onda-info 167

Am Wochenende trafen sich irgendwo im virtuellen Raum zwischen Berlin und Mexiko-Stadt Idealisten und Weltverbesserer mit dem Ziel sich über altnernative Wirtschaftsformen zu unterhalten. Ein Radioforum das von Radio MatracOnda in Berlin und Radio Zapote in Mexiko-Stadt organisiert wurde ermöglichte eine Diskussion quer über die Kontinente. Eine kurze Zusammenfassung soll allen, die sich nicht live zugeschaltet haben, einen Eindruck davon geben.

Panik und hetzende Propaganda aus peruanischen Regierungskreisen kennzeichneten die erste Septemberhälfte: Einwohner*innen des ländlich-andinden Region Piura wagten es ungefragt ihre Stimme zu einem geplanten Tagebergbau abzugeben. Zum zweiten Mal nach Tambogrande im Jahre 2002 entscheiden sich Bürger*innen des Andenlandes mit überwältigender Mehrheit gegen geplante Bergbauprojekte.

In Madrid diskutierten UN-Vertreter*innen über die weltweite Wüstenbildung. Auch Lateinamerika ist davon betroffen. In unserem Beitrag geht es außerdem um den Zusammenhang von Wüstenbildung und Migration.

Brot und Bananen -so lauten die nahrhaften Themen unserer Meldungen aus Bolivien und Kolumbien.

CC BY-SA 4.0 onda-info 167 von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen