Plan Colombia


US-Militär in Kolumbien. Foto: Amerika21/es.comunicas.org
Kolumbien

US-Militärs vergewaltigten Kinder

von Jonas Brander (Bogotá, 27. März 2015, amerika21.de).- Laut einem Bericht einer unabhängigen historischen Kommission in Kolumbien haben Angehörige der US-Streitkräfte und in ihrem Dienst stehender privater Militärunternehmen in den Jahren 2003 bis 2007 mindestens 54 Kinder sexuell missbraucht. Der im Februar vorgelegte 800-seitige Bericht war am Verhandlungstisch in Havanna von der Regierung und den Revolutionären Streitkräften Kolumbiens (FARC) in Auftrag gegeben worden, um einen Beitrag zur Aufarbeitung der im Verlauf des bewaffneten Konflikts begangenen Verbrechen zu liefern. […]


Junge Polizisten unter Präsident Colom (2008-2012) mussten in Guatemala schwoeren, sich auch
Mittelamerika USA

Die Entkriminalisierung von Drogen – Debatte mit gefesselten Händen

von Edgardo Ayala (Lima, 31. März 2012, noticias aliadas).- Der kürzlich von dem guatemaltekischen Präsidenten Otto Pérez Molina eingebrachte Vorschlag zur Entkriminalisierung bestimmter Drogen hat für Aufruhr in Zentralamerika gesorgt. Damit möchte er die hohe Kriminalitätsrate in der Region eindämmen. Trotz des großen Medienechos ist es jedoch wenig wahrscheinlich, dass der Konsum und Handel mit bestimmten Rauschmitteln in der Region straffrei behandelt wird. […]


Kolumbien

Erdöl um jeden Preis

von Carola Caggiano(Berlin, 30. November 2009, npl).- Eines der wenigen lateinamerikanischen Länder, über die auch hierzulande immer wieder berichtet wird, ist Kolumbien. Gegenstand der medialen Aufmerksamkeit sind vor allem die Aktivitäten der Paramilitärs, der Drogenhandel, der Plan Colombia, Entführungen, Kolumbiens Präsident Álvaro Uribe und die Erdölvorkommen des Landes. Trotz der gesellschaftspolitisch eher bedenklichen Zustände konnte Kolumbien im Jahr 2005 den stärksten Zufluss ausländischer Direktinvestitionen in ganz Lateinamerika verzeichnen. Ein großer Teil dieser Investitionen floss in die Erdölindustrie. Wie hat sich die Entwicklung dieses Sektors auf die Kolumbianer*innen ausgewirkt? Der Erdölabbau erfolgt zum großen Teil in Indígena-Territorien, die von bewaffneten Gruppen wie der Armee der Nationalen Befreiung ELN (Ejército de Liberación Nacional) oder der Bewaffneten Revolutionäre Streitkräfte Kolumbiens FARC (Fuerzas Armadas Revolucionarias de Colombia) als Rückzugsgebiete genutzt werden. Welchen Preis haben die Sicherheitsgarantien der kolumbianischen Regierung gegenüber transnationalen Unternehmen? Davon wiederum ist in den Medien eher selten die Rede. […]


Ecuador

Erneut Militäraktion Kolumbiens in Ecuador

(Rio de Janeiro, 24. Oktober 2008, púlsar-poonal).- Die lateinamerikanische Vereinigung für Menschenrechte ALDHU (Asociación Latinoamericana para los Derechos Humanos) hat in einer Meldung bekannt gegeben, dass kolumbianische Truppen erneut die Grenze zu Ecuador überschritten hätten. Kolumbianische Militärs sollen demnach ecuadorianische Bürger*innen in ihren Häusern angegriffen haben. […]


PERU: Ollanta Humala prangert US-Militärpräsenz im Land an

(Buenos Aires, 22. April 2008, púlsar).- Ollanta Humala, der Vorsitzende der oppositionellen Nationalistischen Partei Perus PNP (Partido Nacionalista Peruano), hat vor der fortbestehenden Anwesenheit von US-Militärkräften im Land gewarnt. Er wies darauf hin, dass die USA recht bald anstreben würden, Zentren für militärische Operationen in Peru einzurichten. […]


Lateinamerika

Interview Ana Esther Cecena (Teil 2: Militarisierung Lateinamerikas)

Ana Esther Cecena ist Wirtschaftswissenschaftlerin und arbeitet am Wirtschaftswissenschaftlichen Institut der nationalen Universität UNAM in Mexiko-Stadt. Sie ist Herausgeberin der Zeitschrift „Chiapas“, die mit Hintergrundberichten über die politische und kulturelle Situation im südmexikanischen Chiapas berichtet. Das Interview wurde telefonisch im Mai 2006 geführt und wird in acht Teilen ins Netz gestellt.


Lateinamerika Panama

Interview Ana Esther Cecena (Teil 1 Ressourcen in Lateinamerika)

Ana Esther Cecena ist Wirtschaftswissenschaftlerin und arbeitet am Wirtschaftswissenschaftlichen Institut der nationalen Universität UNAM in Mexiko-Stadt. Sie ist Herausgeberin der Zeitschrift „Chiapas“, die mit Hintergrundberichten über die politische und kulturelle Situation im südmexikanischen Chiapas berichtet. Das Interview wurde telefonisch im Mai 2006 geführt und wird in acht Teilen ins Netz gestellt.


Bolivien Ecuador Kolumbien Kuba Mexiko Venezuela

ondainfo 63

An Sylvester 1994 begann in Chiapas der indigene Aufstand. Auch mit der Erstürmung einer Kaserne. Inzwischen aüßern die zapatistischen Gemeinden selbst: ihre Anliegen, ihre Lieder und ihre Forderungen; und zwar per Rundfunk. Nun haben auch die Onda Zuhörer und Zuhörerinnen das Privileg die Stimmen des südlichen Mexikos hören zu können. Per Rundfunk, aber auch als Massendemonstrationen muss der bolivianische Präsident Gonzalo Sánchez de Lozada  […]


Kolumbien Mexiko

ondainfo 41

2 Beiträge: 1. Uribe tritt in Kolumbien Präsidentschaft an. Ausnahmezustand ausgerufen. 2. Atenco – ein Dorf im Aufstand Mexikos Präsident Fox beugt sich dem Widerstand der Bevölkerung gegen den Bau eines Großflughafen Seit dem 6. August ist es amtlich: Der geplante Großflughafen Texcoco am nordöstlichen Rand der Megametropole Mexiko-Stadt wird nicht gebaut.


Poonal Nr. 534

Deutsche Ausgabe des wöchentlichen Pressedienstes lateinamerikanischer Agenturen vom 6. August 2002 Inhalt URUGUAY/ARGENTINIEN/BRASILIEN US-Finanzminister reist durch die Mercosur-Staaten Calir verurteilt Anschlag auf muslimischen Friedhof ECUADOR Die Südamerikanisierung des Plan Colombia Präsidententreffen und Repression KOLUMBIEN Mehr als zehntausend Frauen demonstrierten für den Frieden PARAGUAY Regierungsgegner gehen in die Offensive  VENEZUELA Oberstes Gericht entscheidet über Verfahren  […]


Dominikanische Republik Kolumbien Mexiko Peru Venezuela

ondainfo 39

– der Tod des nach Castro dienstältesten Präsidenten Lateinamerikas, Balanguer, der im Alter von 96 Jahren in der Dominikanischen Republik gestorben ist<br> – die Selbstauflösung der Paramilitärs in Kolumbien<br> – die Verurteilung von Ex-Sicherheitschef Montesinos in Peru<br> – extreme Kältewelle in Peru<br> – Proteste gegen Chávez in Venezuela<br> – in Mexico-City trotzen die Bewohner von Atenco wirklich mit Macheten bewaffnet  […]


Argentinien Kolumbien Kuba Mexiko Paraguay Peru

ondainfo 37

Kurzmeldungen:<br> Strassenproteste in Paraguay: Regierung Macchi gibt neoliberale Projekte auf.<br> Freie Radios in Argentinien: Regierung will den Freien die Sendelizenzen entziehen.<br> Massaker in Mexiko: in den verarmten Landregionen kehrt das Faustrecht zurück.<br> Peru: Botschaftsbesetzung der MRTA hat Nachspiel, Militärs sollen wegen extralegaler Hinrichtungen angeklagt werden.<br> Goldrausch in Peru: 98% sprechen sich bei Volksbefragung gegen die Pläne der kanadischen Bergbaufirma Manhatten  […]


Argentinien Guatemala Kolumbien Peru

ondainfo 32

Zwei Monate ist es her, seitdem eine breite Protestbewegung die Regierung in Argentienien gestürzt hat. Doch, wer sind sie eigentlich, die Piqueteros und Cazerolassos? Welche politischen Positionen haben sie und was sind ihre Ziele? Darum geht es in unserem ersten Beitrag. In Kolumbien stehen im Mai Präsidentschaftswahlen an. Vor diesem Hintergrund verschärft sich gerade der Konflikt zwischen der Guerillaorganisation FARC und der  […]


Bolivien Kolumbien Paraguay

ondainfo 31

Passend zum Start von Schwarzeneggers neuem Film, in dem es um den Kampf gegen kolumbianische Terroristen geht, haben die Kolumbianischen Streitkräfte – unterstützt von der US Air Force – eine große Offensive gegen eine Zone im Südosten Kolumbiens begonnen, die bisher entmilitarisiert war. Das Gebiet befand sich unter der Kontrolle der Farc, einer der beiden linken Guerilla- Organisationen des Landes. Neben Kolumbien  […]


Argentinien Ecuador Haiti Kolumbien Kuba Mexiko Nicaragua

ondainfo 26

MELDUNGEN<br> Mexiko: Rechtsanwältin Digna Ochoa in ihrem Büro ermordet<br> Ecuador: Rechter Terror gegen Menschenrechtler<br> Kolumbien: Die Rechte der Indígenas: Botschaft aus Urabá<br> Argentinien: De la Rúa erleidet heftige Wahlschlappe<br> Haiti: Zehnter Jahrestag des Militärputsches<br> Kuba: Spion in Havanna hat ausgedient<p> BEITRAG:<br> (Wahl-)Schlager in Nicaragua


Argentinien Kolumbien Mexiko Peru

ondainfo 23

Mexiko: Investitionen nach Einigungen in der Tarifauseinandersetzung bei VW gestoppt. Argentinien: Die Lebenslage der Menschen verschlechtert sich dramatisch. Haftbefehle gegen Strassenkinder aufgehoben. Peru: Ex-Präsident Fujimori wegen Beteiligung an Todesschwadronen des Totschlags angeklagt. Beitrag: Kolumbien Interview mit dem Drogenpolitik und "Plan Colombia"-Experten Ricardo Vargas zur Unsinnigkeit und den hintergründigen politischen und ökonomischen Interessen der Drogenbekämpfung.


Brasilien Europa Kanada Mexiko Peru

ondainfo 14

Brasilien: Demonstrationen der Landlosenbewegung MST Mexiko: Militär räumt Stellung in Chiapas Peru: Generäle treten wegen Verbrechen des Fujimori-Regimes zurück Kanada: 3. Amerikagipfel in Quebec (gebauter Beitrag -Übernahme von ALER)