Ni una menos


Argentinien

Ni una menos – Keine weiteren Toten im Knast

In der Haftanstalt Bouwer, Provinz Córdoba, starben innerhalb von wenigen Tagen zwei Frauen. Die feministische Parole „Ni una menos” – „Nicht eine Einzige weniger” erinnert wenige Wochen vor dem 8. März an einen weiteren Kontext: Frauen im Gefängnis. […]


Argentinien Lateinamerika Mexiko Nicaragua

onda-info 440

Hallo und willkommen zum onda-info 440! In Argentinien haben sich die Konservativen und Erzkatholiken im Senat noch einmal durchgesetzt: Am 9. August haben die Senatorinnen und Senatoren knapp gegen eine Liberalisierung des Abtreibungsgesetzes gestimmt. Doch für viele Argentinierinnen und Argentinier, die in den letzten Wochen für die Legalisierung von Schwangerschaftsabbrüchen auf die Straße gingen, ist klar:  […]


onda logo
Argentinien Honduras Mexiko

onda-info 421

Wir beginnen mit einer Meldung aus Mexiko. Dort hat der Oberste Gerichtshof ein historisches Urteil gefällt. Es verpflichtet die Regierung dazu, die Vergabe von staatlichen Werbeaufträgen gesetzlich zu regeln. Zwei unserer drei Beiträge führen uns nach Honduras. Am 26. November finden dort Präsidentschaftswahlen statt. Obwohl das Land zu den korruptesten und gewalttätigsten der Welt gehört, ist kaum mit einem Politikwechsel zu  […]


Argentinien
Fokus: Frauen und Queer / Mujeres y Queer

Feministische Stimmen gegen machistische Gewalt

Wir alle sind ni una menos, es ist eine kollektive Erfahrung. Eine kollektive Erfahrung, weil alle Frauen von verschiedenen Formen sexistischer oder sexualisierter Gewalt betroffen sind. Eine kollektive Erfahrung aber auch, weil die betroffenen Frauen sich nicht mehr alleine fühlen. Sich nicht mehr schuldig fühlen, sondern die Schuldigen anklagen. Die patriarchalen Strukturen nicht als Normalzustand akzeptieren, sondern für Veränderung kämpfen. […]


Argentinien

Zehntausende gegen den Feminizid

ARGENTINIEN – URUGUAY

Die Demonstration in Montevideo. Foto: Telesur(Venezuela, 04. Juni 2015, telesur).- Am 3. Juni sind in Argentinien Zehntausende gegen den Feminizid auf die Straße gegangen. In über 70 Städten fanden Demonstrationen und Kundgebungen unter dem Motto „keine Einzige mehr“ („Ni una menos“) statt, um gegen die Welle der Frauenmorde im Land zu demonstrieren. Die Kampagne #NiUnaMenos ist in den sozialen Netzwerken entstanden und wird von der Regierung unterstützt. Zwischen 2008 und 2014 sind 1.108 Frauen aufgrund geschlechtsspezifischer Gewalt gestorben.

 […]