Freiheit für Umweltschützer Pablo López Alavez!

 

Yolanda Pérez Cruz und Fátima Ojeda (Consorcio) fordern die Freilassung des Umweltschützers Pablo Lopez Alavez
Yolanda Pérez Cruz, Fátima Ojeda (Consorcio Oaxaca) und Cristina Valdivia (Ökubüro München) in Berlin, September 2019 – Foto: Ute Löhning

Pablo López Alavez hatte sich gegen Waldrodung in der mexikanischen Sierra Norte engagiert. Er wurde zu dreißig Jahren Haft verurteilt und sitzt seit neun Jahren im Gefängnis. Im September kamen seine Frau Yolanda Pérez Cruz und Fátima Ojeda von der feministischen Organisation Consorcio nach Europa. Auch beim EU-Parlament in Brüssel konnten sie auf seine Situation aufmerksam machen und seine Freiheit fordern.

poonal-Artikel dazu

Beitrag auf Spanisch – Programa en Español

CC BY-SA 4.0 Freiheit für Umweltschützer Pablo López Alavez! von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen