Das System Bukele – „Die Räume werden enger“

Polizistin im Zentrum San Salvadors
Foto: Alfredo Carías

El Salvador hat eine jahrzehntelange Gewalterfahrung. Erst Diktatur und Bürgerkrieg, dann nach Friedensschluss Anfang der 1990er Jahre der Aufstieg der „Maras“ genannten Jugendbanden. Vor knapp 3 Jahren hatten die Salvadorianer*innen genug und wählten einen jungen, unkonventionellen Typen zum Präsidenten. Nayib Bukele will mit Gewalt, Korruption und postkolonialen Strukturen aufräumen, und ist in der Wahl seiner Mittel nicht zimperlich. Auch nicht im Kampf gegen die Pandemie. Ist Bukele nun Autokrat oder demokratischer Revolutionär?

Zu diesem Audiobeitrag gibt es auch einen Text bei poonal!

CC BY-SA 4.0 Das System Bukele – „Die Räume werden enger“ von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen