Cerezo


Mexiko
Fokus: SDGs

Über die Wahrheitskommissionen

Wie bekannt, hat Präsident Andrés Manuel López Obrador am 3. Dezember die Schaffung einer Wahrheitskommission angekündigt, um den Verbleib der 43 Lehramtsstudenten von Ayotzinapa aufzuklären. Die Einrichtung einer Wahrheitskommission für diesen Fall ist nicht nur notwendig und dringend, sondern kann der Beginn einer Entwicklung sein, die den Opfern und Familienangehörigen Wahrheit, Gerechtigkeit, umfassende Wiedergutmachung und Maßnahmen gegen eine Wiederholung bringt. […]


mexiko desaparecimento forçado. Foto: Adital/comitecerezo
Mexiko
Fokus: Menschenrechte 2015

Gesetz gegen gewaltsames Verschwindenlassen gefordert 1

von Cristina Fontenele (Fortaleza, 29. September 2015, adital).- Anfang September wurde dem Senat der Vorschlag für ein Gesetz zum Schutz gegen das gewaltsame Verschwindenlassen von Personen in Mexiko von einer Komission vorgelegt, die aus Menschenrechtsorganisationen und Angehörigen der Opfer besteht. Das Gesetz, das schon seit 2012 gemeinsam mit den Mitgliedsorganisationen der Nationalen Kampagne zum Schutz gegen das gewaltsame Verschwindenlassen erarbeitet wurde, soll mit der Straflosigkeit Schluss machen und fordert die Schaffung von Sonderstaatsanwaltschaften in allen mexikanischen Bundesstaaten, um gegen das Verschwindenlassen zu kämpfen. […]


Mexiko

Atenco überall: düstere Perspektiven für die Menschenrechte in Mexiko

Am 1. Dezember wird mit Enrique Peña Nieto der Verantwortliche für die gewaltsamen Repressionen von Atenco die Präsidentschaft Mexikos übernehmen. In dem Dorf wurden 2006 bei einem Polizeieinsatz zwei Menschen ermordet und zahlreiche Frauen von Sicherheitskräften vergewaltigt. Schon unter der Regierung seines Vorgängers Felipe Calderón werden die Menschenrechte mit Füßen getreten: im Namen des ,,Krieges gegen die Drogen starben mindestens 60.000 Menschen, zwischen 3000 und 10.000 Personen verschwanden spurlos. Menschenrechtsverteidiger*innen werden bedroht, gefoltert, ermordet, ohne dass die Täter*innen zur Rechenschaft gezogen werden. Während auf der einen Seite die Straflosigkeit eines der größten Probleme der mexikanischen Justiz bleibt, sitzen auf der anderen Seite immer wieder Unschuldige über Jahre ohne ein ordentliches Verfahren im Gefängnis. Ein gutes Beispiel dafür sind die Brüder Cerezo: Héctor, Alejandro und Antonio Cerezo wurden im Jahr 2001 unter dem Vorwurf, sich an einem Sprengstoffanschlag in Mexiko-Stadt beteiligt zu haben, verhaftet und zu hohen Haftstrafen im Hochsicherheitsgefängnis verurteilt. Dort waren sie Schikanen und Folter ausgeliefert. Allerdings entbehrte die Anklage jeder Grundlage, weshalb das Berufungsverfahren erfolgreich war und Alejandro im Jahr 2005 freigelassen wurde. Seine Brüder saßen noch weitere vier Jahre im Gefängnis.?   Wir freuen uns, wenn ihr die Ankündigung weiterleitet und/oder das Programm in euren Radios sendet. Euer OndaViva-Team   […]


banner teilhabe-2012

Veranstaltung

Montag 10.09. | Die Aachener Friedenspreisträger 2012 Antonio und Alejandro Cerezo (Comité Cerezo/Mexiko) sind zu Gast in Berlin   Der Nachrichtenpool Lateinamerika, Carea, FDCL, LN, Mexico via Berlin, pbi Deutschland und die pbi-Regionalgruppe Berlin freuen sich, Antonio und Alejandro Cerezo vom Comite Cerezo in Berlin begrüßen zu dürfen, die im Rahmen eines Vortrages mit anschließender Gesprächsrunde die Arbeit des Komitees vorstellen werden.   Wann: 10.  […]


Bolivien Chile Mexiko Paraguay

Ondainfo 188

Hallo aus Berlin, wir befinden uns 12 Ausgaben oder 24 Wochen vor dem großen Jubiläum, hier ist die 188. Ausgabe Eures Ondainfo! Es ist Sommer, viele Ondistas schwirren irgendwo in der Republik herum, unser OndaKoordinator ist zu den RaDialogen nach Zürich entfleucht und so gibt es heute ein inhaltlich leicht abgespecktes Info. — Unsere Jagd nach deutschen Freiwillies in Lateinamerika führt uns  […]


Poonal Nr. 103

Deutsche Ausgabe des wöchentlichen Pressedienstes lateinamerikanischer Agenturen Nr. 103 vom 26.07.1993 Inhalt HAITI Parlaments-„Abkommen“ spaltet demokratisches Lager Offener Protestbrief der Volksorganisationen GUATEMALA USA verstärken ihren politischen und militärischen Einfluß Notwendiger Wandel in der Wirtschaftspolitik bleibt aus (Mexico-Stadt, 20. Juli 1993 NG-POONAL).- Der neue BRASILIEN Der Süden zeigt separatistische Tendenzen Lateinamerika Das Recht auf Kommunikation HAITI Parlaments-„Abkommen“  […]


Mexiko

Poonal Nr. 095

Deutsche Ausgabe des wöchentlichen Pressedienstes lateinamerikanischer Agenturen Nr. 95 vom 31.05.1993 Inhalt GUATEMALA Staatsstreich von oben: Präsident Serrano putscht Die Ursachen und die Folgen des Putsches KOLUMBIEN Ausnahmezustand verlängert HAITI Demokratische Organisationen gegen US-Intervention NICARAGUA Chilenische Carabineros helfen beim Aufbau der Nationalpolizei Verfassungsrechte außer Kraft gesetzt GUATEMALA Staatsstreich von oben: Präsident Serrano putscht (Mexiko-Stadt, 25. Mai  […]


Kanada Karibik

Poonal Nr. 094

Deutsche Ausgabe des wöchentlichen Pressedienstes lateinamerikanischer Agenturen Nr. 94 vom 24.05.1993 Inhalt GUATEMALA 24 Stunden der Gerechtigkeit 70 Prozent Stimmenthaltung bei Kommunalwahlen LATEINAMERIKA/JAPAN Ein neuer Kurs in den Handelsbeziehungen? NICARAGUA Schleichender Verlust der Souveränität HAITI Linguist fordert: Kreolisch erste Schriftsprache KUBA Ex-Justizsekretär der USA fordert ein Ende des Handelsembargos GUATEMALA 24 Stunden der Gerechtigkeit – von  […]


Poonal Nr. 049

Deutsche Ausgabe des wöchentlichen Pressedienstes lateinamerikanischer Agenturen Nr. 49 vom 22.06.1992 Inhalt GUATEMALA Serrano: Tortillabäcker zerstören Regenwald Neue Verhandlungsrunde in Sicht CHILE Gemeindewahlen: Kräftemessen mit Signalwirkung EL SALVADOR Rückkehr der Kriegsversehrten ÖKOLOGIE UND SOZIALISMUS Plädoyer gegen die Instrumentalisierung der Ökologiediskussion KUBA Regierung hofft auf Ölboom GUATEMALA Serrano: Tortillabäcker zerstören Regenwald (Guatemala, 15.Juni 1992, Cerigua-POONAL).- Der Umwelt-Gipfel  […]