Das könnte dich auch interessieren

Bundesstaat Coahuila: Morde, Verschwindenlassen und Folter sollen vor den Internationalen Strafgerichtshof Zumindest in Coahuila wohl nicht nur ausschließlich im Auftrag des Staates im Einsatz: Die mexikanische Bundespolizei / Foto: Jesus Villaseca Perez, CC_BY-NC-SA 2.0 (Mexiko-Stadt/Berlin, 23. Juli 2017, poonal).- Am 6. Juli übergab die Internationale Föderation für Menschenrechte FIDH (International Federation for Human Rights) gemeinsam mit mehr als 100 mexikanischen Organisationen dem Internationalen Strafgerichtshof in den Haag (IStGH) einen detaillierten Bericht* über ...
Autoritärer Umbau von Staat und Justiz Von Jutta Blume Kämpft gegen den undemokratischen Umbau von Staat und Justiz: Die ehemalige Richterin Tirza Flores / Foto: Hondurasdelegation (Berlin, 23. Juli 2017, npl).- Im November finden in Honduras Präsidentschafts- und Parlamentswahlen statt. Der amtierende Präsident Juan Orlando Hernández wird sich dabei zur Wiederwahl stellen, obwohl die Verfassung das bislang verboten hatte. Da Hernández‘ Nationale Partei die staatlichen Institutionen weitgehend kontrolliert,...
Ehe für alle oder sexuelle Dissidenz? José Carlos Henriquez versteht sich als sexueller Dissident. Foto: Markus Plate "Ehe für alle" - jetzt auch in Deutschland. Sexuelle Vielfalt überall. In Lateinamerika und weltweit ist der Juni der Monat der sexuellen Vielfalt. Mit dem „Christopher Street Day" wird jedes Jahr an die Stonewall-Unruhen in New York im Jahre 1969 erinnert. Der Widerstand von Schwulen und Trans*Personen gegen willkürliche Verhaftungen gilt als Wendepunkt im Kampf für Gleichbehandlung und Anerk...
onda-info 412 Hallo und willkommen zum onda-info 412! In Berlin haben wir die Ausstellung„Huellas de la la Memoria - Spuren der Erinnerung“ besucht. Eine beeindruckende Raum-Installation über die Verschwundenen in Mexiko und die Suche der Angehörigen. Bis zum 22.7. könnt ihr die Ausstellung noch in der Galerie Neurotitan im Haus Schwarzenberg in Berlin sehen, natürlich kostenfrei. Danach geht es für zwei Beiträge nach Honduras. 16 Monate nach dem Mord an der Umwelt- und Menschenrechtsa...
Beschneidet das neues Strafgesetzbuch Grundrechte? Menschenrechtsanwältin Tirza Flores Lanza sieht die Grundrechte in Honduras in Gefahr. Agua Zarca ist vielleicht einer der seltenen Fälle, in denen es doch noch Korruptionsermittlungen gegen Regierungsvertreter geben wird. Weitere Korruptionsskandale hat die regierende Nationale Partei weitgehend unbeschadet überstanden. Im November finden in Honduras Präsidentschafts- und Parlamentswahlen statt, zum dritten Mal nach dem Putsch im Jahr 2009. Der amtierende Präsident Juan ...

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Gedanken zu “Anlässlich der Verhaftung von Jennifer Moore und John Dougherty in Cusco

  • Andrea Foco

    Ministerio del Interior and Superintendencia Nacional de Migraciones are used to commiting abuses againts immigrants.

    Constitutional Court ruled about the Superintendencia abuses against foreigners and their rights to defend themselves.

    Abuse against foreign people is a habit, international conventions on the matter are regularly violated.

    – – –

    Hace poco la prensa peruana publicó sobre la politica migratoria de Perú y el nobel a su Presidente.

    Superintendente Sevilla: „Siempre decimos que somos un país con memoria y que en el Perú tenemos una vocación de construir puentes, no muros“.

    ES FALSO. El Superintendente no contesta las cartas y los oficios que los migrantes y la Defensoría del Pueblo le enviamos. No son simples muros, son violaciones a los tratados internacionales de Derechos Humanos.

    Superintendente Sevilla: „Con el PTP estamos contribuyendo a poner orden en la casa, porque es importante tener regularizados a los extranjeros para que puedan estudiar, trabajar y tributar“.

    NO ES CIERTO. Ninguna entidad, pública o privada, reconoce el PTP como documento válido y el Superintendente se rehusa a enviar las debidas comunicaciones para su implementación.

    MUCHOS MIGRANTES ESCRIBIMOS A LOS PERIODICOS NACIONALES, PERO LAS VIOLACIONES QUE SUFRIMOS JUNTO CON NUESTROS FAMILIARES PERUANOS NO SON NOTICIA.

    Y POR LO VISTO, CONSIDERAN NOTICIA LA PROPAGANDA DE LA SUPERINTENDENCIA.

    Les invito a leer nuestra pagina:

    PERÚ SEPARA PADRES EXTRANJEROS E HIJOS PERUANOS

    Padre italiano e hija con doble nacionalidad, italiana y peruana.

    En esta página voy a sacar el caso mío y de mi hija, pero somos muchos. También voy a ilustrar la problemática, contar qué hizo y no hizo perú, remitir a otros casos que han sido denunciados. Nuestros hijos son peruanos y como padres extranjeros también tenemos derechos.

    EN PERÚ NO EXISTE REAGRUPACIÓN FAMILIAR.

    LOS HIJOS DE EXTRANJERO NO TIENEN DERECHO A UNA FAMILIA, SUS PADRES NO TIENEN DERECHO A SUBSISTIR.

    EL PTP ES UNA ESTAFA, ¿NUESTROS DERECHOS HUMANOS VALEN?