Madres De Plaza De Mayo


Frauen demonstrieren
Argentinien
Fokus: Frauen und Queer / Mujeres y Queer

Der 8. März in Argentinien: Frauen im gemeinsamen Kampf gegen eine patriarchale Welt

Nach dem Internationalen Frauenstreik und der Massendemonstration zur Plaza de Mayo: ein Rückblick auf die eindrucksvollsten Momente des 8. März in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires. Es waren Tausende. Teils sah man sie vereinzelt, wie jene, die schon früh zur Plaza de Mayo kamen. Oder in großen Scharen, gereiht hinter den Transparenten von sozialen Organsationen, Bewegungen, politischen Parteien oder Kampagnen, sei es im Kampf gegen verschiedene Formen der Gewalt oder für die historische Forderung der Frauen für das Recht auf Abtreibung. Auch als Mitglieder von Gewerkschaften traten sie auf, wo sich die Frauen jeden Tag aufs Neue ihren Platz erobern.  […]


Argentinien Chile Deutschland Lateinamerika Mexiko

onda-Info 358

Hallo und Willkommen zu Onda Info 358! Während es draußen regnet haben wir die Zeit genutzt, um einige Nachrichten für Euch zusammen zu stellen: Der in Chile 2011 wegen Menschenrechtsverbrechen verurteilte Hartmut Hopp soll seine Strafe jetzt in Deutschland absitzen. In Argentinien ist die Mitbegründerin der Menschenrechtsorganisation Madres de Plaza de Mayo Elsa Sanchez de Oesterheld ist im Alter von 90 Jahren gestorben. Und  […]


esma. Foto: Telesur/Telam
Argentinien

Erstmals stehen Todespiloten vor Gericht

(Venezuela, 28. November 2012, telesur).- Seit dem 28. November werden in Argentinien im Rahmen eines dritten Verfahrens Verbrechen gegen die Menschlichkeit verhandelt, die während der letzten Diktatur (1976-1983) begangen wurden. Zum ersten Mal stehen acht Piloten der so genannten Todesflüge vor Gericht.   […]


Die Mütter der Plaza de Mayo / subcomandanta, flickr
Argentinien

Lebenslang für zwölf Ex-Militärs

(Buenos Aires, 26. Oktober 2011, púlsar/poonal).- Ein Gericht in Buenos Aires verurteilte am 26. Oktober zwölf ehemalige Militärs zu lebenslanger Haft. Die Angeklagten wurden für schuldig befunden, während der Militärdiktatur in der ehemaligen Militärschule ESMA Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen zu haben. Die ESMA fungierte während der Diktatur von 1976 bis 1983 als geheimes Gefängnis und Folterzentrum. […]