Buenos Aires


Argentinien

Fotostrecke: Ein Aufschrei gegen Monsanto

Am 18. Mai haben weltweit Demonstrationen gegen den multinationalen Konzern Monsanto stattgefunden. In 52 Ländern sind die Menschen auf die Straßen gegangen, auch in Argentinien versammelten sich Demonstrant*innen in mehreren Städten. […]


Argentinien

Garín: 250 Familien gewaltsam geräumt

Am Freitag den 12. April wurden 250 Familien ohne gerichtlichen Räumungstitel von einem Grundstück in in der Ortschaft Garín (Provinz Buenos Aires) vertrieben. Die Besetzer*innen hatten angeboten, für das Land zu bezahlen. Stattdessen seien sie gewaltsam von dem Grundstück vertrieben worden.  […]


Argentinien
Fokus: SDGs

Argentinien: Die Gesundheitsversorgung krankt!

Tausende Menschen gehen in Buenos Aires auf die Straße, um das Desaster im Bereich der Gesundheitsversorgung irgendwie aufzuhalten: „Die Situation hier ist genau so, wie im Rest der Provinz Buenos Aires. Die Krankenhäuser sind völlig unterbesetzt und es fehlt vorne und hinten an Mitteln. In der Notfallambulanz gibt es weder Ärztinnen oder Ärzte noch Krankenpfleger*innen, da ist eine kritische Situation.“ […]


Frau protestiert mit Schild
Argentinien
Fokus: Recht auf Stadt und Land / Derecho a la ciudad y tierra

Polizei geht gegen Straßenhändler*innen vor

(Montevideo, 11. Januar 2017, la diaria).- Am 10. Januar kam es im Stadtteil Once in Buenos Aires zu heftigen Zusammenstößen zwischen Straßenhändler*innen und Sicherheitskräften, bei denen zwei Personen verhaftet und drei verletzt wurden. Verletzt wurden zwei Polizisten und ein Fotograf der Tageszeitung Crónica, der von einem großen Knallkörper getroffen wurde, während er von der Demonstration berichtete. Die Straßenhändler*innen protestierten gegen die Räumung ihrer Verkaufsstände auf der Straße, die in den frühen Morgenstunden mit einem Polizeieinsatz begonnen hatte, bei dem auch Schlagstöcke eingesetzt wurden und der von verschiedenen argentinischen Medien, wie der Nachrichtenagentur Télam, als “hart” bezeichnet wurde. […]


Argentinien

Voló una mariposa – Abschied von Lohana Berkins

„In einer Welt voller kapitalistischer Würmer muss man Mut haben, um ein Schmetterling zu sein.“ Dieses Zitat von Lohana Berkins, einer der bekanntesten Travesti-Aktivistinnen Argentiniens, trifft mit Sicherheit auch auf sie selbst zu. Am Freitag den 5. Februar starb Lohana Berkins im Alter von 43 Jahren nach längerer Krankheit in einem Krankenhaus in Buenos Aires. Sie hinterlässt viele Wegbegleiter*innen, die um  […]


Argentinien

Voló una mariposa – Abschied von Lohana Berkins

(Berlin, 8. Februar 2016, poonal).- „In einer Welt voller kapitalistischer Würmer muss man Mut haben, um ein Schmetterling zu sein.“ Dieses Zitat von Lohana Berkins, einer der bekanntesten Travesti-Aktivistinnen Argentiniens, trifft mit Sicherheit auch auf sie selbst zu. Am Freitag den 5. Februar starb Lohana Berkins im Alter von 43 Jahren nach längerer Krankheit in einem Krankenhaus in Buenos Aires. Sie  […]


Argentinien

Zehntausende gegen den Feminizid

ARGENTINIEN – URUGUAY

Die Demonstration in Montevideo. Foto: Telesur(Venezuela, 04. Juni 2015, telesur).- Am 3. Juni sind in Argentinien Zehntausende gegen den Feminizid auf die Straße gegangen. In über 70 Städten fanden Demonstrationen und Kundgebungen unter dem Motto „keine Einzige mehr“ („Ni una menos“) statt, um gegen die Welle der Frauenmorde im Land zu demonstrieren. Die Kampagne #NiUnaMenos ist in den sozialen Netzwerken entstanden und wird von der Regierung unterstützt. Zwischen 2008 und 2014 sind 1.108 Frauen aufgrund geschlechtsspezifischer Gewalt gestorben.

 […]


Argentinien Brasilien Deutschland Lateinamerika

onda-info 348

Unser Radiomagazin beschäftigt sich heute mit den Themen Tanz, Stadt und Mord. Oder war es Selbstmord? Fest steht, Alberto Nisman, argentinischer Generalstaatsanwalt ist tot. Ermittelt hat Nisman in Sachen AMIA, dem schlimmsten antisemitischen Anschlag in der jüngsten argentinischen Geschichte vor rund zwanzig Jahren. Warum Alberto Nisman sterben musste – und ob er den Klarheit in den bislang ungelösten Fall gebracht hätte, das haben wir Christian  […]


So wurde 1920 in den Südstaaten der USA gelyncht. Foto: Wikipedia (Attribution-ShareAlike 3.0 Unported)
Argentinien

„Zustand der Rechtlosigkeit“

(Montevideo, 03. April 2014, la diaria).- Die Selbstjustiz ist in Argentinien zu einem Politikum geworden. In den letzten zwei Märzwochen gab es in Argentinien mehr als zehn Fälle, in denen versucht wurde, vermeintliche Täter einer Straftat zu lynchen. Einer der angegriffenen Männer starb Ende März in Rosario. Er hatte die Brieftasche einer Frau gestohlen. […]


Das zuständige Ministerium veröffentlichte ganze zwei Fotos zu den Überschwemmungen, die zeigen sollen, dass man alles unter Kontrolle hat. Foto: Flickr/minseg (CC BY-NC-ND 2.0)
Argentinien

Überschwemmungen, Produktionsmodell und die Verwendung öffentlicher Gelder

von Julio C. Gambina (Quito, 05. April 2013, alai).- Noch immer wird überall von den Unwettern gesprochen, die die argentinische Hauptstadt Buenos Aires, deren Ballungsraum und vor allem die Stadt La Plata am 2. April heimsuchten. In La Plata forderten die Regenfälle mehr als 50 vermeidbare Tote, Tausende von Betroffenen und bisher unkalkulierbare Folgen nicht nur wirtschaftlicher, sondern auch menschlicher Art. Letztere schließen gesundheitliche und sogar kulturelle Folgen ein. […]


Argentinien

Argentinien: La Tribu – Ein Radio im Großstadtdschungel

Vor mehr als 20 Jahren haben Studierende der Kommunikationswissenschaft in Buenos Aires das Radio La Tribu ins Leben gerufen. Heute ist das einst klandestine Studierendenradio ein soziales Zentrum mit Radio, Bar, Bibliothek und vielem mehr, an dem sich über 300 Menschen beteiligen.     Dieser Beitrag ist Teil des Themenschwerpunktes:  


festivalcineindigena. Logo: servindi
Argentinien

Erstes indigenes Filmfestival in Buenos Aires

(Lima, 14. November 2012, servindi).- Mit vier Filmen und einer Podiumsdiskussion ist am 14. November das erste Festival des indigenen Films in Buenos Aires BAIn 2012 zu Ende gegangen. Dieses Festival ist das erste seiner Art in Buenos Aires und wurde von der Mapuche-Regisseurin Francisca Cabral organisiert. Drei Tage lang gab es Filme und Diskussionsrunden über indigene Themen und audiovisuelle Produktion. […]


Argentinien Deutschland Mexiko

hotter than hell! Las Kumbia Queers im September in Europa

Nun bereits zum dritten Mal ist die argentinisch/mexikanische Cumbia-Band Las Kumbia Queers in Europa, um hier im September den immer zahlreicher werdenden Fans ordentlich einzuheizen. Wir haben mit ihnen über ihre Erwartungen an die Tour und ihre neue CD ,,Pecados Tropicales“ gesprochen. Weitere Infos und Konzerttermine findet ihr bei Kumbia Queers und malavida music  […]