Cicig


Anwohner protestieren
Guatemala

40 tote Jugendliche, drei Festnahmen

Nach dem verheerenden Brand in einem staatlichen Jugendheim in Guatemala am Morgen des 8. März ist die Zahl der Todesopfer auf 40 gestiegen. Alle Opfer sind Mädchen, meist zwischen 13 und 16 Jahren alt. Weitere zehn liegen noch im kritischen Zustand im Krankenhaus. Das Heim Hogar Seguro Virgen de la Asunción in San José Pinula in der Nähe der Hauptstadt war mit rund 800 Jugendlichen überfüllt; zudem hat es seit Jahren Hinweise auf Folter, Misshandlung und sexuellen Missbrauch in dem Heim gegeben. […]


Deutschland Ecuador Guatemala Honduras

onda-info 374

Hallo und Willkommen zum onda-info 374! Wir haben ganze vier Beiträge für Euch, darum fangen wir gleich an: 1. Wir berichten, wie sich indigenen Gemeinden und Umweltschützer*innen in Ecuador gegen die Ausbeutung ihrer Rohstoffe zu Wehr setzen. 2. Auch in Honduras kämpfen indigene Lenca-Gemeinden gegen die Zerstörung ihrer Umwelt, dazu haben wir uns einen Dokumentarfilm im Rahmen des Filmfestivals Globale in Berlin  […]


Guatemala

Guatemaltekisches Präsidentenkarussell

In Guatemala tritt Otto Pérez Molina zurück und landet im Untersuchungsgefängnis. Ein Erfolg für die guatemaltekische Zivilgesellschaft. Doch bei ersten Runde der Präsidentschaftswahlen am vergangenen Sonntag liegen Kandidat_innen vorne, die nicht dafür stehen, dass das pseudo-demokratische System Guatemala vor einschneidenden Veränderungen steht.


guatemala 27a. Foto: Cerigua/soy502
Guatemala

Zehntausende fordern Rücktritt von Präsident Pérez Molina

(Guatemala-Stadt, 27. August 2015, cerigua).- Der 27. August wurde für ganz Guatemala zu einem historischer Tag, nachdem Zehntausende von Kleinbauern und Kleinbäuerinnen, Student*innen, Arbeiter*innen, Gewerkschaftler*innen und Akademiker*innen mit lauter Stimme den Rücktritt des Präsidenten Otto Pérez Molina sowie tiefgreifende Veränderungen im politischen System forderten. […]


Guatemala Lateinamerika

onda-info 362

Hallo und Willkommen zum onda-info 362! Wir schwimmen immer noch unbeirrt durchs Sommerloch und beglücken euch dennoch mit einem brandheißen onda-info. In dieser Ausgabe schauen wir – natürlich – über den Atlantik; und zwar nach Guatemala, denn dort finden am 6. September Wahlen statt. Zur Vorbereitung holen wir geschichtlich weit aus: 1954 putschten die guatemaltekische Armee und die CIA gegen die demokratische Regierung von  […]


Guatemaltekische Polizei, Antigua / Antiguadailyphoto, flickr
Guatemala

Ehemaliger Vize-Chef der guatemaltekischen Polizei sitzt in Österreich in Auslieferungshaft

(Guatemala-Stadt, 01. Juli 2011, cerigua/poonal).- Der ehemalige stellvertretende Polizeichef von Guatemala, Javier Figueroa, sitzt in Österreich erneut im Gefängnis. Er war vor einigen Wochen in seinem Haus in Upper festgenommen, anschließend jedoch gegen Kaution wieder freigelassen worden. Ihm wird vorgeworfen, in Guatemala zwischen 2005 und 2006 an „außergerichtlichen Hinrichtungen“ von Angeklagten beteiligt gewesen zu sein, erklärten die österreichischen Behörden. […]


alt
Guatemala

Freispruch für Ex-Präsident: Straflosigkeit im Aufwind

(Guatemala-Stadt, 25. Mai 2011, cerigua/poonal).- Für Protest sorgte ein Gerichtsurteil vom 9. Mai dieses Jahres in Guatemala-Stadt, mit dem Ex-Präsident Alfonso Portillo und zwei seiner ehemaligen Minister, Eduardo Arévalo (Verteidigung) und Manuel Maza (Finanzen) vom Vorwurf der Korruption freigesprochen wurde. Vertreter*innen mehrerer sozialer Organisationen erklärten, das Urteil fördere die Straflosigkeit und schwäche die Glaubwürdigkeit der juristischen Institutionen in Guatemala. […]


alt
Guatemala

Gerichte ignorieren Arbeit der Kommission gegen Straflosigkeit

(Guatemala-Stadt, 22. November 2010, cerigua).- Menschenrechts- und zivilgesellschaftliche Organisationen kritisieren die jüngsten Gerichtsentscheidungen im Fall Pavón. Diese förderten die Straflosigkeit und missachteten die Arbeit der Internationalen Kommission gegen die Straflosigkeit in Guatemala CICIG (Comisión Internacional contra la Impunidad en Guatemala). Im Fall Pavón sind der ehemalige Innenminister Carlos Vielmann und der ehemalige Gefängnisdirektor Alejandro Giammattei wegen außergerichtlicher Hinrichtungen angeklagt. Die Menschrechtsvereinigung Convergencia por los Derechos Humanos und weitere Gruppen beanstanden an den Gerichtsurteilen, die das Verfassungsgericht und die Richterin Patricia Flores in dem Prozess gegen die Ex-Funktionäre kürzlich gefällt haben, dass damit die Angeklagten klar begünstigt würden. […]


alt
Guatemala

Auslieferung des ehemaligen Innenministers bleibt ungewiss

(Guatemala-Stadt, 24. Oktober 2010, cerigua).- Carlos Vielmann, guatemaltekischer Innenminister von 2004 bis 2008, ist wieder auf freiem Fuß. Vielmann war am 13. Oktober in Madrid festgenommen worden, nachdem die Internationale Kommission gegen die Straflosigkeit in Guatemala CICIG im August 2010 einen Haftbefehl wegen des Verdachts auf Beteiligung an außergerichtlichen Hinrichtungen während seiner Amtszeit gegen ihn ausgestellt hatte. Am 23. November ordneten die spanischen Richter seine vorläufige Freilassung an, weil das guatemaltekische Außenministerium die gesetzliche Frist von vierzig Tagen seit der Festnahme Vielmanns hatte verstreichen lassen, ohne seine Auslieferung zu beantragen. […]