Die Selbstorganisation der zapatistischen Gemeinden

Die Journalistin und Sozialwissenschaftlerin Miriam Lang berichtet von den jüngsten Entwicklungen in der mexikanischen Provinz Chiapas. Unter anderem beschreibt sie, wie die Zapatisten ihren ökonomischen, politischen und kulturellen Alltag organisieren, und welchen Herausforderungen sie sich mittlerweile, elf Jahre nach ihren ersten Protesten, stellen müssen.

CC BY-SA 4.0 Die Selbstorganisation der zapatistischen Gemeinden von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen