Der Kampf um die Märkte des Südens

Der weltweite Kampf um Märkte und Einfluss geht auch an Lateinamerika nicht vorbei. Seit Jahren arbeitet die US-amerikanische Regierung mit ihren Kollegen vom Südkontinent an einem Gesamtamerikanischen Freihandelsabkommen. Die EU will indes noch in diesem Jahr einen entsprechenden Vertrag mit den Ländern des Mercosur – Argentinien, Brasilien, Uruguay, Paraguay – abschließen. Wer wird das Rennen machen?
Am 28. Mai findet im mexikanischen Guadalajara der „3. Gipfel der Staats- und Regierungschefs der EU, Lateinamerikas und der Karibik“ stattfinden. Dort soll ein letzter Schritt getan werden, um den Mercosur-EU-Vertrag unter Dach und Fach zu bringen. Grund genug für einen ausführlichen Vorbericht über die wirtschaftlichen Beziehungen der Europäer mit den Latinos.

CC BY-SA 4.0 Der Kampf um die Märkte des Südens von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen