onda-info 230

Themen: Konflikte zwischen Nutzung und Schutz von Ressourcen in Mexiko, Ecuador und Deutschland / der Filmemacher Johannes Wilm über seinen Film „la joven revolución hondureña“ / Mil Santos und Nika Tea über ihre Musik und Kolumbien


Über Konflikte zwischen Naturschutz und Landwirtschaft in Mexiko, Ecuador und Deutschland diskutierten diese Woche Kleinbauern und -bäuerinnen, Naturschützer*innen und Wissenschaftler*innen an der Uni Hohenheim. Wir waren dabei.

Der Filmemacher Johannes Wilm fuhr einen Monat nach dem Putsch nach Honduras, um dort einen Amateurfilm über die junge studentische Protestbewegung zu drehen. Wir haben mit ihm über seinen Film „La joven revolución hondureña“ und seine Eindrücke in Honduras geredet.

Vom 22. bis zum 30. April wird am Berliner Hebbel-Theater das kolumbianische Theaterfestival mit dem Namen „Libertad y Desorden“ (Freiheit und Unordnung) stattfinden. Künstler*innen aus Theater, Musik und Literatur werden über eine Woche lang Stücke, Lieder und Lesungen inszenieren. Mit zwei von ihnen – Mil Santos und Nika Tea – haben wir über ihr gemeinsames Musikprojekt gesprochen, über ihre Motivation und nicht zuletzt: über Kolumbien.

CC BY-SA 4.0 onda-info 230 von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen