PBI


Das Menschenrechtszentrum Paso del Norte. Foto: pbi
Mexiko

Kampf gegen Folter und Verschwindenlassen: Das Menschenrechtszentrum Paso del Norte

(Berlin, 11. Dezember 2014, poonal).- Das Menschenrechtszentrum Paso del Norte in Ciudad Juárez im nordmexikanischen Bundesstaat Chihuahua wurde 2001 von Priestern und Aktivist*innen gegründet. Oberstes Ziel der Organisation ist es, sich um die Ärmsten und verletzlichsten Menschen im Norden Mexikos zu kümmern. Die NGO ist vor allem mit dem Problemkomplex Folter und Verschwindenlassen befasst und unterstützt Opfer und deren Angehörige. Dafür hat Paso del Norte einige Psychologinnen, Anwältinnen und Soziologinnen im Team. Silvia Méndez ist seit 2004 Mitarbeiterin von Paso del Norte. Seit 2008 wurde Ciudad Juárez im Rahmen des Krieges gegen den Drogenhandel immer stärker militarisiert. Zwei Jahre später wurde die Armee durch Einheiten der Bundespolizei ersetzt. Damit hat sich die Situation in Ciudad Juárez und auch der Arbeitsschwerpunkt von Paso del Norte verändert, erzählt Silvia Méndez: […]


Deutschland Mexiko

Kampf gegen Folter und Verschwindenlassen: Das mexikanische Menschenrechtszentrum Paso del Norte

Das Menschenrechtszentrum Paso del Norte in Ciudad Juárez im nordmexikanischen Bundesstaat Chihuahua wurde 2001 von Priestern und Aktivisten gegründet. Oberstes Ziel der Organisation ist es, sich um die Ärmsten und verletzlichsten Menschen im Norden Mexikos zu kümmern. Die NGO ist vor allem mit dem Problemkomplex Folter und Verschwindenlassen befasst und unterstützt Opfer und deren Angehörige. Dafür hat Paso del Norte einige Psychologinnen, Anwältinnen und Soziologinnen  […]


Deutschland Honduras Kolumbien Lateinamerika Mexiko

onda-info 345

Hallo und willkommen zum onda-info 345! Nach einer Meldung zu weiteren Mordenin Honduras geht es zunächst mal wieder um Mexiko. Das Menschenrechtszentrum Paso del Norte in Ciudad Juárez im nordmexikanischen Bundesstaat Chihuahua wurde 2001 von Priestern und Aktivisten gegründet. Oberstes Ziel der Organisation ist es, sich um die Ärmsten und verletzlichsten Menschen im Norden Mexikos zu kümmern. Die NGO ist vor allem mit dem Problemkomplex  […]


Guatemala

Tierra, Tortilla y Libertad – Verteidigung der Landrechte in Guatemala

Aus Guatemala war kürzlich der Menschenrechtler Jorge Morales zu Gast. Morales ist Anwalt der Kleinbauernvereinigung Uvoc, die gegen Enteignungen und Zwangsräumungen kämpft. Morales erklärt, was in der guatemaltekischen Provinz Alta Verapaz zur Zeit so abgeht.


Brasilien Costa Rica Guatemala Kolumbien Lateinamerika

onda-info 322

Hallo und willkommen zum onda–info 322!   Unser Winter-Info ist mal wieder randvoll, und zwar mit folgenden Themen:   Eine Nachricht zur Amtsenthebung von Gustavo Petro, noch-Bürgermeister der kolumbianischen Hauptstadt Bogotá; und eine Nachricht über ein befürchtetes hartes Vorgehen sogenannter Sicherheitskräfte in Brasilien, wenn es im Vorfeld der Fußball-WM wieder zu Protesten kommen sollte.   Ein ,,Vorwahlbericht“ aus Costa  […]


Indigene aus Oaxaca protestieren. Foto: Servindi
Mexiko

Indigene beklagen Repression in Oaxaca

(Lima, 05. Mai 2013, servindi).- Indigene Organisationen des mexikanischen Bundesstaates Oaxaca sowie mexikanische Menschenrechtsorganisationen baten Human Rights Watch (HRW) um Unterstützung gegen die mexikanische Regierung und die Interamerikanische Entwicklungsbank BID (Banco Interamericano de Desarrollo). Damit hoffen sie, die Gewalttätigkeiten und Repressionen gegen die indigenen Gruppen zu stoppen, welche sich gegen die Umsetzung von Großprojekten auf ihrem Territorium wehren. […]


Argentinien Bolivien Mexiko

onda-info 301

BOLIVIEN: Legalisierung des Kokaanbaus und der traditionellen Verwendung in Bolivien /// SERIE Communitymedien in Lateinamerika: Bolivien – Antennen in den Anden /// BUCHVORSTELLUNG: Elsa Osorio – Die Capitana /// ZU GAST IM STUDIO: Heike Kammer über Rositas Puppenbühne – Konfliktbearbeitung in Mexiko und Anderswo


banner teilhabe-2012

Veranstaltung

Montag 10.09. | Die Aachener Friedenspreisträger 2012 Antonio und Alejandro Cerezo (Comité Cerezo/Mexiko) sind zu Gast in Berlin   Der Nachrichtenpool Lateinamerika, Carea, FDCL, LN, Mexico via Berlin, pbi Deutschland und die pbi-Regionalgruppe Berlin freuen sich, Antonio und Alejandro Cerezo vom Comite Cerezo in Berlin begrüßen zu dürfen, die im Rahmen eines Vortrages mit anschließender Gesprächsrunde die Arbeit des Komitees vorstellen werden.   Wann: 10.  […]


alt
Guatemala

Gedenken an 66. Jahrestag der „Oktoberrevolution“

(Guatemala-Stadt, 20. Oktober 2010, cerigua).- Mindestens 15.000 Guatemaltek*innen aus verschiedenen gesellschaftlichen Schichten haben des 66. Jahrestages der Oktoberrevolution in dem mittelamerikanischen Land gedacht. Am 20. Oktober 1944 hatte ein demokratischer Prozess begonnen, der im Juni 1954 abrupt durch einen von den USA organisierten Putsch gegen die Regierung von Präsident Jacobo Arbenz Guzmán beendet wurde. Bis heute ist das Erbe des Reformjahrzehnts mit den in den Bereichen Gesundheit, Bildung und Arbeit erzielten Fortschritten für Guatemala von großer Bedeutung. […]


Guatemala Lateinamerika Mexiko

onda-info 226

Wie es der Zufall so will, liegt der Schwerpunkt dieses onda-infos mal wieder bei der Menschenrechtssituation in Mexiko. Denn im vergangenen Dezember ist der Staat Mexiko gleich zwei Mal vom Interamerikanischen Gerichtshof für Menschenrechte verurteilt worden.


Chile Deutschland Guatemala Lateinamerika Mexiko Panama Paraguay USA

onda-info 208

hochinteressantes onda-info mit folgenden Themen: Panama – der rechtskonservative Millionär Ricardo Martinelli gewinnt die Wahlen haushoch. Wie konnte das passieren? Chile – wir stellen euch das Projekt Arcana vor. Dabei handelt es sich um eine Forschungsarbeit über das Innenleben eines Gefängnisses im chilenischen Valparaiso, welches vor 10 Jahren geschlossen wurde. Guatemala – Jorge Lopez kämpft  […]


Guatemala Kolumbien Lateinamerika

Begleitung bedrohter Menschenrechtsaktivisten – Die Peace Brigades International

Der kolumbianische Menschenrechtsanwalt Fernando Valencia untersucht die Spuren eines Massakers an einer Bauernfamilie. Die Suche nach den Leichen ist für ihn eine Routinearbeit. Doch nicht jeder in Kolumbien dankt Fernando für seine Arbeit: Rechte Paramilitärs, Hauptverantwortliche für Massaker und Vertreibungen in Kolumbien, würden ihn am Liebsten ebenfalls aus dem Weg räumen. Bewegen kann sich Fernando in dieser Gegend nur, weil er von unbewaffneten Freiwilligen  […]


Argentinien Guatemala Kolumbien Lateinamerika Mexiko Paraguay Uruguay

ondainfo 187

Bericht über El Teje – Südamerikas erste Travesti-Zeitschrift. Radio Ayoreo – Indigene aus dem Gran Chaco machen Radio gegen das Vergessen ihrer Kultur Als Freiwilliger mit den Peace Brigades nach Lateinamerika – ein Bericht im Rahmen unserer Freiwilligen-Reihe. Musik: Actitud Maria Marta.