Klimawandel


Argentinien Brasilien Lateinamerika Mexiko

onda-info 467

Aus Mexiko berichten wir über Alternativen zum Beton. Markus Plate hat einen Kurs über ökologische Bautechniken in der Kleinstadt Tlaxco besucht. Zu diesem Beitrag gibt es auch eine Audio-Slideshow, die Ihr auf unserer Webseite oder den einschlägigen Video-Plattformen finden könnt. Bereits vor sechs Wochen haben wir Euch den Onda-Reinhörer vorgestellt. Total locker wie wir sind präsentieren wir Euch Programme unserer Partneragenturen und befreundeter Radios. Heute geht es nach Argentinien. Wir hören in das Programm „La señal de la Paloma“ rein. Diese wird jede Woche vom Sender „Aire Libre“ im argentinischen Rosario ausgestrahlt. Und leider aus aktuellem Anlass haben wir mit unserem Brasilien-Korrespondenten Andreas Behn in Sao Paolo über die katastrophalen Waldbrände im Amazonasgebiet gesprochen. […]


Paraguay

Was der Klimawandel mit den Überschwemmungen in Paraguay zu tun hat 1

Ungewöhnlich heftige Regenfälle haben im März und April zu schweren Überschwemmungen in Paraguay geführt. Die Wassermassen überstiegen die übliche Niederschlagsmenge um das Dreifache. Flüsse traten über die Ufer, tausende Wohnhäuser stehen nun unter Wasser. Nach Angaben der Regierung sind mehr als 20.000 paraguayische Familien betroffen. Überschwemmungen werden als eine der schwerwiegendsten Folgen des Klimawandels betrachtet; kein anderes meteorologisches Phänomen hat in den letzten zwölf Monaten Auswirkungen auf so viele Menschen gehabt. […]


Araukarie
Chile
Fokus: SDGs

Indigene Pehuenche kämpfen für die Rettung der Araukarie

Die für Chile charakteristische Araukarie, eine uralte Baumart, ist infolge des Klimawandels und der Abholzung der Wälder vom Aussterben bedroht. Die Baumart gilt als eine Art Dinosaurier der Botanik. Doch Klimawandel und Holzfäller sorgen dafür, dass auch die Tage dieses Dinosauriers gezählt sein könnten.  […]


onda logo
Argentinien Brasilien Deutschland International Lateinamerika Mexiko

onda-info 448

Onda war beim Konzert des indigenen Chors Chelaalapi, der Anfang November seine Ethno-Techno-Version in Berlin vorgestellt hat – Anlässlich der Weltklimakonferenz im polnischen Katowice und der anhaltenden Dürre in Deutschland ist die Debatte um die Treibhausgase wieder in Schwung gekommen. Geoengineering heißt das Zauberwort, das für ein breites Spektrum von Technologien zur Klimabeeinflussung steht – Brasilien ist nicht nur das Land des riesigen Amazonas-Regenwaldes, sondern auch das weltweit größte Anbaugebiet für genveränderte Soja und Spitzenreiter im Einsatz von Pestiziden. […]


Kubas Strände schwinden, die schützenden Mangrovenwälder sind ja auch bereits weg / Foto: k@mphuis, cc-by-nc-nd-2.0
Kuba

Kubas Strände schwinden

Lima, 28. Juni 2017, noticias aliadas).- Kuba hat einen Rückgang seiner Küstenstrände um 1,2 Meter jährlich festgestellt. Anzeichen von Erosion gebe es an 82 Prozent der 499 Stränden des Landes. Dies geht aus einer Studie des kubanischen Ministeriums für Wissenschaft, Technik und Umwelt hervor, die am vergangenen 5. Juni, dem Weltumwelttag, veröffentlicht wurde. […]


Bolivien

Schlimmste Trockenheit seit 25 Jahren

(Lima, 01. Dezember 2016, noticias aliadas).- Bolivien durchlebt momentan die schlimmste Trockenheit seit 25 Jahren. Der Wassermangel in acht von neun Bundesstaaten führte zur Rationierung bei der Wasserversorgung, die wiederum Proteste in verschiedenen Städten hervorrief. […]