Argentinien 1976/2016: 40 Jahre nach dem Putsch

 

IMG_0031
Eine zentrale Forderung am 24. März: Gerichtsverfahren und Strafe für die Verantwortlichen der Diktatur. Foto: poonal

In Argentinien jährt sich dieser Tage der letzte Militärputsch zum vierzigsten Mal. Am 24. März 1976 übernahm eine Junta aus Herr, Marine und Luftwaffe – gestützt durch Kirche, Medienkonzerne und Wirtschaft – für sieben Jahre die Macht in dem südamerikanischen Land. Etwa 30.000 Menschen fielen dem Regime zum Opfer. Zum runden Jahrestag demonstrieren hunderttausende Menschen in Buenos Aires und sagen: „Nunca más“ – Nie wieder!


poonal_kleinDen poonal-Artikel zum Audiobeitrag findet ihr hier.


CC BY-SA 4.0 Argentinien 1976/2016: 40 Jahre nach dem Putsch von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen