onda-info 209

Der Konflikt zwischen indigenen Gruppen der Amazonasregion und der peruanischen Regierung weitet sich aus. Der Sprecher der indigenen Interessenvertretung rief sogar den „Aufstand“ aus. Ihr Protest richtet sich gegen die zerstörerische Ausbeutung von Bodenschätzen.

Der guatemaltekische Präsident Alvaro Colom steht unter Druck. Der Anwalt Rodrigo Rosenberg wurde ermordet. Doch eine halbe Woche vor seiner Ermordung ließ er ein Video aufnehmen. In diesem bezichtigt er den Präsidenten, dessen Frau und dessen Privatsekretär, hinter der Ermordung zu stecken.

Ein Beispiel aus der kolumbianischen Provinz Meta zeigt die miese Lage, in der sich viele Kleinbauern und-bäuerinnen befinden. Coca-Plantagen sollen durch Ölpalmen ersetzt werden. Doch davon profitieren vor allem die Grossgrundbesitzer.

Die Stadt Freiburg ist seit Jahren eng mit der Stadt Wiwili in Nicaragua verbunden. Wiwili ist Freiburgs offizielle Partnerstadt, und der Wiwili-Verein gründete in Nicaragua unter anderem Radio Kilambee. Dessen Reichweite ist Anfang des Jahres von 100 auf nur zwei Kilometer geschrumpft, weil die Sendeanlage zerstört wurde.

CC BY-SA 4.0 onda-info 209 von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen