Semlac


Gewalt gegen Frauen /Foto: Tomas R Vigo,CC BY-NC-SA 2.0 flickr
Dominikanische Republik
Fokus: Menschenrechte 2015

Gewalt gegen Frauen nimmt weiter zu – Justiz bearbeitet Fälle nur schleppend

von Mercedes Alonso (Lima, 17. Februar 2015, semlac).- Die Nachricht erschien auf den Titelseiten der wichtigsten Printmedien und in allen digitalen Informationsdiensten: „Frau erstattete 20 Strafanzeigen und überlebte wie durch ein Wunder den Angriff ihres Verfolgers“. In ihrer Ausgabe vom 11. Februar nannte die ältesten Tageszeitung des Landes Listín Diario den Vorfall einen Skandal und beschrieb, wie es Albaneris Silverio gelang, ihr Leben zu retten, nachdem ihr Expartner Juan Carlos Martínez sie in einem Zimmer eingesperrt und das Haus angezündet hatte. […]


Aktion gegen Gewalt gegen Frauen / Foto: Tomas R Vigo, flickr
Nicaragua

Ich glaube dir!

von Lindskat Legal und Sylvia Torres (Lima, 05. Dezember 2013, semlac).- Yo te creo! Mit diesen drei Worten als Leitspruch, entwickelt die Bewegung gegen sexuellen Missbrauch MCAS (Movimiento Contra el Abuso Sexual) seit 2010 eine Kampagne gegen eine Kultur, „die sexuellen Missbrauch stärkt und fördert“. Die MCAS organisiert Selbsthilfegruppen und veröffentlicht in den Medien Zeugenberichte von Überlebenden. Mithilfe dieser Aktivitäten soll das Trauma der Misshandlungen überwunden und die Betroffenen zur Anzeige bewegt werden.   […]


Aktion gegen Abtreibung in Nicaragua (Archiv) / Foto: Maria Kindling NPLA
Karibik Lateinamerika

Müttersterblichkeit zu 11 Prozent durch unsachgemäße Abtreibungen verursacht

von Sara Lovera und Gloria Analco (Lima, 01. Oktober 2013, semlac).- Anlässlich des Internationalen Tags des straffreien Zugangs zum Schwangerschaftsabbruch am 28. September fand in Mexiko-Stadt ein Seminar mit dem Titel: „Das Recht der Frauen auf eine eigenen Entscheidung in einem restriktiven Umfeld“ statt. Dabei kam eine Reihe erschreckender Fakten zur Sprache: So werden jedes Jahr über eine Million Frauen und Mädchen nach unsachgemäß ausgeführten Abtreibungen in die Krankenhäuser Lateinamerikas und der Karibik eingeliefert. […]


Schwangere nelo CC BY-NC-SA 2.0 Flickr
Guatemala

Mehr Schwangerschaften bei Mädchen als Folge sexuellen Missbrauchs

(Lima, 31. August 2012, semlac).- Die Zahl der Mädchen und jungen Frauen, die Guatemalas Gebärsäle füllen, ist angestiegen. Ein wichtiger Grund für diese Entwicklung ist neben fehlender Verhütung auch sexueller Missbrauch. In den letzten drei Jahren wurden, laut einer Untersuchung des Gesundheitsministeriums und des Sozialamtes, 40.000 Schwangerschaftsfälle bei Minderjährigen registriert.   […]


Treffen der Semlac-Korrespondentinnen 2007 / Foto: redsemlac.net
Lateinamerika

Gegen den Strom: Alternative Medien mit genderspezifischem Fokus

von Sara Más, Havanna (Lima, 26. August 2012, semlac-pponal).- Veränderungen, die Männer und Frauen in ihren Gesellschaften erleben, beginnen ihren Ausdruck in alternativen Medien zu finden. Dies zeige sich in Äußerungen, die sich unter anderem gegen die symbolische Gewalt richten, wie aus einer in diesem Jahr durchgeführten Studie der Universität Havanna hervorgeht.   […]


Foto: Edgar Rubio, CC BY-NC-SA2.0, flickr
Kuba

Niedrige Geburtenrate durch Empfängnisverhütung nach Wunsch

von Dixie Edith (Lima, 17. August 2012, semlac-poonal).- Die flächendeckende Verfügbarkeit von empfängnisverhütenden Mitteln und ein gesetzlich garantierter und kostenloser Zugang zu Schwangerschaftsunterbrechungen tragen mit zu der niedrigen Fruchtbarkeit kubanischer Frauen bei. Dies bestätigen spezielle Erhebungen.   […]


Aktion gegen Abtreibung in Nicaragua (Archiv) / Foto: Maria Kindling NPLA
El Salvador Guatemala Mittelamerika Nicaragua
Fokus: Menschenrechte 2011

Ballungsräume der Ungerechtigkeit: Abtreibung in Mittelamerika

von Sylvia R. Torres und Tacuazina Morales (Lima, 19. September 2011, semlac).- Managua, im September. In Mittelamerika befinden sich drei von weltweit sechs Ländern, in denen im Fall eines Schwangerschaftsabbruchs die Schwangere und die Person, die den Eingiff vornimmt, eine Straftat begehen und mit einer Gefängnisstrafe rechnen müssen. Viele Frauen in El Salvador, Honduras und Nicaragua sterben an den Folgen einer Abtreibung. […]


alt
Kuba

Das Wagnis, auf eigene Rechnung zu arbeiten

von Dixie Edith(Lima, 03. Dezember 2011, semlac).- „Wenn die Frauen nicht beginnen, mit den gängigen Traditionen zu brechen, können sie nicht die Möglichkeiten ausschöpfen, die sich durch die Reformen in der Arbeitsgesetzgebung auftun.“ […]