Vor Prozess: Drohungen gegen Journalistin Claudia Julieta Duque nehmen zu

Die Drohungen gegen die Journalistin sind in der letzten Zeit, mit Blick auf den am kommenden 31. August beginnenden Prozess gegen die drei vermutlichen Täter wieder schlimmer geworden. Die Tatverdächtigen haben vermutlich für den kolumbianischen Geheimdienst DAS (Departamento Administrativo de Seguridad) gearbeitet, der nach den Nachforschungen der Journalistin aufgelöst worden war.

Aufgrund von Anzeigen der Journalistin, durch den Geheimdienst psychologische Folter erlitten zu haben, wurde nach Angaben von Reporter ohne Grenzen auch gegen ehemalige Geheimdienstmitarbeiter*innen ein Prozess angestrengt.

Duque sieht sich seit 2001 Drohung und Verfolgung ausgesetzt. Im Juni dieses Jahres hatte das UN-Menschenrechtsbüro in einer Mitteilung seine Sorge um die Sicherheit der Journalistin ausgedrückt, sich solidarisch erklärt und vom kolumbianischen Staat einen effektiven Opferschutz und Aufklärung gefordert.

CC BY-SA 4.0 Vor Prozess: Drohungen gegen Journalistin Claudia Julieta Duque nehmen zu von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen