Shuar


Ecuador
Fokus: Recht auf Stadt und Land / Derecho a la ciudad y tierra

Indigene Shuar gegen den Bergbau in Ecuador

Im August 2016 räumten die ecuadorianische Polizei und Armee das Dorf Nankints in der Amazonasprovinz Morona Santiago im Süden Ecuadors. Das Gebiet wird von einer chinesischen Bergbaufirma beansprucht – sie hat insgesamt 41.000 Hektar Land in der Cordillera del Cóndor erworben, um dort Kupfer und Gold abzubauen. Die indigenen Shuar, die dort seit Jahrhunderten leben, befürchten den Verlust ihrer Lebensgrundlage. Die Shuar  […]


Shuar Familien
Ecuador
Fokus: Recht auf Stadt und Land / Derecho a la ciudad y tierra

Shuar kämpfen gegen den Bergbau

Die Regierung Ecuadors hat in den vergangenen Jahren große Flächen der Gebirgskette Cordillera del Cóndor im Südwesten des Landes an Bergbau-Unternehmen verkauft, die dort Kupfer und Gold abbauen wollen. Nach Ansicht von Umweltorganisationen drohen irreparable Schäden in dem sensiblen Ökosystem. Und die dort lebenden indigenen Shuar befürchten den Verlust ihrer Lebensgrundlage. Nachdem im August 2016 das erste Dorf geräumt wurde, ist der Konflikt eskaliert. Die Regierung rief den Ausnahmezustand aus und schickte das Militär. Die Dorfgemeinschaften der Shuar sind aufgewühlt und entschlossen, sich gegen den Bergbau zu wehren. […]


Frauen Nankints
Ecuador
Fokus: Recht auf Stadt und Land / Derecho a la ciudad y tierra

Indigene Shuar kämpfen gegen den Bergbau

Die ecuadorianische Regierung hat große Flächen der Gebirgskette Cordillera del Cóndor im Südwesten des Landes an Bergbau-Unternehmen verkauft, die dort Kupfer und Gold abbauen wollen. Nach Ansicht von Umweltorganisationen drohen irreparable Schäden in dem sensiblen Ökosystem. In der südöstlich gelegenen Provinz Morona Santiago sehen sich die dort lebenden Shuar mit verschmutzten Flüssen, Drohungen, Vertreibungen und Tod konfrontiert. Nachdem im August 2016 das erste Dorf geräumt wurde, ist der Konflikt eskaliert. Die Regierung rief den Ausnahmezustand aus und schickte das Militär. Ein Besuch bei aufgewühlten Dorfgemeinschaften der Shuar, die sich gegen den Bergbau wehren wollen. […]


Frau im Feld
Ecuador
Fokus: Recht auf Stadt und Land / Derecho a la ciudad y tierra

Ecuadors Regierung gegen Indigene und Umweltschützer*innen

Das Shuar-Volk hat keinen Zweifel an seinem Widerstand gegen den Bergbau und andere Megaprojekte auf seinen Territorien gelassen. Wie andere indigene Völker haben sich die Shuar seit Jahrzehnten aktiv gegen den Vormarsch von Minen- und Erdölunternehmen gewehrt. Das haben sie mit Unterdrückung, Kriminalisierung und vielen ermordeten Anführer*innen bezahlt. Bereits 2006 vertrieben die Shuar die Betreiber*innen von Camps des chinesischen Bergbauunternehmens Explorcobres SA (EXSA) und eines Wasserkraftwerkes, das die Camps mit Strom versorgen sollte. Mit anderen Völkern bildeten sie Netzwerke gegen den Bergbau.  […]


Domingo Ankuash während seiner Zeugenaussage vor der CIDH / Bildquelle: servindi
Ecuador

Geplanter Bergbau-Distrikt in der Cordillera de Cóndor bedeutet Todesurteil für das Volk der Shuar

(Lima, 25. März 2015, servindi).- Vertreter*innen des indigenen Volkes der Shuar haben am vergangenen 17. März vor der Interamerikanischen Kommission für Menschenrechte CIDH (Comisión Interamericana de Derechos Humanos) erklärt, dass der Plan, die Region Cordillera del Cóndor in einen riesigen Bergbau-Distrikt zu verwandeln, einem Todesurteil für das indigene Volk der Shuar gleichkomme. Die Delegation bestand aus Shuar, die der Generalversammlung der Shuar angehören sowie Mitgliedern der Ökumenischen Menschenrechtskommission CEDHU (Comisión Ecuménica de Derechos Humanos). […]


Ecuador

Indígenas trumpfen auf

von Gerhard Dilger(Berlin, 14. Oktober 2009, taz).- Um den Präsidentenpalast stehen Dutzende Polizisten in Kampfmontur bereit, während ein bunter Demonstrationszug auf dem Unabhängigkeitsplatz eintrifft. Über 2.000 Indígenas sind Ende vergangener Woche aus verschiedenen Teilen Ecuadors in die Hauptstadt gekommen. Viele tragen Holzspeere, Stirnbänder oder Federschmuck. Manche haben Kriegsbemalung aufgelegt. Sprechchöre schallen über den Platz. […]