Sololá


Nach dem Angriff auf Lorenzo Sequec und seine Familie. Foto: Cerigua/Alfonso Guarquez
Guatemala
Fokus: Menschenrechte 2015

Bürgermeister in der Provinz Sololá gelyncht

von Alfonso Guárquez (Guatemala-Stadt, 12. Oktober 2015, cerigua).- Helle Aufregung in der Gemeinde Concepción in der Provinz Sololá: Zunächst eröffneten Unbekannte am Sonntag, den 11. Oktober, das Feuer auf den ehemaligen Kandidaten für das Bürgermeisteramt, Lorenzo Sequec. Dabei starben zwei Menschen, vier weitere wurden verletzt. Daraufhin hat eine aufgebrachte Menschenmenge den Bürgermeister der Gemeinde, Basilio Juracán, angegriffen und ihn bei lebendigem Leib verbrannt. Juracán war gerade zum dritten Mal wiedergewählt worden. […]


guatemala juan-tuyuc-1-300x224. Foto: Medio a medio
Guatemala

Führender indigener Aktivist getötet

von PIA (Concepción, 23. Januar 2014, medio a medio/cerigua).- Der 56-jährige Juan León Tuyuc Velásquez wurde am Morgen des 15. Januar am Straßenrand der Interamericana bei Sololá, etwa 150 Kilometer westlich der Hauptstadt Guatemalas, tot aufgefunden. Seine Leiche weise „Schläge am ganzen Körper und Schussverletzungen“ auf, so Mario Itzep, Sprecher der Beobachtungsstelle für Indigene Völker (Observatorio de Pueblos Indígenas). Juan Tuyuc hat eine Laufbahn als Aktivist hinter sich, vom Kommandanten der Guerilla EGP (Ejército Guerrillero de los Pobres) bis zum indigenen Anführer. Sein Tod ist von enormer Bedeutung in einem Land, in dem die wirtschaftlichen, politischen und militärischen Mächte einen Komplott der Straflosigkeit für diejenigen schmieden, die das Massaker an tausenden Indigenen während der blutigen Diktatur von Ríos Montt verübt haben. […]


Guatemala

Schweres Erdbeben fordert mindestens 52 Tote

(Venezuela, 09. November 2012, telesurpulsar-poonal).- Ein schweres Erdbeben der Stärke 7,2 auf der nach oben offenen Richterskala hat mindestens 52 Menschenleben gefordert. Am 7. November hatte in Guatemala um 10:35 Uhr Ortszeit mehr als 30 Sekunden lang die Erde gebebt. Laut Behördenangeben werden noch immer 22 Personen vermisst, mehr als 150 Personen seien verletzt worden. Es handelt sich um das stärkste Erdbeben seit 36 Jahren. […]


Die heile Welt am Muttertag. Foto: jain7th/Flickr
Guatemala

Muttertag – ein Tag wie jeder andere in Sololá

von Alfonso Guárquez (Guatemala-Stadt, 23. Mai 2011, cerigua).- Am 10. Mai war Muttertag, doch die Mehrheit der hauptsächlich indigenen Mütter in Sololá verbringen diesen wie einen gewöhnlichen Tag. Dafür gibt es verschiedene Gründe, hauptsächlich jedoch aufgrund ihrer extremen Armut und weil ihre Ehepartner sie verlassen haben. Das erklärte Dominga Vásquez, regionale Vertreterin der staatlichen Einrichtung zur Verteidigung der indigenen Frau DEMI (Defensoría de la Mujer Indígena). […]


alt
Guatemala

Hommage an ermordeten Kaqchikel-Künstler

von Alfonso Guárquez (Guatemala-Stadt, 14. Oktober 2010, cerigua).- Das Konzert Ru Ak’u’x Nkotz’ijan, was in der Sprache der Kaqchikel “dein Herz erblüht” bedeutet, wurde als postume Hommage für den Künstler Lisandro Guarcax veranstaltet. Lisandro Guarcax wurde Ende August dieses Jahres misshandelt und ermordet aufgefunden. Die Veranstaltung beinhaltete verschiedene künstlerische Beiträge und wurde von der norwegischen Botschaft, der Rabin Ajaw (jährlich gewählte Prinzessin der Maya-Völker) und der indigenen Führungspersönlichkeit und ehemaligen Kongressabgeordneten Rosalina Tuyuc organisiert. […]


Guatemala

Indigene erreichen Vereinbarungen über Energieunternehmen

von Alfonso Guárquez(Guatemala-Stadt, 02. August 2010, cerigua).- Angesichts der Anschuldigungen gegen das Energieunternehmen DEOCSA, Tochterfirma der spanischen Unión Fenosa, haben Vertreter*innen indigener Gruppen von Sololá in Gesprächen mit der Nationalen Elektrizitätskommission CNEE (Comisión Nacional de Energía Eléctrica) und dem Ministerium für Energie und Minen Vereinbarungen erreichen können. […]


Guatemala

Indígenas aus Sololá werden Korrespondentinnen

(Mexiko-Stadt, 08. Mai 2010, cimac).- Indígenas des Departments Sololá im Alter von 15 bis 65 Jahren werden gegenwärtig im Frauenkommunikationszentrum der Maya Nutzij (Centro de Mujeres Comunicadoras Mayas) im Umgang mit audiovisuellen Medien geschult. Sie sollen anschließend Videos und Dokumentationen über die Kultur der Kaqchikel-Maya produzieren. Dabei sollen Themen wie Gender, Rassismus und Diskriminierung, von denen die Frauen betroffen sind, sichtbar gemacht werden. […]


Guatemala

Eine Stunde Freies Radio im indigenen Hochland Guatemalas: Der CERIGUA-Journalist Alfonso Guárquez

Die guatemalekische alternative Nachrichtenagentur CERIGUA gründete sich vor gut 20 Jahren im nicaraguanischen Exil, während der blutigen Militärdiktatur des Generals und Völkermörders Rios Montt. Seit dem Friedensschluss 1996 wieder in Guatemala, setzt sich CERIGUA heute für eine demokratische Informationsgesellschaft ein, in der die Medien nicht mehr nur von der Hauptstadt aus und nicht fast ausschließlich von reichen Unternehmern dominiert werden. Nicht mehr fast exklusiv von  […]