Skepsis gegenüber Vierter Flotte der US-Marine

von Torge Löding

(San José, 30. Juli 2008, voces nuestras).- In Costa Rica wird die Reaktivierung der Vierten Flotte der US-Marine mit Skepsis gesehen. Oppositionspolitiker wollen der offiziellen Begründung, der nach der Flottenverband zur Bekämpfung von Drogenschmuggel eingesetzt werden soll, keinen Glauben schenken. Deshalb stimmten die Abgeordneten der Oppositionsparteien PAC (Mitte-Links), PASE (für dir Rechte von Menschen mit Behinderung) und der Linkspartei „Frente Amplio“ gegen den Plan der Regierung des rechten Sozialdemokraten Oscar Arias (PLN), costaricanische Polizeiboote (seit 1948 gibt es kein Militär im Land) gemeinsam mit US-Militärschiffen auf Drogenpatrouille zu schicken.

„Die Vierte Flotte wird in einem Moment reaktiviert, in dem die US-Regierung politischen Gegenwind aus Lateinamerika bekommt. Das ist kein Zufall, ihnen geht es um den Zugriff auf die wichtigen Ressourcen Mittel- und Südamerikas. Die Vierte Flotte verstehe ich als Warnung an alle Regierungen, die sich der Hegemonialmacht USA entgegen setzen, als eine Bedrohung für den Frieden in der Region“, sagte José Merino, Abgeordneter der Frente Amplio. Er geht davon aus, dass US-Schiffe, die heute mit costaricanischen Booten patrouillieren und somit Zugang zu allen Häfen des Landes haben, morgen schon der umstrittenen Vierten Flotte angehören könnten.

„Gegenüber dieser Bedrohung sollten sich alle Regierungen der Region, die Kritik an den USA haben, zusammen schließen. Und zwar von gemäßigten wie in Brasilien zu radikaleren wie in Nicaragua“, sagte Merino. Ihn beunruhige zudem, dass die Aktivität von Schiffen des neuen US-Flottenverbandes in lateinamerikanischen Gewässern die laufenden Anstrengungen unterlaufen können, den Mittel- und Südamerikanischen Kontinent zur atomwaffenfreie Zone zu erklären.

Laut offiziellen Verlautbarungen des Pentagon ist die Vierte US-Flotte seit Anfang Juli wieder voll einsatzfähig. Operationsgebiete des seit Anfang April rekonstituierten Kriegsmarineverbands sind die Karibik und die Küstengewässer Zentral- und Südamerikas. Ursprünglich war der Verband nach Ende des Zweiten Weltkrieges eingemottet worden.

CC BY-SA 4.0 Skepsis gegenüber Vierter Flotte der US-Marine von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen