Chaco


Argentinien Bolivien Ecuador Lateinamerika Mexiko Nicaragua

onda-info 458

Wie ist die Lage ein Jahr nach Beginn des Aufstands in Nicaragua? Darüber haben wir mit zwei Anführerinnen der Widerstandsbewegung gesprochen. Aus Anlass des Todes von Carlos Benedetto erinnern wir an sein Wirken an der Seite der Indigenen des Chaco. Und noch ein Nachruf: Im März ist leider Iván Nogales gestorben; deshalb wiederholen wir einen Beitrag über dieses innovative Theater. […]


Argentinien Brasilien Deutschland Honduras Mexiko

onda-info 442

Hallo und willkommen zum onda-info 442! Nach einem Haufen Nachrichten aus Brasilien, Mexiko, Kolumbien und Deutschland haben wir zunächst einen Mini-Beitrag aus dem Norden Argentinien für euch: Das Sekretariat für Menschenrechte der Provinz Chaco sichert den im Norden Argentiniens lebenden indigenen Familien mehr staatliche Unterstützung zu. Dazu gibt’s Musik der Toba von Samuel Acosta aus  […]


Andrés Carrasco / Foto: FM La Tribu
Argentinien

„Wir sehen uns im Kampf“- Darío Aranda über den Wissenschaftler und Aktivisten Andrés Carrasco

von Darío Aranda (Berlin, 10. Mai 2014, lavaca-serpal-poonal).- Andrés Carrasco, jener Wissenschaftler, der die zerstörerischen Auswirkungen von Glyphosat nachwies, ist am 10. Mai dieses Jahres verstorben. Neben seinen Forschungen begleitete er auch die von Glyphosat-Besprühungen betroffene Bevölkerung. Und er warf die Frage auf, inwiefern die Wissenschaft den Großkonzernen zuarbeitet. Dr. Andrés Carrasco arbeitete mehr als 30 Jahre lang als Wissenschaftler. Er war Präsident der Conicet und Chef des Labors für Embryologie der UBA. In den 1980er Jahren machte er viele bedeutende Entdeckungen und hatte auch während der 1990er Jahre ständig Arbeit – bis er mit seinem Kampf gegen das Glyphosat begann, als er dessen chemische Auswirkungen auf Embryonen im Labor untersuchte. […]


gegen-Regierung aidesep.pe
Paraguay

Indigene protestieren mit Straßenblockaden für Landrechte

(Lima, 20. Februar 2013, servindipúlsartelesur-poonal).- Seit dem Montag blockieren immer wieder rund 300 Indigene der Völker Ñandéva und Ayoreo im Departement Chaco mit einer unbefristeten Straßenblockade die Überlandstraße Transchaco in der Stadt Mariscal Estigarribia. Sie fordern mit ihrer Aktion, dass die Regierung auf wiederholt von ihnen geäußerte Beschwerden reagiert, dass Behörden und Privatunternehmen unrechtmäßig in indigene Territorien eindringen.   […]


Chaco: Abgeholzt und für Soja-Anbau vorbereitet / Ostrosky Photos, CC BY-NC-ND 2.0, Flickr
Paraguay

Kampf um den Chaco

von Luis Rómboli (Montevideo, 19. Juni 2012, la diaria).- Inmitten des sich zuspitzenden Konflikts innerhalb des paraguayischen Agrarsektors bestätigte Emiliano Camacho, Kontrolleur des Nationalen Instituts für ländliche Entwicklung Indert (Instituto Nacional de Desarrollo Rural y de la Tierra) gegenüber la diaria, dass man eine „starke Präsenz uruguayischer Staatsbürger“ bemerkt habe, die als Eigentümer*innen jener Grundstücke aufträten, die der lokalen Bevölkerung im Zuge der Agrarreform zugeteilt worden seien. […]


Radialistas Paraguayos. Foto: Púlsar/telesur
Paraguay

Erstes indigenes Radio geht auf Sendung

(Rio de Janeiro, 06. April 2012, púlsar).- Am 19. April, dem Tag der indigenen Völker, wird der erste indigene Radiosender Paraguays auf Sendung gehen. Die Radiostation befindet sich in der Gemeinde Armonía in der Region Gran Chaco im Westen Paraguays. Gesendet wird auf Spanisch, Guaraní und dem regionalen Dialekt Enxet. […]


Abholzung im Chaco für Viehwirtschaft / peer V, wikipedia
Paraguay

Abholzung im Chaco um mehr als 20 Prozent gestiegen

(Lima, 25. Januar 2012, noticias aliadas).- In der westlichen Region des Chaco gingen im vergangenen Jahr mehr als 286.000 Hektar Wald verloren. Das sind 23 Prozent mehr als 2010, wie ein am 16. Januar veröffentlichter Bericht der Umweltorganisation Guyra Paraguay feststellt. Der Chaco macht in Paraguay eine Fläche von 14 Mio. Hektar aus, die natürlicherweise mit Wald bedeckt sind.   […]


Bürgermeister Ricardo Sandoval / servindi
Argentinien
Fokus: Menschenrechte 2011

Erstmals Indígena zum Bürgermeister gewählt

(Lima, 23. September 2011, servindi).- Zum ersten Mal in der Geschichte Argentiniens wurde in der Provinz Chaco am 18. September ein Indígena ins Bürgermeisteramt gewählt. Der 37-jährige Ricardo Sandoval vom Volk der Toba war bei den Wahlen in El Espinillo für die Wahlallianz Front für den Sieg FPV (Frente para la Victoria) der amtierenden Präsidentin Cristina Kirchner angetreten. Sandoval hatte 27 Prozent der Stimmen erhalten. […]


monsanto. Foto: Archiv
Argentinien

Genmanipuliertes Saatgut: „Monsanto hat keinen Respekt vor dem Leben“

(Montevideo, 05. Juni 2011, comcosur).- Der multinationale Pestizidproduzent Monsanto bediene sich eines besorgniserregenden politischen und medialen Lobbyismus, um genmanipulierte Baumwolle der Marke Cotton BT in der Region anzubauen. Das erklärte Horacio Lucero, Leiter des Laboratoriums für Molekularbiologie an der Universidad Nacional del Nordeste in der nordargentinischen Provinz Chaco, in einem Interview mit dem Sender “Radio Ciudad”. Die Situation versetze ihn in Unruhe, nicht nur aufgrund des Einsatzes von Technologien mit fragwürdigem Effekt auf Mensch und Umwelt, sondern auch aufgrund der weltweiten üblen Vorgeschichte des Konzerns, so Lucero. […]


Bolivien

CIDH–Bericht: 600 Guaraní–Familien im Chaco leben in Sklaverei

(Lima, 22. April 2010, noticias aliadas).- Die Interamerikanische Kommission für Menschenrechte CIDH (Comisión Interamericana de Derechos Humanos) äußert sich in einem Bericht vom 20. April besorgt über die Situation von etwa 600 Guaraní–Familien in der landwirtschaftlich geprägten Chaco–Region im Süden Boliviens. Der in Washington ansässigen Menschenrechtskommission zufolge leben die Indigenen in De–facto–Sklaverei. An der Zwangsarbeit hätten auch die Anstrengungen der Regierung von Boliviens Präsident Evo Morales zur Beendigung der skandalösen Lage nichts ändern können, heißt es weiter in dem Bericht, der im Rahmen eines Besuchs in der Region im Jahr 2008 entstanden ist. […]


Südamerika

Der Gran Chaco – Billigland und abgebrannt

von Laura Zierke(Berlin, 30. November 2009, npl).- Denkt man an Wälder in Südamerika, dann fällt den meisten der Amazonasregenwald, vielleicht einigen noch die Mata Atlântica in Brasilien ein. Aber der Gran Chaco? Was ist das denn eigentlich? […]


Argentinien Bolivien Paraguay

Der Gran Chaco – Billigland und abgebrannt

Im Herzen Südamerikas befindet sich ein riesiges Waldgebiet: der Gran Chaco. Bewohnt wird er von wenigen Menschen, aber immer mehr wollen ihren Profit aus den dortigen Ressourcen ziehen. Ohne Sinn und Verstand werden Waldressourcen vernichtet. Und die Konflikte zwischen Indigenen, Campesin@s und Großgrundbesitzer*innen um Land und Rohstoffe verstärken sich dabei mehr und mehr.


Argentinien Bolivien Kolumbien Paraguay USA

onda-info 220

Dieses onda-info steht mal wieder fast völlig im Zeichen der Ressourcennutzung und -konflikte. Unser erster Ressourcen-Beiträg dieser Sendung beschäftigt sich mit der Frage, welche Zusammenhänge es zwischen Elektroautos, Lithiumabbau in Bolivien, Umweltfragen und bolivianischer und internationaler Politik und Wirtschaft gibt. Hierzu haben wir Roberto Delgado, Spezialist für Entwicklung staatlicher Politik aus Bolivien befragt. Wer kennt den Gran Chaco? Dieses  […]


Südamerika

Das Dengue-Fieber droht sich auszuweiten

(Buenos Aires, 31. März 2009, ecupres-poonal).- Das Dengue-Fieber könnte sich zu einer großflächigen Epidemi ausweiten, die den gesamten lateinamerikanischen Kontinent erfasst. Der Klimawandel, der Bevölkerungszuwachs, die anhaltende Armut in weiten Teilen des Kontinents, das gedrängte Zusammenleben vieler Menschen auf engem Raum in den großen Städten und die zunehmende Mobilität der Menschen sind Faktoren, die die Ausbreitung der Infektion begünstigen. […]


BOLIVIEN: Gewaltsamer Widerstand gegen die Überprüfung von Landbesitz

(Quito, 18. April 2008, alai).- Die Internationale Föderation der Menschenrechts-Ligen FIDH (Fédération Internationale des Ligues des Droits de l’Homme) hat die Gewalt, mit der Großgrundbesitzer in der Provinz Cordillera (Departement Santa Cruz) im bolivianischen Chaco gegen den gesetzlich vorgeschriebene Überprüfung von Landbesitztiteln vorgehen, scharf verurteilt. […]


Argentinien Bolivien Brasilien Chile Lateinamerika Mexiko

onda-info 176

Chilenische Mapuche-Aktivistin beendet Hungerstreik. Dezentrales Weltsozialforum 2008; Bericht über WSF-Aktivitäten in Mexico DF. Hintergründe über die Tradition des Karnevals in Oruro/Bolivien. Solidarische Ökonomie in Argentinien: Die Textilkette Cadena Textil justa y solidaria vernetzt alle an der Herstellung beteiligten Akteure. Musik: Los de Abajo und Enrique Morante & Largatija Nick


Argentinien Kolumbien Mexiko Paraguay Peru Venezuela

onda-info 139

Magazin zu aktuellen Themen aus Lateinamerika Themen: 1. Entwicklung des Mercosur nach dem Beitritt Venezuelas 2. Fünf Mitglieder aus dem Volk der Awá sind am 9. August in der Gemeinde Altaquer im Departamento Narinio im Süden Kolumbiens ermordet worden In der Friedensgemeinde San José de Apartadó ist ein geplantes Massaker öffentlich geworden (http://www.kanalb.org, , http://www.kolko.de) 3.70.000  […]