Informelle Arbeit

(span. trabajo informal) Informelle Arbeit bezeichnet eine Art der Beschäftigung ohne Arbeitnehmer*innenschutz und Einbindung in soziale Sicherungssysteme. Laut Schätzungen der internationalen Arbeitsorganisation ilo arbeiten in Lateinamerika und der Karibik etwa 50% der Menschen informell, in einigen Ländern, etwa in den Andenstaaten Bolivien, Peru, Ecuador und Kolumbien, liegt der Anteil noch deutlich höher. Zu den Folgen der Corona-Politik zahlreicher Länder zählt ein Anstieg der Informalität, da
formelle Arbeitsplätze in informelle umgewandelt wurden und/oder Menschen, die aufgrund mangelnder staatlicher Unterstützung ihre Jobs verloren, sich in die Informalität begaben.

CC BY-SA 4.0 Informelle Arbeit von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Beiträge zu „Informelle Arbeit“

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen