Zapatismus


Bildquelle: http://www.autistici.org

San Andrés: 20 Jahre später

von Luis Hernández Navarro (Mexiko-Stadt, 26. Januar 2016, La Jornada).- Vor 20 Jahren, am 16. Februar 1996, wurden in San Andrés Sakam’chén de los pobres die Abkommen von San Andrés über Indigene Rechte und Kultur unterschrieben. Ohne Fototermin setzten Zapatist*innen und Bundesregierung ihre Unterschrift unter die ersten substantiellen Vereinbarungen, die sich auf die Ursachen bezogen, die zum  […]


Hat sich verabschiedet: Subcomandante Marcos. Foto: Amerika21/Jose Villa (CC by-sa 3.0)
Mexiko

Abschied von Subcomandante Marcos

von Leticia Hillenbrand (La Realidad, Mexiko, 29. Mai 2014, amerika21.de).- In Mexiko hat der Rebellenführer Subcomandante Marcos im Rahmen einer politischen Veranstaltung seinen Rückzug bekannt gegeben. Der bekannteste Vertreter der Zapatistischen Armee zur Nationalen Befreiung (EZLN) nutzte für diese Ankündigung eine Gedenkfeier für den ermordeten Basisaktivisten José Luis Solís López alias „Galeano“. An der Veranstaltung nahmen mehr als 2.500 Basisaktivist*innen der zapatistischen Bewegung sowie zahlreiche Medienvertreter*innen teil. Vor den Gästen verlas der stets maskiert auftretende Guerillero einen fünfteiligen Abschiedsbrief, in dem er bekannt gab, dass es „Marcos“ ab sofort nicht mehr geben wird. „Es war eine kollektive Entscheidung“, sagte er. Marcos sei nie eine reale Person gewesen, sondern vielmehr eine Kunstfigur, hinter der sich mehrere Personen verborgen hätten. […]


Deutschland Mexiko

Filmrezension: ,,Wenn das Land zur Ware wird“

Der umtriebige Verein Zwischenzeit aus Münster hat einen Dokumentarfilm über Chiapas gemacht: ,,Wenn das Land zur Ware wird“ erzählt ruhig und informativ über die Bedrohung der indigenen Gemeinden in Südmexiko durch Monokulturen, Infrastrukturausbau, Tourismusprojekte und Repression. Diese Beispiele für neoliberale und technikgläubige ,,Entwicklungsprojekte“ greifen direkt oder indirekt die Lebensgrundlagen und Lebensweisen der Indigenen an und schädigen die Umwelt. Wir stellen euch den Film vor. Wenn  […]


Argentinien Bolivien Brasilien Chile Costa Rica Dominikanische Republik Ecuador El Salvador Guatemala Haiti Honduras Jamaika Kolumbien Kuba Lateinamerika Mexiko Panama Paraguay Peru Puerto Rico Uruguay Venezuela

onda-info 300 !

Zum Jubiläums-onda-info, nämlich zum 300.(!!!) haben wir ausnahmsweise nur gute Nachrichten und zwar aus fast allen lateinamerikanischen Ländern aus dem Jahr 2012. Lasst euch überraschen….


Guatemala Lateinamerika Mexiko
Fokus: Menschenrechte 2011

onda-info 269 Spezial Mexiko: „Diese Bewegung gibt Hoffnung“

Mexiko: Ein Spezial mit Interviews und Eindrücken von der Karawane "Movimiento por la Paz con Justicia y Dignidad", die im September zehn Tage im Namen der Menschenrechte und des Friedens unterwegs war. "Diese Bewegung gibt Hoffnung" Hallo und willkommen zum onda-info 269. Dieses Info ist mal wieder ein Special über  […]


Mexiko

Delegation würdigt Fortschritte in zapatistischen Gebieten

von Karol Assunção(Fortaleza, 19. Juli 2010, adital).- Knapp eine Woche lang besuchte eine europäische Delegation im Juli mehrere Gemeinden im Territorium der Zapatist*innen, welches über Mexikos südlichsten Bundesstaat Chiapas verstreut liegt. In einer Pressekonferenz schilderten die Vertreter*innen nichtstaatlicher Organisationen und Vereine ihre Eindrücke. Demnach habe es Verbesserungen innerhalb der Organisation und autonomen Struktur der zapatistischen Bewegung gegeben. […]


Mexiko

Gewaltsame Räumungen von zapatistischen Gemeinden

von Patricia Chandomí(Mexiko-Stadt, 18. Februar 2010, cimac).- Das Menschenrechtszentrum Fray Bartolomé de las Casas (kurz: Frayba) in Chiapas prangerte „eine Strategie der Besitzenteignung, Verdrängung und Diskriminierung“ seitens der Behörden an. Der Darstellung zufolge würden mit der offiziellen Begündung des „Umweltschutzes“ vor allem fundamentale Rechte der Frauen und Kinder verletzt. Betroffen sind bislang die Gemeinden Laguna El Suspiro und Laguna San Pedro, die in der Biosphäre von Montes Azules im Bezirk Ocosingo liegen. […]


Mexiko

Von der Versteigerung Chiapas und den Zapatistas als Tourismusattraktion

von John Ross(Lima, 06. März 2009, noticias aliadas-poonal).- Die Vermarktung der zapatistischen Bewegung erreichte am 16. November, kurz vor dem 25. Jahrestag der Gründung der EZLN (Ejército Zapatista de Liberación Nacional), neue Dimensionen, als die US-Zeitung The New York Times die Rebellengebiete im Südosten des mexikanischen Bundesstaats Chiapas zum preisgünstigen Touristenziel erklärte. Der Zeitungsartikel enthält ein Foto des kulturellen und politischen Zentrums der Zapatistas in Oventic, einem sogenannten Caracol”, das sich 45 Autominuten von der Bundeshauptstadt San Cristóbal de las Casas entfernt befindet. […]


Mexiko

Erneute Militäroperation in zapatistischen Gemeinden

(Rio de Janeiro, 02. März 2009, púlsar).- In einem Komuniqué gibt die zapatistische Junta der Guten Regierung bekannt, dass das mexikanische Militär erneut in autonome zapatistische Gemeinden in Chiapas vordringt. Wie schon zuvor geschehe das unter dem Vorwand, Anti-Drogen-Operationen durchzuführen. […]


Mexiko

ZapatistInnen feiern Jubiläum

alt(Berlin, 21. Dezember 2008, poonal/chiapas98).- Am 17. November haben Tausende von ZapatistInnen im internen Rahmen in Oventic, Chiapas, das 25jährige Bestehen der zapatistischen Armee gefeiert. Am 1. Januar dann steht ein weiteres Jubiläum an: Es ist der 15. Jahrestages des zapatistischen Aufstandes. Am 1. Januar 1994 besetzte die EZLN San Cristobal de las Casas, die Hauptstadt von Chiapas, und gab damit ihre Existenz bekannt.

 […]


Chile Kolumbien Mexiko Venezuela

ondainfo 115

In den vergangenen zwei Wochen beherrschte das Thema USA die Medienlandschaft: die Flutkatastrophe in New Orleans, aber auch der vierte Jahrestag der Anschläge vom 11. September prägten die Berichterstattung. Wir jedoch widmen uns in dieser Ausgabe einem anderen Jahrestag: dem 11. September 1973, Tag des Militärputsches in Chile. Außerdem erfahrt ihr mehr über ein weiteres Treffen zwischen den Zapatisten und Teilen der mexikanischen Zivilgesellschaft. Last  […]


Mexiko

Die Selbstorganisation der zapatistischen Gemeinden

Die Journalistin und Sozialwissenschaftlerin Miriam Lang berichtet von den jüngsten Entwicklungen in der mexikanischen Provinz Chiapas. Unter anderem beschreibt sie, wie die Zapatisten ihren ökonomischen, politischen und kulturellen Alltag organisieren, und welchen Herausforderungen sie sich mittlerweile, elf Jahre nach ihren ersten Protesten, stellen müssen.