WTO


alt

Freihandelsabkommen versus Integration

von Elsy Fors Garzon (Havanna, 10. Oktober 2010, prensa latina).- Das Freihandelsabkommen zwischen Mittelamerika, der Dominikanischen Republik und den USA RD-CAFTA trat 2006 in Kraft. Jetzt haben Maßnahmen der Dominikanischen Republik zum Schutz der nationalen Industrie zu Streitigkeiten mit dem Freihandelspartner Costa Rica geführt. Costa Rica wertet die Maßnahme der Dominikanischen Republik als Verstoß gegen das Freihandelsabkommen. Letztere besteht auf ihr Vorgehen und kündigte an, sich gegen eine Beschwerde Costa Ricas auch vor der Welthandelsorganisation WTO zu verteidigen. Zwar sind beide Staaten auf wirtschaftliche Integration angewiesen, doch scheint das RD-CAFTA dafür nicht der richtige Weg zu sein. […]


Lateinamerika

Internationale Finanzkrise schwächt lateinamerikanische Wirtschaft

(Fortaleza, 28. Oktober 2008, adital-poonal).- Die UN-Wirtschaftskommission für Lateinamerika und die Karibik CEPAL (Comisión Económica para América Latina y el Caribe) hat am 27. Oktober einen Bericht mit dem Titel „Übersicht über die internationale Einbindung Lateinamerikas und der Karibik: Tendenzen 2008“ vorgelegt. Das Dokument analysiert die internationale Konjunktur und ihre Einflüsse auf den Handel und die Volkswirtschaften der Region. Zudem behandelt der Bericht den aktuellen Stand der Doha-Runde der Welthandelsorganisation WTO, die wirtschaftliche Integration der Region in den Weltmarkt sowie die Assoziationsverträge mit der Europäischen Union und die Beziehungen Lateinamerikas zu Asien. […]


Costa Rica Guatemala

onda-info especial – Aids in Lateinamerika

Am 1. Dezember ist Welt-Aids-Tag. Während in Deutschland wie in allen westlichen Demokratien der Anstieg der Neuinfektionen unter jungen Schwulen Besorgnis erregt, droht immer mehr ärmeren Ländern auch außerhalb Afrikas eine gesellschaftliche Katastrophe. In Haiti ist bereits jeder zwanzigste Mensch zwischen 15 und 50 Jahren HIV-positiv, auf dem lateinamerikanischen Kontinent jeder fünfzigste. Die deutsche Öffentlichkeit sieht zumindest im Falle Afrikas bestürzt auf die Folgen, doch  […]


Argentinien Brasilien Chile Venezuela

onda-info 86

Gratulation zum 15. Geburtstag des Radiokollektivs La Tribu aus Buenos Aires, Argentinien Bericht vom 4. Weltkongress der Kleinbauernorganisation „Via Campesina“ in Sao Paulo, Brasilien Kurzmeldungen: Abschiebung von baskischem Aktivisten wegen ETA-Unterstellung aus Argentinien ausgesetzt. Im Norden Argentiniens wird in einer Provinz ein fortschrittliches Umweltschutzgesetz erlassen und in der Nachbarprovinz ein Natureservat an Sojaproduzenten verscherbelt. In Chile beenden Politische  […]


Argentinien Brasilien Chile Deutschland Europa Lateinamerika Mexiko Paraguay Uruguay

Der Kampf um die Märkte des Südens

Der weltweite Kampf um Märkte und Einfluss geht auch an Lateinamerika nicht vorbei. Seit Jahren arbeitet die US-amerikanische Regierung mit ihren Kollegen vom Südkontinent an einem Gesamtamerikanischen Freihandelsabkommen. Die EU will indes noch in diesem Jahr einen entsprechenden Vertrag mit den Ländern des Mercosur – Argentinien, Brasilien, Uruguay, Paraguay – abschließen. Wer wird das Rennen machen? Am 28. Mai findet im mexikanischen Guadalajara der  […]


Bolivien Brasilien Ecuador Mexiko

onda-info 76

Heute berichten wir über den möglichen Gerichtsprozess gegen den ehemaligen Präsidenten von Bolivien Sánchez de Lozada, über Morde im Zusammenhang mit der Verfolgung der Sklavenarbeit in Brasilien und über autonome Dörfer in Mexiko, denen der mexikanische Staat den Garaus machen möchte. Schwerpunkte des heutigen Ondainfo sind die ALCA-Verhandlungen in Puebla und das Attentat gegen den CONAIE Präsidenten Leonidas Iza in Ecuador.


Deutschland

WTO-Konferenz in Cancún: Stimmen und Stimmungen

Heute begann die 5. Ministerkonferenz der Welthandelsorganisation WTO im südmexikanischen Cancún. Um die 10.000 Globalisierungskritiker*innen treffen sich schon seit vergangener Woche in Foren, Seminaren und Konferenzen, um eigene Vorschläge zum Welthandel zu entwickeln. Auch an politischen Aktionen mangelt es nicht. Das Onda-Team sprach vor Ort mit einigen Aktivist*innen.