Feminizide

Morde und gewaltsame Tötungen auf Grund des gelesenen Geschlechts*. Dazu zählen Morde von Lebenspartner*innen, aber auch Unbekannten. Die Unterscheidung der Worte Femizid und Feminizid bezieht sich zum Einen auf geschlechtsspezifische Ursachen der Tötung und zum Anderen auf eine in der Tat deutlich werdende Systematik von Tötungen an Frauen, welche auch Komponenten staatlicher Verantwortung hervorhebt. In Lateinamerika sind die Zahlen von Femiziden und Feminiziden in den Ländern Mexiko, Honduras, Guatelmala, El Salvador und Argentinien besonders hoch.

CC BY-SA 4.0 Feminizide von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Beiträge zu „Feminizide“

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen