Sao Paulo


Fernando Haddad
Brasilien

Korruptionsvorwürfe auch gegen Haddad

Am Dienstag, 4. September hat die Staatsanwaltschaft von São Paulo den zuständigen Ermittlungsrichter aufgefordert, den möglichen brasilianischen Präsidentschaftskandidaten Fernando Haddad wegen angeblicher Korruption anzuklagen.  […]


LGBT
Brasilien
Fokus: Frauen und Queer / Mujeres y Queer

Tödliche Angriffe auf LGBT-Personen: Brasilien hält traurigen Rekord

Luana Barbosa dos Reis, schwarz, arm und lesbisch, wurde 2016 in São Paulo von Polizist*innen totgeprügelt. Im selben Jahr wurde der 17-jährige Itaberlly Lozano von seiner Mutter ermordet, weil er schwul war. Der Straßenhändler Luis Carlos Ruas wurde erschlagen, weil er einer Transfrau, die gerade verprügelt wurde, helfen wollte. Im März dieses Jahres hat die Folterung und Ermordung der Transfrau Dandara dos Santos in Fortaleza im Bundesstaat Ceará Proteste hervorgerufen, nachdem ein Video des Verbrechens in sozialen Netzwerken kursiert war. […]


brasilien fahrpreiserhöhungen 2016. Foto: telesur/El Pais
Brasilien

Tausende demonstrieren gegen Fahrpreiserhöhung

(Venezuela, 09. Januar 2016, telesur).- Tausende Brasilianer*innen haben am 8. Januar in den Innenstädten von Sau Paulo, Rio de Janeiro und Belo Horizonte demonstriert. Ihr Protest richtete sich gegen Fahrpreiserhöhungen für öffentliche Verkehrsmittel, die zu Beginn des Jahres in mindestens 18 Städten beschlossen wurden. Die meisten dieser Städte werden von der politischen Rechten regiert. Die Erhöhung beeinträchtige direkt die Familien der Arbeiter*innen, erklärte die Organisation Levante Popular de la Juventud, die mit zu den Demonstrationen aufgerufen hat. […]


Brasilien Deutschland

Neues Buch von Luiz Ruffato

»Mama, es geht mir gut« – so heißt der erste Teil des fünfteiligen Romanzyklus »Vorläufige Hölle« von Luiz Ruffato über das Leben der Armen und Migranten in Brasilien. Luiz Ruffato ist einer der bekanntesten zeitgenössischen Schriftsteller Brasiliens und war Gastredner auf der diesjährigen Frankfurter Buchmesse. Wir stellen euch das Buch und den Autor vor.   Viele gute, wenn nicht die besten Geschichten schreibt  […]


brasilien profesbrasil. Foto: Pulsar
Brasilien

Großdemonstration für bessere Bildung in Rio

(Fortaleza, 08. Oktober 2013, adital).- Der 7. Oktober wird in die Geschichte Brasiliens, vor allem von Río de Janeiro eingehen. An diesem Tag wurde nämlich im Kampf für eine gute Bildung und bessere Arbeitsbedingungen für die Lehrer*innen ein neues Kapitel aufgeschlagen. Nach Angaben der Lehrergewerkschaft nahmen etwa 50.000 Menschen an einer weiteren Großdemonstration in Río de Janeiro teil, diesmal für eine bessere Bildung. […]


Repression während der Pinochet Diktatur, hier noch mit konventionellen Waffen. Foto: Agenciadenoticias
Chile

Pinochet befahl Einsatz von Chemiewaffen gegen Oppositionelle

von EL COMERCIO (Lima) (Concepción, 28. August 2013, medio a medio).- Ingrid Heitmann, ehemalige Vorsitzende des chilenischen Instituts für Gesundheit ISP (Instituto de Salud Pública), erklärte der dpa gegenüber, dass der Diktator Augusto Pinochet in seiner Amtszeit von 1973 bis 1990 über Botulinumtoxin verfügte, dessen Menge für die Ermordung tausender Personen inner- und außerhalb Chiles ausgereicht hätte. […]


brasilien sao paulo. Foto: Flickr/Fernando Stankuns (CC BY-NC-SA 2.0)
Brasilien

Die Rettung von São Paulo ist möglich

von Emir Sader* (Fortaleza, 25. Oktober 2012, adital).- São Paulo, eine der außergewöhnlichsten Städte der Welt, hat sich in eine traurige Stadt verwandelt, grau, grausam. Eine Stadt, in der sozialer Ausschluss herrscht, Diskriminierung, Intoleranz. São Paulo wurde zur ungerechtesten Stadt Brasiliens, aufgrund der brutalen Polarisierung zwischen völlig maßlosem Reichtum und der größten Armut und dem größten Elend in Brasilien. Das ist aus unserem geliebten São Paulo geworden in den Händen seiner Elite und der Parteien, die diese Elite repräsentieren. […]


Bürgermeisterkandidad Russomano / Sérgio Savarese, wikipedia, CC BY 2.0
Brasilien

Pragmatismus öffnet Pfingstlern die Türen

von Raul Zibechi* (Quito, 24. September 2012, alai-poonal).- In einem Land, das sich für modern erklärt und einen Platz unter den Schwellenmächten beansprucht, verstört die Möglichkeit, dass ein Kandidat der Pfingstkirchen bei den Kommunalwahlen vom 7. Oktober 2012 das Bürgermeisteramt von Sao Paulo gewinnen könnte. Der Kandidat der Universalkirche des Gottesreiches, Celso Russomanno, liegt als Kandidat der Republikanischen Partei PRB (Partido Republicano Brasileño) in Sao Paulo mit 35 Prozent der Stimmen in Umfragen vorne[1], hinter ihm folgen Jose Serra von der rechten Sozialdemokratischen Partei Brasiliens PSDB (Partido de la Social Democracia Brasileña) und der PT-Kandidat Fernando Haddad, für den Lula sein Prestige in die Waage warf. Sao Paulo zu gewinnen, hat strategische Bedeutung für die Arbeiterpartei PT (Partido dos Trabalhadores). […]


Jetzt kann und soll er wieder wahlkämpfen wie hier: Der gestürzte Präsident und ehemalige Bischof Fernando Lugo 2007 / Fernando Lugo Méndez, CC BY-NC-SA 2.0, Flickr
Paraguay

Lugo: Die paraguayische Linke hatte nie einen besseren Moment

von Igor Ojeda (Quito, 03. August 2012, alai-poonal).- Als Fernando Lugo im August 2008 das Amt des Präsidenten von Paraguay übernahm, dachte er, dass er nach Ablauf seines Mandates im August 2013 anderen Tätigkeiten außerhalb der institutionellen Politik nachgehen würde. Aber der Putsch von Ende Juni 2012 änderte sein Leben radikal, sagte er bei einem Treffen mit brasilianischen Medien am vergangenen 2. August in Sao Paulo. […]


Lateinamerika

Die lateinamerikanische Drogenepidemie

von Rafael Contreras *(La Paz, 01. November 2009, bolpress).- In der lateinamerikanischen Umgangssprache bezeichnet man Drogenkonsument*innen als „die Harten“ (los duros). Ihre Abhängigkeit lässt sich an einem hohen Vergiftungsgrad ihres Bluts durch den Konsum von Kokain, Heroin, Marihuana und Ecstasy festmachen. […]


Brasilien Deutschland Europa Lateinamerika Mexiko Nicaragua Peru USA

onda-info 206

Ein ausführlicher Beitrag beschäftigt sich mit der Situation im mexikanischen Norden. Der Drogenkrieg tobt dort unvermindert weiter, und inzwischen dämmert es auch der US-Regierung, daß dieser Krieg etwas mit dem Drogenkonsum und Waffenhandel im eigenen Land zu tun haben könnte. Doch die angedachten Massnahmen gehen in die falsche Richtung. Auch weiter südlich in Mexiko ist nicht eitel Sonnenschein. Die Arbeit für Menschenrechtsorganisationen  […]


Bolivien Brasilien Kuba

onda-info 199

So…pünktlich zum Jahresende schneit noch ein aktuelles ondainfo herein, die Nummer 199 um genau zu sein, das heißt: in zwei Wochen steht unser Jubiläum an. Was wir auch sicher feiern werden. Doch jetzt zur aktuellen Ausgabe: Wir berichten zunächst passend zur besinnlichen Jahreszeit über eine lustige Runde rüstiger Rentnerinnen aus Berlin-Lichtenberg, die das ganze Jahr über Geld sammeln, um dann an Weihnachten  […]


Brasilien

Für das Recht auf Wohnraum – Interview mit Evaniza Rodrigues

(Fortaleza, 06. Oktober 2008, adital-poonal).- Die Frage nach Wohnraum stellt sich in vielen Ländern für etliche Menschen weiterhin prekär dar. Bei der Internationalen Zusammenkunft von Menschen ohne sicheren Wohnraum, die vergangenes Jahr in Rom stattfand, wurde geschätzt, dass weltweit rund eine Milliarde Menschen kein Dach über dem Kopf hat. […]