Häusliche Gewalt

Die Begriffe häusliche Gewalt (span. violencia doméstica) oder häuslicher Missbrauch (span. abuso doméstico) meinen meist körperliche, sexuelle und psychologische Formen von Gewalt an Menschen, die einen Haushalt mit den Täter*innen teilen, besonders Familienmitglieder und Menschen in Paarbeziehungen. Frauen* und Kinder sind am häufigsten von häuslicher Gewalt betroffen. Die Aufdeckung vieler Fälle von häuslicher Gewalt wird durch die Traumatisierung der Opfer verhindert. Es gibt verschiedene Eskalationsstufen häuslicher Gewalt, die beim Ignorieren von Bedürfnissen und der Missachtung des Befindens von Personen beginnt und sich bis zu eindeutigen Übergriffen und Gewalt erstrecken. Häusliche Gewalt durchzieht alle gesellschaftlichen Schichten und lässt sich nicht an Alter, Bildungsgrad, Einkommen, Kultur, Nationalität oder Religion von Betroffenen festmachen. Statistiken gehen davon aus, dass ein Viertel aller Frauen* in Deutschland Opfer häuslicher Gewalt werden.

 

CC BY-SA 4.0 Häusliche Gewalt von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

« Back to Glossary Index

Beiträge zu „Häusliche Gewalt“

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen