Evo Morales


Bolivien El Salvador

El Salvador eröffnet Botschaft in Bolivien

El Salvador hat am Mittwoch, 7. September 2016, seine Botschaft in Bolivien eröffnet. Der Präsident des zentralamerikanischen Landes, Salvador Sánchez Cerén, hatte dies am 4. September 2016 in La Paz mitgeteilt. Angaben des Staatschefs zufolge erlaube die Eröffnung der diplomatischen Vertretung einen Ausbau der Zusammenarbeit und des Handels mit Bolivien. […]


Bolivien

Nach der Niederlage von Evo Morales

Von José Carlos Díaz Zanelli. (Quito, 29. Februar 2016, servindi).- Bei der am 21. Februar dieses Jahres abgehaltenen Volksbefragung über eine Verfassungsänderung, die eine erneute Kandidatur des bolivianischen Präsidenten Evo Morales möglich und damit den Weg für seine Wiederwahl frei machen sollte, stimmten nach Auszählung der Stimmen 51,3 Prozent gegen und 48,7 Prozent für eine Änderung. Damit hat Morales nach elf Jahren Regierungszeit einen ersten herben Rückschlag im Hinblick auf die kommenden Präsidentschaftswahlen 2019 erlitten.  […]


Bolivien

Über das „Nein“ zur möglichen Wiederwahl von Evo Morales

Von Cristina Fontenele. (Fortaleza, 24. Februar 2016, adital).- Bei dem am 21. Februar dieses Jahres abgehaltenen Referendum über die mögliche Wiederwahl des Präsidenten Boliviens entschied sich die Mehrheit der bolivianischen Bevölkerung gegen eine Änderung des Artikels 168 der Verfassung von 2009 und damit gegen eine erneute Kandidatur Evo Morales´ bei den Präsidentschaftswahlen 2020. Nach Zahlen der Obersten Wahlbehörde Boliviens OEP (Órgano Electoral Plurinacional) votierten demnach 51,3 Prozent gegen und 48,7 Prozent der Bolivianer*innen für eine mögliche vierte Amtszeit in Folge. Diese bleibt folglich ausgeschlossen. […]


Bolivien

Evo Morales vor seiner dritten Herausforderung

von Andrés Solíz Rada* (La Paz, 20. Oktober 2014, bolpress).- Evo Morales hat sich in seiner ersten Regierungsperiode (2005-2009) der gewaltigen Herausforderung gegenüber gesehen, Bolivien aus den neoliberalen Denkweisen zu befreien. Dieses Vorhaben ist ihm in hohem Maße durch die Verstaatlichung fossiler Brennstoffe am 1.5. 2006 gelungen, aufgrund derer ein Teil der Wirtschaft entsprechend eines Staatskapitalismus neu gestaltet wurde. Begleitet von hohen Rohstoffpreisen, brachte dieser einen wirtschaftlichen Aufschwung mit sich, der das Land gestärkt hat. […]


bolivien Evo Linera cuatro. Foto: Alai
Bolivien

Wahlen: Warum gewann Evo?

von Atilio Boron (Quito, 12. Oktober 2014, alai).- Der bolivianische Präsident Evo Morales hat die Wahlen mit 60 Prozent der Stimmen klar gewonnen und steht nun vor seiner dritten Amtszeit. Ob seine Partei MAS die angestrebte Zweidrittelmehrheit erreicht hat, ist jedoch noch offen. Wie das Oberste Wahlgericht mitteilte, muss die Abstimmung in zwei Gemeinden in der Tieflandprovinz Santa Cruz wiederholt werden. Auch technische Probleme haben die Auszählung verzögert. […]


Steht vielleicht bald in Bolivien: Russische Nukleartechnik aus Tschernobyl. Foto: Archiv
Bolivien

Morales will Atomkraft aus Russland

(Venezuela, 16. Juli 2014, telesur).- Der russische Präsident Wladimir Putin erklärte bei seinem Besuch in der brasilianischen Hauptstadt Brasilia Mitte Juli seine Absicht, Boliviens Präsidenten Evo Morales bei dessen Plänen zur Nutzung von Kernenergie zu unterstützen. Dies verkündete Boliviens Wirtschafts- und Finanzminister, Luis Arce, am 16. Juli 2014. „Präsident Putin hat unserem Land ein ganzheitliches Programm auf dem Gebiet der Kernenergie angeboten, welches dem ganzen Volk zugute kommen wird“, so Arce. […]


Tipnis-UnterstützerInnen bei ihrer Ankunft in La Paz am 19.10.2011. Foto: Flickr/Szymon Kochanski (CC BY-NC-ND 2.0)
Bolivien

TIPNIS-Aktivistin wird Unterstützerin der MAS

(Montevideo, 23. Juli 2014, comcosur).- Die Indigenen-Anführerin der ‚Völker des Ostens‘, Justa Cabrera, hat sich am 20. Juli zum bolivianischen Regierungssitz begeben, um sich mit Evo Morales, dem Staatspräsidenten und Vorsitzenden der regierenden „Bewegung zum Sozialismus“ MAS (Movimiento Al Socialismo) zu treffen. Ihr Ziel sei es, die Regierungspartei im Wahlkampf zu unterstützen. […]


Titel Infoblatt Community Radios Bolivien

Infoblatt Community Radios: Bolivien

Senden im plurinationalen Staat Bolivianer*innen hören nicht nur häufig Radio, sie gehen auch selbst gerne auf Sendung. Unzählige kleine Stationen versorgen die Bevölkerung mit Informationen und Unterhaltung. Der Machtantritt der Regierung von Evo Morales im Jahr 2006 hat nichtkommerzielle, gemeinschaftlich organisierte Community Radios und indigene Radios gestärkt. Die neue Verfassung garantiert das Recht auf Kommunikation und das 2011 verabschiedete Telekommunikationsgesetz  […]


Bolivien

El Alto: El Punto más álgido de la Revolución Latinoamericana

Este 17 Octubre se conmemoró por décima vez la huida del entonces presidente boliviano, el neoliberal Gonzalo Sánchez de Lozada a los Estados Unidos. Fue precedida por un levantamiento de la población de El Alto. Esta ciudad vecina de la capital boliviana, La Paz, esta principalmente poblada por Aymaras y Quechuas, fue el epicentro de un terremoto social que „creó las condiciones para que Evo  […]


Bolivien Honduras Lateinamerika USA

onda-info 316

Hallo und willkommen zum onda-info 316 mit folgenden Beiträgen: BOLIVIEN // Zehn Jahre Aufstand in El Alto // Honduras: Karla Lara zur Verfolgung von JournalistInnen       Seit dem Putsch 2009 hat sich die Situation in Honduras extrem verschlechtert, trotz Wahlen ist von Demokratisierung keine Spur zu sehen. Menschenrechtler*innen werden kriminalisiert, verfolgt und umgebracht. Karla Lara, Feministin und Widerstandskämpferin, war  […]