Das könnte dich auch interessieren

Die „Zebras“ in La Paz: Unterwegs mit urbanen Verkehrserziehern In La Paz sorgen Menschen, die sich als Zebras verkleidet haben, für die Sicherheit in der Stadt und ein respektvolles Miteinander aller Verkehrsteilnehmer. Wie viele Städte in Lateinamerika ist auch La Paz an vielen Stellen wildwüchsig entstanden und gewachsen. Heute platzt die bolivianische Metropole aus allen Nähten und eine Blechlawine überfüllt die engen Straßen. Vor 16 Jahren ging die Stadtverwaltung einen ungewöhnlichen Schritt in der Verkehrserziehung. Das Projekt „Ze...
Ölpalmen im mexikanischen Urwald auf dem Vormarsch (Teil 2) Von Rodrigo Soberanes, Chiapas (Mexiko-Stadt, 09. Dezember 2017, desinformemonos).- Teil 2. Der Palmanbau schreitet langsam aber stetig in dieser tropischen Region voran, die den größten Teil Südmexikos umfasst. Laut Zeugenaussagen, die Mongabay Latam gesammelt hat, haben sich die Palmplantagen auf diese Weise in den Bundesstaaten Veracruz, Quintana Roo, Tabasco, Oaxaca, Guerrero und Chiapas auf Ländereien ausgedehnt, auf denen Viewirtschaft betrieben wurde, auf Weidel...
Mexiko verabschiedet Gesetz zur inneren Sicherheit Kurz vor Beginn der Weihnachtsferien wurde in Mexiko das neue Gesetz zur inneren Sicherheit abgesegnet. Ebenfalls in letzter Minute winkte die Abgeordnetenkammer das sogenannte Ley Mordaza durch. Durch die Verabschiedung der beiden Gesetze wird die Militarisierung der mexikanischen Gesellschaft bei gleichzeitiger Beschränkung der freien Meinungsäußerung voran getrieben.
Ölpalmen im mexikanischen Urwald auf dem Vormarsch (Teil 1) Von Rodrigo Soberanes, Chiapas (Mexiko-Stadt, 09. Dezember 2017, desinformemonos).- Der Palmanbau schreitet langsam aber stetig in dieser tropischen Region voran, die den größten Teil Südmexikos umfasst. Laut Zeugenaussagen, die Mongabay Latam gesammelt hat, haben sich die Palmplantagen auf diese Weise in den Bundesstaaten Veracruz, Quintana Roo, Tabasco, Oaxaca, Guerrero und Chiapas auf Ländereien ausgedehnt, auf denen Viewirtschaft betrieben wurde, auf Weidelang, Gra...
Hinhörer: Recht auf Sprache Onda „Hinhörer“: Menschenrechte in anderthalb Minuten auf den Punkt gebracht. Argumente, Infos und Straßenumfragen aus Deutschland und Lateinamerika. Heute: Recht auf Sprache.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Gedanken zu “Anlässlich der Verhaftung von Jennifer Moore und John Dougherty in Cusco

  • Andrea Foco

    Ministerio del Interior and Superintendencia Nacional de Migraciones are used to commiting abuses againts immigrants.

    Constitutional Court ruled about the Superintendencia abuses against foreigners and their rights to defend themselves.

    Abuse against foreign people is a habit, international conventions on the matter are regularly violated.

    – – –

    Hace poco la prensa peruana publicó sobre la politica migratoria de Perú y el nobel a su Presidente.

    Superintendente Sevilla: „Siempre decimos que somos un país con memoria y que en el Perú tenemos una vocación de construir puentes, no muros“.

    ES FALSO. El Superintendente no contesta las cartas y los oficios que los migrantes y la Defensoría del Pueblo le enviamos. No son simples muros, son violaciones a los tratados internacionales de Derechos Humanos.

    Superintendente Sevilla: „Con el PTP estamos contribuyendo a poner orden en la casa, porque es importante tener regularizados a los extranjeros para que puedan estudiar, trabajar y tributar“.

    NO ES CIERTO. Ninguna entidad, pública o privada, reconoce el PTP como documento válido y el Superintendente se rehusa a enviar las debidas comunicaciones para su implementación.

    MUCHOS MIGRANTES ESCRIBIMOS A LOS PERIODICOS NACIONALES, PERO LAS VIOLACIONES QUE SUFRIMOS JUNTO CON NUESTROS FAMILIARES PERUANOS NO SON NOTICIA.

    Y POR LO VISTO, CONSIDERAN NOTICIA LA PROPAGANDA DE LA SUPERINTENDENCIA.

    Les invito a leer nuestra pagina:

    PERÚ SEPARA PADRES EXTRANJEROS E HIJOS PERUANOS

    Padre italiano e hija con doble nacionalidad, italiana y peruana.

    En esta página voy a sacar el caso mío y de mi hija, pero somos muchos. También voy a ilustrar la problemática, contar qué hizo y no hizo perú, remitir a otros casos que han sido denunciados. Nuestros hijos son peruanos y como padres extranjeros también tenemos derechos.

    EN PERÚ NO EXISTE REAGRUPACIÓN FAMILIAR.

    LOS HIJOS DE EXTRANJERO NO TIENEN DERECHO A UNA FAMILIA, SUS PADRES NO TIENEN DERECHO A SUBSISTIR.

    EL PTP ES UNA ESTAFA, ¿NUESTROS DERECHOS HUMANOS VALEN?