Ex-Geheimdienstchef: Tote der Diktaturzeit „unbedeutend“

uruguay ley impunidad. Foto: Flickr/signaturen (CC BY-NC-SA 2.0) (Montevideo, 06. Dezember 2013, comcosur/poonal).- Elmar Castiglioni, und ehemaliger Chef des Nationalen Geheimdienstes, bezeichnete auf einem Symposium von Jurist*innen die Anzahl der Toten während der Militärdiktatur (1973-1985) als „unbedeutend“.

Der Oberst im Ruhestand, der auch zeitweise Sprecher des Forums Freiheit und Eintracht (Libertad y Concordia) gewesen ist, verglich die Anzahl der Toten mit denen, die „an einem Morgen“ in Afghanistan oder Irak gewaltsam sterben, schreibt das Magazin Búsqueda in seiner Ausgabe vom 5. Dezember. Während der Diktatur waren über 15.000 Menschen inhaftiert (bei einer damaligen Bevölkerung von drei Millionen Menschen), über 100 wurden ermordet, weitere 200 bleiben bis heute verschwunden.

Diesen Kommentar gab Castiglioni ab, um sich über „fehlende Garantien“ für Militärs zu beschweren, wenn gegen diese wegen Menschenrechtsverbrechen ermittelt würde. „Die Streitkräfte erkennen an, dass es Ekzesse im Krieg gab, eine Gewalt, die wir natürlich nicht abstreiten. Es gab sie wie in allen Konflikten und in unserem Fall, verglichen mit dem Ausland, scheint sie unbedeutend (…) Das was hier passiert ist, hat Opferzahlen hervorgerufen wie ein Kriegstag oder ein Morgen im Irak, in Afghanistan, Pakistan oder in irgendeinem Gebiet, wo es wirkliche Konflikte gibt“, so Castiglioni.

Der Militär im Ruhestand bezeichnete es als „selbstverständlich absurd“, dieselben juristischen Maßstäbe zu verwenden, die für die Massenmörder im Zweiten Weltkrieg angewendet worden sind. „Kameraden vor die Gerichte zu zerren“, erklärte Castiglioni, sei das Motiv, das „diesen Flickenteppich zusammenhält.“ Damit bezog er sich auf die Regierungskoalition Frente Amplio.

CC BY-SA 4.0 Ex-Geheimdienstchef: Tote der Diktaturzeit „unbedeutend“ von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen