Fall Berta Cáceres: Straffreiheit für Hintermann?

Foto: Desinformémonos

(Berlin, 24. August 2020, npla).- David Rodrigo Castillo, Ex-Militär mit Beziehungen zum honduranischen Energieversorger DESA, gilt als einer der Auftraggeber des Mordes an der Umweltschützerin und Menschenrechtsverteidigerin Berta Cáceres. Trotz seiner Verwicklung in den Mord könnte Castillo am Ende Straffreiheit genießen. Denn nach zweieinhalb Jahren endet seine Untersuchungshaft Anfang September dieses Jahres. Dass der Prozess bislang nur schleppend voran kommt, liegt vor allem an der von Castillos Verteidigung angewandten Verzögerungstaktik.

Politische Einflussnahme könnte Straffreiheit garantieren

Die Umweltorganisation Copinh, deren Gründerin Berta Cáceres war, vermutet hinter dieser eine Strategie, die Castillo am Ende Straffreiheit garantieren soll. Die Verteidigung versuche Zeit zu schinden, um den Prozess politisch beeinflussen zu können. Und das offensichtlich mit Erfolg. Knapp zwei Wochen vor dem Ende der Untersuchungshaft wurde die bisherige Richterin in Castillos Prozess durch den Obersten Gerichtshof abgezogen. Der neue Richter untersagte als erstes Cáceres‘ Kindern die Teilnahme am Verhör der Belastungszeugen. Auch kam er dem Wunsch der Verteidigung nach, das Verhör nicht öffentlich übertragen zu lassen.

Haftentlassung aufgrund von Corona möglich

Berta Cáceres wurde am 2. März 2018 in ihrem Haus in La Esperanza ermordet. Als Grund für den Auftragsmord gilt ihr Engagement gegen das von DESA geplante Wasserkraftwerk Agua Zarca. Zwei der sieben Ende letzten Jahres für den Mord an Cáceres Verurteilten könnten allerdings vorzeitig entlassen werden – aufgrund von Hafterleichterungen zur Verringerung des Risikos einer Infektion mit dem Coronavirus.

CC BY-SA 4.0 Fall Berta Cáceres: Straffreiheit für Hintermann? von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen