto: Amerika21/LR21com.uy
Uruguay

Frente Amplio in Umfragen vorn

von Alice Kohn (Montevideo, 22. Oktober 2014, amerika21.de).- In Uruguay werden am Sonntag, 26.10. im ganzen Land die Wahllokale geöffnet, um den Nachfolger von José Mujica im Präsidentenamt sowie 30 Senator*innen und 99 Abgeordnete für das Repräsentantenhaus zu bestimmen. An einer Kundgebung vor dem Parlament zum Abschluss der Wahlkampagne beteilten sich am 22.10. tausende Anhänger*innen der regierenden Frente Amplio. […]


Foto: Doug88888, CC BY-NC-SA 2.0, flickr
Uruguay

Regierung will Verhandlungen über neuen Vorschlag zum Wahlgesetz

von Facundo Franco (Montevideo, 12. September 2014, la diaria).- Abgeordnete des Frente Amplio (FA) haben ein Gesetzesvorhaben zum Wahlrecht im Ausland lebender uruguayischer Staatsbürger*innen auf den Weg gebracht. Doch das Gesetz benötigt die Stimmen der Opposition. Am 10. September wurde neben der Abstimmung des Gesetzes zur Gründung der Universidad de la Educación auch der Entwurf zu einem Gesetz präsentiert, das im Ausland lebenden Uruguayer*innen sowohl bei den allgemeinen Wahlen als im Falle einer Stichwahl die Stimmabgabe ermöglichen soll. […]


Deutschland Lateinamerika Mexiko Nicaragua Uruguay Venezuela

onda-info 338

Hallo und Willkommen zum ONDA- INFO 338. Wir sind alle wieder da! Aus dem kalten Bolivien, aus dem verregneten Amsterdam, und aus dem ebenfalls verregneten Kreuzberg. Unsere Mitarbeiterin ist aus den Tiefen der Archive wieder aufgetaucht und weiter geht’s es mit Elan an neue Beiträge! Neues gibts vom geplanten Kanal in Nicaragua zu berichten. In Uruguay fand die Jährliche Demo zum Filtro statt, aus Anlass  […]


Costa Rica

Nicht #DieSelbenWieImmer! José María Villalta mischt Wahlkampf in Costa Rica auf

Im ,,glücklichsten Land der Welt“ wächst die Sehnsucht nach Wandel. Anfang Februar sind in Costa Rica Wahlen. Bis vor kurzem gingen alle Umfragen davon aus, dass der Kandidat traditionsreichen Mitte-Rechts-Partei Liberación durchsetzen werde. Doch Korruptionsaffairen, politische Skandale und die wachsende soziale Schieflage in Costa Rica haben Liberación und dessen Kandidaten Johnny Araya zugesetzt. Und plötzlich bekommt die Volkspartei von links Konkurrenz. Auch weil dessen Kandidat  […]


Foto: Agencia Púlsar
Uruguay

Uruguay legalisiert Anbau und Verkauf von Marihuana

(Buenos Aires, 12. Dezember 2013, púlsar-poonal).- Mit der Zustimmung des uruguayischen Senats am Abend des 10. Dezember, wurde aus einem Regierungsprojekt, das den so genannten “Drogenkrieg” in Frage stellt, ein Gesetz. Die Regelung legalisiert den Anbau, den Verkauf und den Konsum von Cannabis zum geselligen Beisammensein sowie für die industrielle und medizinische Verwendung. Laut dem neuen Gesetz soll nun der Staat die Kontrolle über die Produktion und den Handel von Cannabis ausüben. […]


Marihuana / floresyplantas.net, CC BY-NC-SA 2.0, flickr
Uruguay

UNO äußert Besorgnis wegen Legalisierung von Marihuana

(Venezuela, 01. August 2013, telesur-poonal).- Nach 13 Stunden Debatte passierte das wesentlich von Präsident José Mujica forcierte Gesetz zur Legalisierung von Marihuana am Abend des 31. Juli mit den Stimmen der Regierungskoalition Frente Amplio (FA) das Parlament. 50 von 96 Parlamentarier*innen votierten für die Regelung, welche die Legalisierung des Anbaus, der Verbreitung und des Verkaufs von Marihuana unter staatlicher Kontrolle vorsieht. Die Regierung erhofft sich, mit der Legalisierungsinitiative den Drogenkartellen eine wichtige Finanzierungsquelle zu entziehen. […]


Bild vom Protest am 20. Juni / Semilla-Luz / CC BY 2.0, flickr
Brasilien Uruguay

Brasilien und wir

von MP (Montevideo, 21. Juni 2013, la diaria).- Es ist nicht einfach, den Prozess zu interpretieren, den Brasilien durchlebt – mit Massenprotesten der Bevölkerung, die mit einer Erhöhung der Preise für den städtischen Nahverkehr begannen, aber darüber hinaus sehr verschiedene Forderungen zum Ausdruck bringen.   […]


monsanto. Foto: Archiv

Wir waren so arm – Monsanto und die Patentrechte

von Natalia Uval (Montevideo, 04. Februar 2013, la diaria).- Weil die Ressourcen für die Entwicklung und Vermarktung eigener Technologien oft fehlen, schließen öffentliche Institutionen in Uruguay, Paraguay und Argentinien Verträge mit Monsanto. Die Strategie der Firma ist es, auf diese Weise ihre Geschäfte in der Region zu legitimieren. Doch dass die Patentrechte Eigentum des Unternehmens bleiben, bremst die eigenständige landwirtschaftliche Entwicklung der Region. Politische Standhaftigkeit ist gefragt, um dem Unternehmen entgegenzutreten. […]