„Wenn Du dann wieder frei sein wirst…“

Mit dem Menschenrechtskollektiv „Nicaragua Nunca Más“ trat der Sänger Luis Enrique Mejía Godoy am 10. Dezember in Costa Rica auf. Pandemiebedingt durfte der große Saal nur zu einem Sechstel gefüllt werden. Der Stimmung tat das wenig Abbruch: Dafür sorgte die nicaraguanische Exilcommunity im Saal und im Livestream. Zunehmend ergriffen lauschte sie den Liedern und Erzählungen einem der großen Barden der sandinistischen Revolution vor zweiundvierzig Jahren. Mittlerweile lebt Mejía Godoy ebenfalls im Exil. Geflohen vor der Familiendiktatur des Daniel Ortega und seiner Ehefrau und mächtigen Vizepräsidentin Rosario Murillo. Er erinnert auf seinen Konzerten und im eigenen Youtube Kanal regelmäßig an die Wahlfarce vom November, mit der sich Daniel Ortega eine weitere Amtszeit sicherte, und an den Aufstand von 2018, die das Präsidentenpaar blutig niederschlagen ließ.

Musikaufnahmen: Livekonzert am 10. Dezember, Zur besseren Verständlichkeit mit Einspielungen aus Mejía Godoys Youtubekanal und Archivaufnahmen.

Einen poonal-Beitrag zu Luis Enrique Mejía Godoy findet ihr hier.

CC BY-SA 4.0 „Wenn Du dann wieder frei sein wirst…“ von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen