Land: Panama


Argentinien Bolivien Brasilien Chile Costa Rica Dominikanische Republik Ecuador El Salvador Guatemala Haiti Honduras Jamaika Kolumbien Kuba Lateinamerika Mexiko Panama Paraguay Peru Puerto Rico Uruguay Venezuela

onda-info 300 !

Zum Jubiläums-onda-info, nämlich zum 300.(!!!) haben wir ausnahmsweise nur gute Nachrichten und zwar aus fast allen lateinamerikanischen Ländern aus dem Jahr 2012. Lasst euch überraschen….


Reclamo en Panama. Foto: Pulsar/prensa Latina
Panama

Bewohner*innen von Colón fordern ernsthafte Verhandlungen mit Regierung

(Buenos Aires, 12. November 2012, púlsar).- Die Widerstandsfront (Frente Amplio) von Colón bezweifelt die Ernsthaftigkeit der Gespräche mit der panamaischen Regierung. Sie fordert die Regierung Panamas auf, ernste Verhandlungen mit den verschiedenen sozialen Repräsentant*innen der Hafenstadt aufzunehmen. Zweifel kamen auf, nachdem ein hochrangiges Mitglied der Regierung die Treffen als einfache Gespräche definierte. […]


panama martinelli. Foto: Amerika21/Laradiodelsur
Panama

Privatisierungsgesetz nach Protesten gestoppt

von Jan Ullrich (Panama-Stadt, 30. Oktober 2012, amerika21.de).- Das panamaische Parlament hat in zweiter Lesung ein von Präsident Ricardo Martinelli eingebrachtes Privatierungsgesetz abgewiesen. Mit dem Gesetz sollte die Sonderwirtschaftszone in der Hafenstadt Colón (Zona Libre de Colón) an private Investoren verkauft werden. In den vergangenen beiden Woche war es daraufhin zu massiven Protesten der Bevölkerung gekommen bei denen mindestens drei Menschen durch Polizeigewalt ihr Leben verloren. […]


panama protestas en colon. Foto: Telesur/La Estrella
Panama

Proteste in Colón gehen weiter

(Rio de Janeiro, 25. Oktober 2012, púlsar/telesur).- Am Mittwoch, 24. Oktober hat erneut eine Demonstration in der umstrittenen panamaischen Provinz Colón stattgefunden. Der Protestmarsch richtete sich gegen den Verkauf von Ländereien in der Freihandelszone von Colón und endete mit 35 verhafteten Student*innen. Dessen ungeachtet kündigten die Protestierenden einen 24-stündigen Streik für Freitag, den 26. Oktober an. […]


Foto: Katy Yan/internationalrivers.org
Deutschland Panama

Barro Blanco: Deutschland soll Finanzierung zurückziehen

von Guadalupe Rodríguez* (Fortaleza, 21. Juni 2012, adital).- Mitglieder der am Fluss Tabasará ansässigen indigenen und Umweltbewegung M10 (Movimiento 10 de Abril) haben sich in einem Brief an den deutschen Botschafter in Panama gewendet. Grund für das Schreiben ist das Wasserkraftprojekt Barro Blanco. Der Botschafter solle sich dafür einsetzen, dass die Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft DEG die Finanzierung, die sie dem Bau des Kraftwerks zugesagt hat, zurückziehe. Er wird aufgefordert in die Konfliktregion zu reisen, um sich persönlich von den Abweichungen zu überzeugen, die das Bauunternehmen begangen und deren sich die DEG zum Komplizen gemacht hätte. […]


Honduras Mexiko Panama USA

onda-info 280

Hallo und willkommen zum onda-info 280. Unser lateinamerikanischer Horizont reicht diesmal nur von Südmexiko bis Panamá, aber ich hoffe das stört euch nicht. Wir haben zwei Berichte über die gegenwärtige Lage der sozialen Bewegungen in Honduras und Panama im Programm, bei dem die Proteste der vergangenen Jahre analysiert werden und es um die Frage geht, Ob es schlauer ist, auf  […]


reclamo Ngobe. Foto: Púlsar/PL
Panama

Proteste von Indigenen zeigen Wirkung

(Lima, 16. März 2012, noticias aliadas).- Nach wochenlangen Protesten im Februar haben sich indigene Gruppen und Vertreter*innen der panamaischen Regierung am 6. März vorerst geeinigt: Pläne zum Bau eines umstrittenen Wasserkraftwerks werden vorläufig auf Eis gelegt. Das Werk sollte auf dem Gebiet der halbautonomen Gemeinde der Ngöbe-Buglé im Westen des Landes gebaut werden. […]


Costa Rica El Salvador Guatemala Honduras Mexiko Panama

Bergbau und Widerstand in Zentralamerika: Ein Erfolg, doch kein Grund zur Entwarnung

Vor knapp einem Jahr stoppte das Oberste Verwaltungsgericht in Costa Rica die Pläne für einen offenen Goldtagebau im Norden des Landes. Der Druck der Bergbaukonzerne auf die Region, auf Zentralamerika und Mexiko, hat indes keineswegs nachgelassen. Im Rest Zentralamerikas und in Mexiko machen transnationale Bergbauunternehmen blühende Geschäfte – und verursachen in der Regel verheerende Umweltschäden. Die Praxis der Goldbergbauunternehmen, Gold im offenen Tagebau aus  […]


Foto: Voces Nuestras
Panama

Aktivist*innen gehen auf die Straße

von Oliver Lüthi (San José, 19. August 2011, voces nuestras).- Panama hat eine bewegte Woche hinter sich: Am Mittwoch, 17. August gingen Hunderte Gewerkschafter*innen und Gesundheitsangestellte auf die Straße, um gegen die Krise in der staatlichen Krankenkasse zu demonstrieren. Hintergrund des Protests ist das Auftauchen einer hochinfektiösen Bakterie im größten öffentlichen Spital des Landes, welche bisher 30 Todesopfer gefordert hat.   […]


alt
Panama USA

Wikileaks und die Erinnerung an die US-amerikanische Invasion 1989

von Marco A. Gandásegui, hijo(Quito, 01. Januar 2011, alai).- Der Skandal um die Veröffentlichungen von Wikileaks hat deutlich gemacht, wie stark die öffentlichen Medien in vielen Ländern der Kontrolle durch die USA unterworfen sind. Die veröffentlichten diplomatischen Depeschen und Berichte zeichnen ein Bild, welches ignorante, korrupte und teilweise verbrecherische Staatschefs und Präsidenten zeigt. Die großen US-amerikanischen Medienkonzerne mit ihren Fernsehkanälen und Presseorganen verdrehen die Informationen von Wikileaks und gaukeln vor, es handele sich lediglich um Meinungen von Regierungen und ihrer Funktionäre. […]


alt
Panama

Proteste gegen Besuch von Kolumbiens Ex-Präsident Uribe

(Venezuela, 26. November 2010, telesur).- Hunderte von Studierenden protestierten am 25. November in Panama-Stadt gegen den Besuch von Kolumbiens Ex-Präsident Álvaro Uribe in Panama. Mit Protestmärschen, Blockaden und Kundgebungen vor der Universidad de Panamá brachten die Student*innen ihre Ablehnung des ehemaligen Staatschefs zum Ausdruck. Ein weiterer Anlass für die Demonstrationen war das Asyl, dass Panama der ehemaligen Leiterin der kolumbianischen Sicherheitsbehörde DAS (Departamento Administrativo de Seguridad) María del Pilar Hurtado gewährt hat. Sie ist in Kolumbien wegen Bespitzelung Oppositioneller während der früheren Regierung angeklagt. […]


Panama

Mord an Demonstranten: Menschenrechtskommission fordert Untersuchung

(Rio de Janeiro, 04. August 2010, púlsar).- Die Interamerikanische Kommission für Menschenrechte CIDH (Comisión Interamericana de Derechos Humanos) hat die panamaische Regierung aufgefordert, die Repressionen in der Provinz Bocas del Toro aufzuklären. Der Polizeieinsatz bei Demonstration gegen das so genannte „Ley Chorizo“ hat mindestens zwei Menschenleben gefordert. […]


Panama

Gesetzespaket: Bevölkerung demonstriert gegen „Katze im Sack“

(Buenos Aires, 18. Juni 2010, púlsar).- Tausende Einwohner*innen Panamas demonstrierten am 17. Juni gegen das nur wenige Stunden zuvor verabschiedete Gesetz 177. Dieses in Panama als „Katze im Sack“ bezeichnete Gesetzespaket sieht unter anderem Einschränkungen des Streikrechts vor und schränkt die Kontrolle der Exekutive in Umweltbelangen ein, außerdem sind Änderungen des Strafrechts und bei der Polizei vorgesehen. Zu den Protesten hatten mehr als 60 Organisationen aus dem sozialen und dem Umweltbereich und Gewerkschaften aufgerufen. Das Gesetzespaket verletze die Menschenrechte, so die Organisator*innen der Proteste, die beim Obersten Gerichtshof eine Verfassungsklage einreichen wollen. […]


Panama

Dem Volk der Ngäbe-Buglé droht der Verlust seiner Sprache

(Fortaleza, 31. Mai 2010, adital).- Das größte Indigenen-Volk Panamas könnte seine Sprache verlieren. Die Ngäbe-Buglé leben im westlichen Teil Panamas, im Grenzgebiet zu Costa Rica. Ein beträchtlicher Teil der Kinder und Jugendlichen könne die Sprache ihres Volkes weder sprechen noch schreiben, warnte Adelaide Miranda Ende Mai. Sie ist die Präsidentin einer Organisation, welche sich für die Unterrichtung der Sprache der Ngäbe-Buglé einsetzt. Daher bemüht sich Mirandas Organisation seit Jahren darum, die Sprache vor dem Aussterben zu bewahren. Die Lehrkräfte müssen die korrekte Orthographie ebenso beherrschen wie die Aussprache. Der Verlust der Sprache würde auch zu einem teilweisen Verlust dessen führen, was die Ngäbe-Buglé als „Rasse und indigene Kultur“ auszeichne, erklärte Adelaide Miranda. […]


Panama

Protest gegen geplante Erleichterung für Investitionen im Bergbau

(Lima, 07. April 2010, noticias aliadas).- Umweltschützer*innen sowie Aktivist*innen für die Rechte indigener Völker aus 16 Organisationen kritisieren den Plan von Panamas Präsident Ricardo Martinelli, den Bergbau im Land auszuweiten. In einer am 6. April veröffentlichten Erklärung wird Martinellis Absicht, die Regulierungsbestimmungen für den Bergbau zu lockern, um dadurch einen Anreiz für Investitionen und Erkundungen zu schaffen, scharf verurteilt. […]


Panama

Massiver Polizeieinsatz gegen Bauarbeiter

(Buenos Aires, 18. März 2010, púlsar).- Am 16. März wurden in Panama-Stadt über 200 Arbeiter bei einer Räumung der Hauptstraßen von Sondereinheiten der Polizei festgenommen. Die Werktätigen hatten sich zu einer Veranstaltung versammelt, die zu einem geplanten Streik mobilisieren sollte. Auf einer Pressekonferenz sprachen sich sowohl Führungsspitzen als auch Anwälte der Bauarbeiter-Gewerkschaft SUNTRACS gegen den massiven Polizeieinsatz aus und machten Ministerpräsident José Raúl Mulino sowie Polizeichef Gustavo Pérez dafür verantwortlich. […]